< Seite 5
Seite 7 >

Seite 6

Ortszeit

Seite 6 OrtszeitAktuell

Fit ins neue Jahr
Die fünf besten Anti-Kater-Tipps

Obstsalat
Nicht jeder verträgt zum Frühstück Saures. Dann ist ein frischer Obstsalat genau das
Richtige. Frisches Obst ersetzt
verloren gegangene Mineralstoffe und liefert viel Vitamin C.
Dieses Vitamin macht zum einen die durch Alkoholkonsum
entstehenden ,,freien Radikale" unschädlich. Zum anderen
unterstützt es die Leber bei der
Entgiftung. Auch der in Obst
enthaltenen Fructose wird eine
alkoholabbauende Wirkung
nachgesagt.
Aspirin
Wer lieber zu Tabletten greift,
sollte keine Schmerzmittel (Paracetamol) nehmen, die über
die Leber abgebaut werden. Die
hat genug mit dem Restalkohol
zu tun und kann im schlimmsten Fall geschädigt werden.
Besser ist Aspirin mit Vitamin C
6 | Ortszeit Januar 2018

Viel trinken
Auch mit Natur p ro dukten können wir den
Kater wirksam bekämpfen. Ganz wichtig für unsere Anti-Kater-Therapie:
trinken, trinken und nochmals trinken, um den Alkohol bedingten Flüssigkeitsund Mineralstoffverlust
auszugleichen. Den ,,Nachdurst" bekämpft man am
besten mit Mineralwasser.
Auch Obst- und Gemüsesäfte sowie Sauermilchprodukte füllen die Mineralstoffdepots schnell wieder
auf.

Bewegung
Auch wenn es schwer fällt, kräftige Bewegung bringt den Kreislauf auf Trab und unterstützt die
Regeneration, denn Sauerstoff
hilft beim Alkoholabbau. Durch
die erhöhte Blutzirkulation wird
mehr Alkohol zur Leber transportiert, um dort abgebaut werden zu können.
Anti-Kater-Frühstück
(für 1 Person)
Endiviensalat
1 Gewürzgurke
1 kleiner Apfel
2 Frühlingszwiebeln
1 Stängel Bleichsellerie
125 g Matjesfilets nordische Art
1 kleine Zwiebel
1 Scheibe Schwarzbrot
Endiviensalat putzen, waschen,
abtropfen lassen und streifig
schneiden. Apfel vom Kerngehäuse befreien und in dünne
Scheiben, das restliche Gemüse ebenfalls in Scheiben schneiden. Alles auf einer Platte anrichten. Matjes abtropfen lassen
und auf die Apfelscheiben legen. Zwiebel schälen, in Ringe
schneiden und über die Matjesfilets verteilen. Dazu Schwarzbrot essen.

Aus der Geschäftswelt ...
Abnehmen gelingt - neues Jahr,
neuer Kurs, neues Gewicht
,,ICH nehme ab", so heißt
das bewährte Programm der
Deutschen Gesellschaft für
Ernährung, das Klaus Gerling,
Ernährungs- und Gesundheitsberater, in seiner Praxis
in Menden anbietet. Die nächsten Kurse zum Erreichen des
eigenen Wohlfühlgewichts
sind frisch von den Krankenkassen zertifiziert und starten
im Januar 2018.
Wer sein Gewicht durch sanfte,
aber nachhaltige Umstellun-

gen in sicheren Schritten umstellen möchte, der ist in diesem Kurs genau richtig. Getreu
dem Motto ,,Vom Wissen zum
Handeln" geht es um viel mehr
als nur um Ernährungslehre
und Nahrungsmittelkunde.
,,Nur wer auch den Transfer in
seinen persönlichen Lebensalltag schafft kann mit einem
neuen Konzept zu gesundem
Essen und Trinken auch erfolgreich sein." weiß Klaus Gerling
aus seinen zahlreichen Kursen
zu berichten. Da es sich um
von den Krankenkassen zertifizierte Präventionskurse handelt, werden die Kosten größtenteils auch übernommen.
Der Kurs in Menden findet donnerstags in der Zeit von 18.30 20.00 Uhr statt, der für AOKVersicherte in Dortmund montags ab 18.30 Uhr. Infos, auch
zu allen anderen Ernährungsthemen, wie Darmgesundheit und betrieblichem Gesundheitsmanagement, gibt
es unter 02373/9161202 oder
www.ernaehrungspraxis-gerling.de

­ Anzeige ­

Rollmops
Der gute alte Rollmops (oder ein
Salzhering), möglichst mit einer
Salzgurke ist der beliebteste der
Katerkiller! Sein hoher Gehalt an
Natrium, Kalium, Calcium und
Magnesium gleicht schnell alkoholbedingte Elektrolytverluste
aus. Zudem hat der Rollmops
echte Beauty-Qualitäten, denn
er ist besonders reich an Zink,
Selen und Vitamin A und beugt
somit frühzeitiger Haut- und
Zellalterung vor. Das hilft uns,
nach einem Trinkgelage nicht
allzu lange ,,alt" auszusehen.

und Zink, beide spielen beim Alkoholabbau eine wichtige Rolle.

Fotos: Wir ths PR

Nach einer feucht-fröhlichen
Silvesterfeier ist am Neujahrsmorgen ein zünftiger Kater
keine Seltenheit. Als unliebsame Begleitsymptome lassen sich Kopfschmerzen und
Übelkeit kaum vermeiden.
Dann helfen Wechselduschen
und ein ausgiebiger Spaziergang an der frischen Luft.
Ein kräftiges Kater-Frühstück
mit einem guten Anti-KaterDrink trägt dazu bei, schnell
wieder fit zu werden.

zurück zum Anfang von "Ortszeit"