< Seite 23
Seite 25 >

Seite 24

Der Lippetaler

Seite 24 Der LippetalerLippetaler Frühlingslauf
Trainingseinheit ohne Wettkampfcharakter

Die Veranstaltung ist als Trainingseinheit zur Überprüfung
der Kondition ohne Wettkampcharakter konzipiert. Gleichzeitig dient der Lauf zum Erwerb
des Lauf- oder des Walking-Ab-

zeichens. Der Lauf bietet sich
daher für Familien und (Wieder-) Einsteiger an, die Läufe
gehen über 15, 30, 60, 90 oder
120 Minuten, führen durch
verschiedene ausgeschilderte Strecken durch die Bauerschaften und sind individuell
wählbar.
Es sind verschiedene Strecken zwischen 1,6 und 20 Kilometer ausgeschildert, zusätzlich kann auch die Tartanbahn
im Sportzentrum genutzt wer-

den. Für die einzelnen Läufe
gibt es unterschiedliche Startzeiten (z wischen 13. 30 und
15.15 Uhr), so dass zum Ende alle
Läufer gemeinsam gegen 15.30
Uhr ins Ziel kommen. Start und
Ziel ist das Tennisheim in Herzfeld. Dort stehen auch Umkleidemöglichkeiten mit Duschen
zur Verfügung. Alle Sportler
können sich in der Cafeteria im
Tennisheim stärken und ihre Urkunde entgegennehmen. Anmeldungen werden telefonisch

Waldbestattung mit Seeblick
Der FriedWald Möhnesee
Ein See, eine Halbinsel und
ein 66 Hektar großes Waldgebiet bilden die Kulisse für den
FriedWald Möhnesee. Inmitten dieser Naturidylle können
Menschen ihre letzte Ruhe finden.
Der FriedWald Möhnesee ist auf
der Delecker Halbinsel angesiedelt. Buchen, Eichen und Hainbuchen prägen das Waldgebiet auf
den Flächen des Ruhrverbandes
und stehen als Grabstätten zur
Verfügung. Das Besondere des
Bestattungswaldes ist jedoch
seine Lage direkt am Möhnesee,
der dem FriedWald seinen Namen gibt. Den mit Holzbänken
ausgestatteten Andachtsplatz
können Angehörige und Hinterbliebene als Ort des Gedenkens
und für Trauerfeiern nutzen.
Das FriedWald-Konzept
kennenlernen
An zwei Samstagen im Monat
führen FriedWald-Försterinnen
und -Förster im FriedWald Möhnesee Interessierte durch den
FriedWald und informieren über
das Konzept der Bestattung
in der Natur, über Grabarten,
Baumauswahl und Beisetzungen
im FriedWald. Die etwa einstündigen Waldführungen sind eine
Mischung aus Waldspaziergang
24 | Lippetaler April/Mai 2018

und Informationstour. Wer den
Wald mit eigenen Augen sehen
und mehr über das FriedWaldKonzept erfahren möchte, kann
sich unter 06155 848-200 oder
auf www.friedwald.de zu einer
kostenlosen Waldführung anmelden.
Partner vor Ort
Eines von mehreren Bestattungsunternehmen in der Nähe des
Friedwalds Möhnesee ist das Be-

stattungshaus Wenner. Martina
Wenner ist hier Ihre Ansprechpartnerin vor Ort. Wer sich bereits im Voraus ein Bild über diese alternative Bestattungsform
machen möchte, der kann unter
02921 55239 einen persönlichen
Beratungstermin mit ihr vereinbaren.
FriedWald in Deutschland
Seit 2000 gibt es das FriedWaldKonzept in Deutschland. Mit dem

(02923 7468) oder per E-Mail
(lippetaler-lauffreunde@gmx.
de) entgegen genommen. Anmeldungen sind aber auch bis
30 Minuten vor Start am Tennisheim möglich.
,,Midnight Sports" heißt es
am gleichen Tag von 20 bis 22
Uhr in der Herzfelder Ballspielhalle. Teens ab 14 Jahren sind
dann vom SV Germania Hovestadt, der Gemeinde und dem
Pädagogischen Zentrum eingeladen.

Foto: djd/Ferrero/Getty

Der 18. Lippetaler Frühlingslauf startet am Samstag, 14.
April, um 13.30 Uhr ab der
Tennisanlage in Herzfeld.
Veranstalter sind der 1. SC
Lippetal und SV Germania
Hovestadt.

­ Anzeige ­

FriedWald Reinhardswald wurde
2001 der erste Bestattungswald
eröffnet. Seitdem hat es rund
89.000 Beisetzungen an den 61
FriedWald-Standorten gegeben
und knapp 190.000 Menschen
haben sich bislang für das Konzept entschieden. Die Bestattung in der Natur wird deutschlandweit von der FriedWald
GmbH in Griesheim bei Darmstadt angeboten. Geschäftsführerin ist die Juristin Petra Bach.

zurück zum Anfang von "Der Lippetaler"