< Seite 6
Seite 8 >

Seite 7

EWa-Ausgabe

Seite 7 EWa-Ausgabe5

Regional

17. Oktober 2018
Jan Cux-Spielfest

Zukunft sichern für die Enkel

CUXHAVEN re · Am Samstag, 20. Oktober, ist was los in
der Kugelbake-Halle. Jan Cux
lädt alle Kinder bis zu zwölf
Jahren von 11 bis 18 Uhr zu
seinem ersten großen Spielfest ein. Und ,,Cuxi" ist auch
dabei. Für einen Tag verwandelt er die Kugelbake-Halle in
ein riesiges Spielparadies mit
zahlreichen Attraktionen wie
Hüpfburg, Kletterberg, Bungee-Run, Tischkicker, Kinderschminken, Basteln, einem
großen Kleinkindbereich und
vielen Spielstationen. Die
Eintrittspreise betragen für
Kinder ab drei Jahren vier, Erwachsene drei und Familien
neun Euro. Im Preis für Familien sind zwei Erwachsene und
bis zu drei Kinder enthalten.
Essen und Getränke werden in
der Halle angeboten. Weitere
Informationen unter (04721)
40 44 03.

Geestland setzt auf Bürgerbeteiligung bei Nachhaltigkeit

Laternenumzug
MIDLUM re · Es ist Oktober und es wird schon früher
dunkel, Halloween rückt näher und darum lädt der TSV
Midlum alle Kinder, Eltern,
Großeltern und Gäste am
Samstag, 20. Oktober, zum
Halloween-Laternenumzug
ein. Treffpunkt ist um 18.30
Uhr der ,,Rote Platz". Der Laternenumzug führt durch das
Dorf zum TSV-Treff am Sportplatz. Dort wartet wieder
das Gruselkabinett auf alle
mutigen Kinder. Außerdem
wird gegen einen Kostenbeitrag Bratwurst und Krakauer
vom Grill, Kaltgetränke und
Punsch angeboten. Der TSV
hofft auf eine rege Teilnahme
mit vielen verkleideten Hexen,
Geistern und Gespenstern.

Twingo geklaut
SCHIFFDORF re · Vermutlich in der Nacht auf Freitag
brachen noch unbekannte
Täter in ein Wohnhaus in
der Blinkstraße in Schiffdorf
ein. Der oder die noch unbekannten Täter gelangten
durch Aufhebeln einer Garagentür in das Wohnhaus und
entwendeten einen silbergrauen Renault Twingo mit
dem Kennzeichen CUX-JW
385. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat oder
zum Verbleib des gestohlenen
Pkw machen können, werden
gebeten, sich an das Polizeikommissariat Schiffdorf unter (04706) 94 80 zu wenden.

LANGEN sh · Das ist mal
konsequent. Dirk Gratzel
versucht per kontrollierten
Lebenswandel seinen ökologischen Fußabdruck so
klein wie möglich zu halten. Und das bedeutet für
ihn vor allem Verzicht, wie
er bei seinem Vortrag ,,Die
grüne Null" im Rahmen
der Versammlung zur Bürgerbeteiligung ,,Nachhaltigkeit" ausführte. Unter dem
ökologischen
Fußabdruck
wird die Fläche auf der Erde
verstanden, die notwendig
ist, um den Lebensstil und
Lebensstandard eines Menschen dauerhaft zu ermöglichen. Er wird als Nachhaltigkeitsindikator bezeichnet.
Und so wird Dirk Gratzel
nicht mehr fliegen, auf ein
eigenes Fahrzeug soweit es
möglich ist verzichten und
in den vier Teilbereichen Essen, Wohnen, Konsum und
Mobilität versuchen, so unauffällig wie möglich zu leben. Nicht mehr von der Ressource Erde verbrauchen, als
dem Menschen zu steht, so
sein Ziel. ,,Hätte ich gewusst,
worauf ich mich da einlasse,
ich hätte es wahrscheinlich
gelassen."
Zwei Vorträge an diesem
Abend begleiteten das Programm zur Bürgerbeteiligung. Neben Dirk Gratzel
hatten die Geestländer die
Möglichkeit dem Vortrag
von Oliver Haubner von der
Bertelsmann Stiftung zu folgen. Er zeichnete dabei zum
Ist-Zustand der Welt ein dramatisches Bild. ,,Wir haben
kein Erkenntnisproblem, wir
haben ein Umsetzungsprob
lem", so Haubner. Dem will
man in Geestland nun konsequent entgegentreten. So
diente der Abend vor allem
auch der Einrichtung der
Bürgerforen. Diese stehen allen interessierten Geestländern offen. ,,Sie sind nicht
nur unsere Ideenschmieden,
hier wird auch konkret am
ökologischen
Fußabdruck
einer ganzen Stadt gearbeitet", so Britta Murawski von
der Stadt.
Erfolgreich war der Abend
dann auch insoweit, dass alle
angedachten
Bürgerforen
zumindest mit zwei Mitgliedern ins Rennen gehen. Und
da man direkt in die aktive
Phase starten wollte, wurden
auch die Folgetermine für

Fabrikverkauf von Markenwaren

Herbstmarkt

06. Oktober bis 20. Oktober 2018
% Rabatt auf Alles *

3
0

* ausgenommen Produkte von Rösle

Küchenschatz Cuxhaven
Dirk Gratzel möchte in seinem Leben nicht mehr Ressourcen verbrauchen, als ihm zustehen
Foto: sh

die jeweiligen Bürgerforen
festgelegt. So trifft sich das
Bürgerforum ,,Bildung" am
heutigen Mittwoch, 17. Oktober, zum ersten Mal. Das
Bürgerforum ,,Globale Verantwortung und Eine Welt"
folgt eine Woche später am
24. Oktober. Dann folgen das
Bürgerforum ,,Gesellschaftliche Teilhabe und Gender"
(am 6. 11.), ,,Natürliche
Ressourcen und Umwelt" (7.
11.), ,,Klima und Energie"
(13. 11.), ,,Arbeit und Wirtschaft" (19. 11.), ,,Demogra-

fie" (20.11.) sowie ,,Mobilität" (22.11.) und ,,Finanzen"
(6.12.). Treffpunkt ist immer
der Sitzungssaal im Rathaus
in Langen. Beginn ist jeweils
um 19 Uhr. Die Geestländer,
die für ihre Bemühungen um
ein nachhaltiges Leben schon
mit Preisen ausgezeichnet
wurden und sich mit ihren
Umweltanstrengungen einen
guten Ruf in Deutschland
und der EU gesichert haben
sprechen übrigens anstatt
von Nachhaltigkeit lieber
von Enkeltauglichkeit.

Ehre für Heidelbach
Joachim-Ringelnatz-Preis 2018

CUXHAVEN mb · ,,Mit seinem Werk setzt er Kindern in
wundersamen Bildern ,,Flöhe in die Ohren" und stiftet
sie so wie vor ihm Joachim
Ringelnatz zu riskantem
Blödsinn an. Dabei feiert er
die Autonomie seiner kleinen
Helden und lässt ihnen ihre
Geheimnisse." Mit dieser Begründung zeichnet die Jury
den 1955 geborenen deutschen Bilderbuchillustrator
und -autor Nikolaus Heidelbach mit dem Cuxhavener
Joachim-Ringelnatz-Preis
2018 aus.
Nikolaus Heidelbach ist
der Sohn des Malers Karl
Heidelbach
(1923­1993).
Er studierte Germanistik,
Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften in Köln
und Berlin und lebt heute
als freischaffender Künstler
in Köln. Geehrt mit zahlreichen Preisen wie dem
,,Eulenspiegelpreis", ,,Deutscher Jugendliteraturpreis in
der Sparte Bilderbuch" oder
auch dem ,,Rattenfänger-Li-

Selbstbildnis

N. Heidelbach

teraturpreis" veröffentlichte
Nikolaus Heidelbach zahlreiche Illustrationen und
Kinderbücher.
Am Freitag, 9. November,
erhält er nun um 19 Uhr in
den Hapag-Hallen Cuxhaven den in diesem Jahr mit
10.000 Euro dotierten und
von der Stadtsparkasse gesponserten Joachim-Ringelnatz-Preis von Laudator Prof.
Dr. Jens Thiele.

Segelckestraße 38 | 27472 Cuxhaven
Telefon: 04 721 / 69 06 548

Öffnungszeiten: Mo ­ Fr 10 bis 18 Uhr
Samstag 10 - 16 Uhr

Mail: cuxhaven@kahlaporzellan.com
außerdem in unserem Shop:

,,Tonies" ausprobieren
Angebot bei Tag der Bibliotheken

CUXHAVEN re · Bundesweit wird am Mittwoch, 24.
Oktober, der ,,Tag der Bibliotheken" gefeiert. Auch die
Stadtbibliothek Cuxhaven
nimmt mit mehreren Aktionen daran teil. So können
sich während des gesamten
Tages neue Leser anmelden
und mit ihrem frisch ausgestellten Leserausweis kos
tenlos einen Monat lang die
Bibliothek nutzen. Dieses
Angebot gilt auch für Bib
liotheksnutzer, die bereits
seit mehr als drei Jahren ihren Ausweis nicht erneuert
haben.
Nicht nur ganz neue Besucher, auch ,,Stammleser",
der Stadtbibliothek werden
um ihre Meinung gebeten auf einer großen Tafel gibt es
die Gelegenheit, mit Zetteln
Verbesserungsvorschläge zu
machen, zu loben und auch
zu notieren, was an
der Bibliothek nicht
gefällt. Wer seine
Meinung
diskreter
äußern
möchte,
kann die Zettel in einer Box deponieren.
Als besonderen Höhepunkt für Kinder
stellt die Stadtbibliothek Cuxhaven anlässlich des Tages ihr
neues Audio-System
Tonies (Foto: Privat)
vor. Tonies sind niedliche Hörfiguren, mit
denen man mithilfe einer gut gepols

terten und robusten TonieBox Lieder, Hörspiele und
Hörbücher abspielen kann.
Schon kleine Kinderhände
kommen mit der einfachen
Bedienung prima klar. Neben vorerst rund vierzig Figuren leiht die Bibliothek
auch zwei Tonie-Boxen aus.
Die Tonies werden ab dem
24. Oktober in einer Glasvitrine präsentiert und können dann auch gleich ausgeliehen werden. Wer sich
die Tonies erst einmal ansehen möchte, kann gern in
der Bibliothek vorbeischauen: Eine weitere Tonie-Box
bleibt vorerst in der Bibliothek, so dass man ausprobieren kann, wie das System
funktioniert.
Ermöglicht
wurde die Einführung des
neuen Tonie-Systems durch
eine Spende der Cuxhavener
Bibliotheksgesellschaft.

SEESTADT BREMERHAVEN:
REICH AN ABENTEUERN
Klimahaus Bremerhaven 8° Ost,
Schaufenster Fischereihafen, Zoo am
Meer, Deutsches Auswandererhaus,
Deutsches Schifffahrtsmuseum.
www.bremerhaven.de

P#1142_EWA_285x120.indd 1

10.10.18 15:33

zurück zum Anfang von "EWa-Ausgabe"