< Seite 32
Seite 34 >

Seite 33

Ortszeit

Seite 33 OrtszeitHochzeit

Styling und Pflege
Schon vor der Hochzeit sollte
sich die Braut ein Extra an Pflege und Wellness gönnen, damit
sie am großen Tag besonders
strahlt. Das ein oder andere Gesichtstreatment bei der Kosmetikerin sorgt für den perfekten
Teint. Und nicht die Maniküre
vergessen! Schließlich stehen
die Hände beim Ringtausch im
Mittelpunkt. Dies gilt im Übrigen auch für den Bräutigam.

Auch am Hochzeitstag sollte
sich Braut in puncto Frisur sowie
Make-up in Hände von Profis
begeben. So entsteht ein langhaltendes und vor allem typgerechtes Brautstyling. Ihr Friseur
kann Sie bei einem Probetermin
dazu beraten.
Die i-Tüpfelchen der Hochzeit
Viele Paare haben ein Dekooder Farbmotto für ihr Fest.
Auf dieses werden die Papeterie, die Tischdeko, die Floristik
und die Gastgeschenke abgestimmt. Perfekt ist, wenn auch
der Brautstrauß farblich perfekt passt. Tipp: Lassen Sie sich
ein kleines Duplikat, den so ge-

nannten Wurfstrauß, anfertigen.
Dann müssen Sie nicht Ihr hübsches Bouquet werfen, so wie es
gern Brauch ist.
Nach dem großen Tag
Am besten starten Sie erstmal in
die Flitterwochen! Hoch im Kurs
bei Frischvermählten: exotische
Fernreisen, zum Beispiel in die
Südsee oder die Karibik. Fragen
Sie im Reisebüro auch nach Extras für Hochzeitsreisende, oftmals gibt's ein Zimmer-Upgrade
oder besondere Rabatte. Wenn
Sie wieder zu Hause sind, sollten
Sie den Gang zu den Behörden
und das Anpassen von Versicherungen nicht vergessen. (hs)

Genießen und erleben

Hoffest auf dem Gräftenhof Schulze Rötering
Auf dem Gräftenhof aus dem
14. Jahrhundert findet alljährlich an Pfingsten das Hoffest
statt. An beiden Tagen bieten
über 60 Aussteller Schönes,
Nützliches, Kreatives und Ausgefallenes an.
Genussvolles bietet die Spargelküche, mit frischem hofeigenem
Spargel, Leckeres vom Grill und
frische hofeigene Erdbeeren. Im
barrierefreien Landgasthaus werden außerdem verschiedene Leckerein zur Verkostung angeboten. Auch in diesem Jahr
gibt es Neuigkeiten in der

Brennerei. Neben dem hochprämierten Gin und Erdbeergeist,
sind auch der Korn und andere
Geiste ebenso mit Gold ausgezeichnet worden. Auf dem weiten Gelände werden die modernen Landmaschinen ausgestellt,
sowie eine Reihe von Oldtimern
und alten Geräten. Der Hof, die
Brennerei und das Backhaus haben ihre Tore geöffnet und laden
zum Betrachten und Erfahren ein.
An die kleinen Gäste wurde ebenfalls gedacht. Eine Hüpfburg lädt
zum Toben ein, und kreativ werden können die Besucher b eim
Töpfern.

Ortszeit Mai 2018 | 33

­ Anzeige ­

Foto: Lilly Brautmode

...und der Bräutigam?
Der sollte sein Outfit in jedem
Fall auf seine Liebste abstimmen. Viele Brautmodenfachgeschäfte haben auch eine Herrenabteilung: Dies garantiert
den perfekten Paar-Auftritt. Wer
zu einem separaten Herrenausstatter geht, der sollte die Braut
um eine Stoffprobe des Kleides
bitten, oder zumindest nach
dem Farbton fragen. Denn: Ein
schneeweißes Hemd und ein
Kleid in Cremefarben sind nicht
die optimale Kombination.

zurück zum Anfang von "Ortszeit"