< Seite 18
Seite 20 >

Seite 19

Ortszeit

Seite 19 OrtszeitFoto:djd/weinorde
liche Holzoptiken oder der Naturstein-Look liegen im Trend,
und man muss sie heute nicht
mehr mit einem erhöhten Pflegeauf wand bezahlen. Denn
diese und viele andere Gestaltungswünsche für den Terrassenboden lassen sich heute mit
keramischen Fliesen erfüllen.

Natürliche Schönheit, die keinen Wetterschutz braucht
Dass Fliesen für den OutdoorEinsatz immer beliebter werden,
hat nicht nur ästhetische Gründe: Ihre Eigenschaften machen
sie zu einem idealen Belag für
den harten Alltag auf Terrasse
und Balkon. Fliesen brauchen im
Unterschied zu Holz keine pflegenden und schützenden Anstriche, denn ihre Oberfläche
ist absolut wetterfest. Während
sich Algen und Moose im Holz
und in der Kapillarstruktur von
Naturstein-Oberflächen festsetzen können, finden sie auf der
dichten, gebrannten Keramik
keinen Halt. Sollten sich doch
einmal Verfärbungen bilden,
lassen sie sich mit einfachen Mitteln wieder entfernen. Auch extreme Sonneneinstrahlung kann
keramischen Oberflächen nichts
anhaben: Sie bleichen weder
aus, noch verspröden sie. Weil
Fliesen extrem hitzebeständig
sind, besteht zudem keine Gefahr, dass beim Grillen heiße
Fettspritzer oder ein herunterfallendes Grillkohlestückchen
bleibende Schäden hinterlassen. Wie in anderen Wohnbereichen sind großformatige Fliesen auf der Terrasse sehr beliebt.
Sie eignen sich besonders gut
für die elegante Gestaltung großer Terrassen. Die Verlegung der
Outdoorfliesen gehört in Profihände. (dzi/djd)

Service und Kompetenz
Abrechnung wird zum Kinderspiel
Vermieter und Hausverwaltung
haben am Jahresende alle Hände voll zu tun. Dann ist wieder
die Zeit gekommen, die Zählerstände von Strom, Wasser und
Wärmeverbrauch abzulesen
und auf dieser Grundlage die
Nebenkostenabrechnung zu erstellen. Für diese Arbeit gibt es
Spezialisten wie die ,,rapp mess
technik" aus Fröndenberg.
Die Firma blickt auf eine über
25-jährige Erfahrung im Bereich
der Erstellung der Heiz- und Hausnebenkostenabrechnung zurück.
Als inhabergeführtes Unternehmen stehen Olaf Rappold und sein
Team für Kundennähe, Service und
Kompetenz.
Als Dienstleister für Wohnungsgesellschaften, Verwaltungen und
private Eigentümer erfassen die
qualifizierten ,,rapp"-Mitarbeiter
mit Hilfe von Messgeräten Wärme- und Wassermengen und erstellen auf Grundlage der Heiz-

kostenverordnung (HKVO) die
dazugehörigen Heiz- und Nebenkostenabrechnungen. Dieser Dienstleistungsservice wird sowohl für eigene Geräte als auch für
Fremdgeräte angeboten.
Das umfassende Dienstleistungsangebot basiert auf einer großen
Palette von Mess- und Erfassungsgeräten. Dazu gehören Heizkostenverteiler, Wärme- und Wasserzähler, die Systemtechnik sowie das
entsprechende Zubehör.
Auch die Messtechnik von anderen Messdienstunternehmen kann
abgerechnet werden.
Ein großes Plus ist der persönliche Service bei ,,rapp mess technik": Statt bei einem Call-Center
landet jeder Anrufer bei seinem
persönlichen Ansprechpartner. Besonders bei Rückfragen oder komplexen Sachverhalten ist das ein
Vorteil, den nicht nur große Hausverwaltungen schätzen.
Infos gibt es im Netz unter
www.rapp-mess-technik.de.

Ortszeit April 2018 | 19

­ Anzeige ­

Garten

zurück zum Anfang von "Ortszeit"