< Seite 3
Seite 5 >

Seite 4

SC Paderborn 07 Arena-News 13

Seite 4 SC Paderborn 07 Arena-News 13 meinSCP

bei
Zu Gast
EDEKA ER
ÜLL
RUMPSM

DANIEL BRÜCKNER
Eigentlich war die Verbindung zwischen Daniel Brückner und dem SCP schon
beendet, bevor sie richtig begonnen hatte. Im Sommer 2008 unterschrieb der
Linksfuß erst einen Vertrag in Paderborn, wechselte dann aber zu Greuther
Fürth. Einige Monate später fanden Spieler und Club doch noch zusammen ­
und führen seitdem eine sehr glückliche Beziehung. Mittlerweile ist Brückner
in Paderborn so heimisch geworden, dass er sich sogar vorstellen könnte,
seine Karriere beim SCP zu beenden. So kann es gehen im Profifußball.

UMWEG ZUM

HAPPY-END
Über die vermeintlich problematische
Jugend der Nummer 21 ist schon viel
geschrieben und gesendet worden.
Er soll aus Schule und Verein geflogen sein, sich mit seiner Mutter verkracht und keine eigene Wohnung
gehabt haben. Die Story ist immer
mal wieder interessant für den Boulevard. Dem heutigen Leben des Publikumslieblings in der Benteler-Arena wird sie nicht gerecht. Auch deshalb will Brückner darüber keine unnötigen Worte verlieren: »Dazu ist
schon alles gesagt und berichtet worden. Ich spreche lieber über das Hier
und Jetzt«.
Einen kleinen Ausflug in die Vergangenheit müssen wir aber doch machen. Denn bevor er die Herzen der
Fußballfans an der Pader im Sturm
eroberte, verärgerte er die Verantwortlichen des Vereins gehörig. Im
Frühjahr 2008 war bereits alles klar
mit dem Wechsel, der SCP lotste
den torgefährlichen Linksfuß aus Er6

AN DER KASSE Auch hier machte Brückner eine gute Figur.
furt nach Paderborn. Dann aber die
Wende: Weil der SCP nach der Saison 2008/2009 in die 3. Liga runter musste, nutzte Brückner die Gelegenheit und heuerte in Fürth an. Dort
sollten auch seine ersten Einsätze in
der angestrebten Spielklasse folgen.
Richtig glücklich wurde der Linksfuß
im Süden jedoch nie.

Obwohl er von seinem damaligen
Trainer Benno Möhlmann mit viel Anerkennung spricht, avancierte er bei
den Kleeblättern nicht zur Stammkraft. Zumeist schmorte er auf der
Bank, sonst kam er über kürzere Spielzeiten nicht hinaus. Dennoch wollte Brückner sich durchsetzen, zum Wiederbeginn der Meister7

zurück zum Anfang von "SC Paderborn 07 Arena-News 13"