< Seite 29
Seite 31 >

Seite 30

SC Paderborn 07 Arena-News 13

Seite 30 SC Paderborn 07 Arena-News 13meinSCP

VORSCHAU: FC ST. PAULI
Die Reeperbahn in Hamburg gilt als »sündigste Meile der Welt«. Auf rund 930
Metern reiht sich im Vergnügungs- und Rotlichtviertel St. Pauli ein Nachtclub
an den anderen. Die Stimmung dürfte am Ostermontag (1. April) aber nicht nur
wegen der zu erwartenden »Aprilscherze« noch an einem anderen Ort auf St.
Pauli gut sein. Denn ab 20.15 Uhr bittet der FC St. Pauli den SCP im MillerntorStadion unter Flutlicht »zum Tanz«. Für die Paderborner geht es dann darum,
die Laune bei den eigenen Anhängern hoch zu halten und für die Hamburger
zum »Stimmungskiller« zu werden.

KEIN APRILSCHERZ
auf der sündigen Meile
Der 48-jährige Ex-Profi beerbte am
Millerntor den ehemaligen Paderborner André Schubert. Frontzeck,
der in seiner aktiven Karriere nicht
weniger als 436 Bundesligaspiele
(die meisten davon für Borussia Mönchengladbach und den VfB Stuttgart)
sowie 19 Länderspiele für den DFB
absolviert hat, ist in der Hansestadt
längst angekommen.

LINKSVERTEIDIGER Sebastian Schachten ist Stammspieler.
Allerdings befinden sich die Hamburger momentan in recht guter Form.
Aus den ersten drei Partien nach der
Winterpause hatte St. Pauli nur einen
von neun möglichen Punkten geholt.
Doch dann nahm der Club vom Kiez
Fahrt auf und verabschiedete sich
durch zwei Siege in Folge aus der unmittelbaren Abstiegszone. Besonders
ein St. Paulianer trumpfte auf: An58

greifer und Junioren-Nationalspieler
Daniel Ginczek (21), von Borussia
Dortmund ausgeliehen, markierte
beim 3:0 gegen den VfR Aalen einen
Dreierpack und erzielte im folgenden
Spiel beim VfR Aalen den späten
Strafstoß-Treffer zum 1:0-Endstand.
Trainer des FC St. Pauli ist seit Anfang
Oktober Ex-Profi Michael Frontzeck.

»Hamburg ist eine tolle Stadt«, sagt
Frontzeck. »Meine Frau und ich fühlen uns sehr wohl hier. Was meine
Arbeit betrifft, bin ich bislang bei
keinem Verein, für den ich gearbeitet
habe, so herzlich empfangen worden
wie beim FC St. Pauli. Der Club ist
etwas Besonderes, das merkt man
vom ersten Tag an. Wenn man allein
sieht, mit wie viel Leidenschaft unsere Spieler bei den Partien unterstützt
werden, 90 Minuten lang stehen
unsere Fans wie eine Wand hinter
uns. Es gibt keine Pfiffe, egal wie die
Mannschaft spielt. Das ist gerade für
unsere jungen Spieler - aber auch für

TRAINER
Michael Frontzek bringt
seine Erfahrung jetzt beim
FC St. Pauli ein.
mich - eine wichtige Erfahrung«. Eine
angenehme Erfahrung waren und
sind nicht nur für Frontzeck auch die
vielen Sehenswürdigkeiten, die die
Hansestadt zu bieten hat.
Der Hamburger Hafen zum Beispiel
ist der größte Seehafen Deutschlands und gehört zu den 20 größten
Containerhafen der Welt. Seit 1982
ist Hamburg Sitz des Internationalen
Seegerichtshofs. Touristenmagneten
sind unter anderem auch Speicherstadt, die Landungsbrücken, der Alte
Elbtunnel sowie der berühmte Hamburger Fischmarkt.
Drei ehemaliger Paderborner kennen
sich in Hamburg bereits bestens aus.
Florian Mohr, Sören Gonther und
Sebastian Schachten trugen allesamt
schon das SCP-Trikot und treffen nun
auf ihren ehemaligen Verein. Gleiches gilt für die beiden Paderborner
Deniz Naki und Mahir Saglik, die in
ihrer Laufbahn schon Hamburger Luft
geschnuppert haben.

Mit SCP-On-Tour nach Hamburg
Zum Auswärtsspiel unseres SCP beim FC St. Pauli setzt SCP-On-Tour am Montag, 1. April 2013, einen
Fanbus ein. Seid dabei, unsere Mannschaft am Ostermontag zu unterstützen und so die drei Punkte
mit nach Hause zu bringen!
Fahrkarten zum Preis von 16 Euro pro Person sind online über das Anmeldeformular Fanbus-St.
Pauli zu buchen. Jugendliche unter 18 Jahren, die ohne Erziehungsberechtigten mitfahren möchten,
benötigen eine Einverständniserklärung eines ihrer Erziehungsberechtigten.
Anmeldungen sind auch direkt bei der Fanbetreuung am Fancontainer 1,5 h vor und 0,5 h nach
jedem Heimspiel möglich.
Abfahrt ist am Spieltag um 15.00 Uhr, wie gewohnt vom Parkplatz P0 an der Benteler-Arena
(Änderung der Abfahrtszeit vorbehalten).

ANFAHRT »Millerntor-Stadion«
Zum Auswärtsspiel beim FC St. Pauli fahren Sie zunächst über die Auffahrt
Hameln auf die Autobahn 33/B1 auf.
Nach rund 30 Kilometern bei der Ausfahrt 21-Dreieck Bielefeld auf die A 2
in Richtung Osnabrück/Hannover einfädeln und bis zur A 352 weiterfahren.
Anschließend rechts halten, weiter über
die A 7 und der Autobahn bis Ausfahrt
Hamburg-Bahrenfeld folgen. Über die
Von-Sauer-Straße auf die Bahrenfelder
Chaussee (ca. 1,2 Kilometer). Über die
Stresemannstraße auf den Neuen Pferdemarkt (ca. 3 Kilometer), weiter auf
die Budapester Straße bis zum Millerntor-Stadion (ca. 700 Meter). Zwischen dem U-Bahnhof Feldstraße & WalMart befindet sich der Gästezugang.

59

zurück zum Anfang von "SC Paderborn 07 Arena-News 13"