< Seite 4
Seite 6 >

Seite 5

EWa-Ausgabe

Seite 5 EWa-AusgabeRegional

20. Februar 2019

,,Why Not"

Quantensprung für Marineflieger

CUXHAVEN re · Viel Spaß
und gute Laune versprühen lautet das Motto von
,,Why Not" aus Bremen, die
am Freitag, 22. Februar, um
20.30 Uhr in Captain Ahab`s
gastieren. Manni Dirks (Gesang/Bass, Foto: Privat),
Harald Pfeiffer (Gesang/Gitarre) sowie Andreas Gellert
(Drums) präsentieren Rock-,
Blues- und Pop-Klassiker unter anderem von den Stones,
Santana, Dire Straits, Queen,
Kiss, Bon Jovi, aber natürlich
auch von Westernhagen, Tote
Hosen und Lindenberg. Versprochen ist handgemachte
Musik und außergewöhnliche, jederzeit tanzbare Interpretationen und ein energiegeladener Sound.

In Nordholz wartet man auf den neuen Hubschrauber

Seminar
ELBE-WESER re · Für landwirtschaftliche Betriebe ist es
eine Herausforderung geeignete Mitarbeiter zu gewinnen
und langfristig an den Betrieb
zu binden. Dabei spielt die
Mitarbeiterführung eine entscheidende Rolle. Im Seminar
,,Wie sag ich`s meinem Mitarbeiter?" erhalten Unternehmer von der Trainerin Claudia Kipping professionelles
Handwerkszeug für den täglichen Umgang mit Mitarbeitern. Anhand von konkreten
Praxisbeispielen wird die
Theorie praktisch umgesetzt.
Die Veranstaltung bietet die
Landwirtschaftskammer Außenstelle Stade überregional
für alle Betriebe im Elbe-Weser-Dreieck am 6. und 7. März
in Zeven-Brauel an. Weitere
Informationen unter www.
lwk-niedersachsen.de (Webcode 33002351) oder bei Birgit Jürgens unter (04141) 51
98 18, E-Mail ast.stade@lwkniedersachsen.de.

NORDHOLZ sh ·,,Es ist ein
Unterschied wie zwischen
einem VW Käfer von 1970 und
einer Limousine mit Fahrassistenzsystemen." Bei einem
sogenannten Hintergrundgespräch zwischen den Nordholzern Kommandeuren und
der Presse trat die Freude über
den ab kommenden Oktober
in Nordholz stationierten NH
90 Sea Lion deutlich zu Tage.
Und der Vergleich von Kommandeur Thorsten Bobzin
machte auch deutlich, wie
sehr der Ersatz der 40 Jahre
alten Sea Lynx-Flotte notwendig ist.
Auf dem Stützpunkt selbst
ist man auf den Austausch
bestens vorbereitet. Flugsimulatoren, neue Hallen - auch
durch den geplanten Austausch weiterer Fluggeräte bedingt - sowie eine neue Struktur für den gesamten Standort
sind bereits in der Umsetzung
beziehungsweise Planung. Zu
dem darf sich der Stützpunkt
auf sogenannte Drehflügler,
im Volksmund Drohnen genannt, freuen. Sie werden,
wenn auch zunächst lediglich
als Aufklärer, in Zukunft als
Heimatflughafen
Nordholz
haben. Gestartet werden sie

Der neue Hubschrauber ist für die Marineflieger ein Quantensprung in
die Zukunft
Foto: Marine

jedoch von Schiffen aus. Und
sie werden vorerst unbewaffnet bleiben. Eine Entscheidung, die bundespolitisch
nach langen Diskussionen
gefällt wurde.
Für alle Neuerungen muss
sich der gesamte Stützpunkt
umstellen. ,,2.500 Soldaten
werden jeden Stein umdrehen." So beschreibt Kommandeur Thorsten Bobzin das Ziel
für die nächsten Monate. Erforderlich ist es nicht nur wegen der neuen Hubschrauber.
,,Wenn man ein Waffensystem

,,Alles weg`n de`Leut`"
Reutter-Abend mit Walter Plathe

CUXHAVEN re · ,,Alles
weg`n de`Leut`" lautet der Titel eines Otto Reutter-Abends
mit dem Schauspieler Walter
Plathe am Sonntag, 24. Februar, um 19 Uhr im Stadttheater Cuxhaven gastiert.
Walther Plathe (Foto: Bucholz) singt Otto Reutter
und zeigt, wie aktuell die
Couplets aus den Jahren
zwischen 1900 und 1930 immer noch sind. Mehr als ein
Abend, fast schon ein Theaterstück, in dem der Schauspieler darüber nachdenkt,
was man auf einer deutschen
Bühne tun und lassen muss,
um halbwegs so erfolgreich
zu sein, wie es dieser Reutter einmal war. Und wenn
er seinem roten Faden folgt

und immer wieder fragt:
,,Wie hat der Reutter das nur
gemacht?", dann schwindelt
er natürlich sehr charmant.
Denn das Rezept hat er
längst herausgefunden, das
beweist sein Programm.
Karten gibt es in der Kulturinformation im Schlossgarten unter (04721) 62 2 13,
online unter www.cuxhaven.de/tickets oder am Veranstaltungsabend ab 18 Uhr
an der Abendkasse.

ersetzt oder modernisiert, ist
das nötig", so Bobzin. ,,Doch
wir stehen darüber hinaus vor
dem durch die Politik geforderten Umbruch." Der sei für
wehrhafte Streitkräfte unabdingbar. Die vielen Auslands
einsätze, aber auch die politische Weltlage seien Beweis
für die Notwendigkeit der Modernisierung. Zwei Stichworte
waren dem Kommandeur dabei besonders wichtig: Digitalisierung und bürokratiearm.
Denn die Umsetzung betrifft
Ausbildung, Technik und Verwaltung, mithin den gesamten Stützpunkt.
Neben der Freude auf das neue
Material und der Konzentration auf den Strukturwandel
auf dem Stützpunkt freut man
sich in Nordholz auch auf den
Tag der Bundeswehr. Am 15.
Juni erwarten die Marineflieger rund 35.000 Gäste, unter
ihnen auch die Ministerin Ursula von der Leyen. Vielleicht,
so die leise Hoffnung, könne
,,man an diesem Tag zumindest als Gast den neuen Sea
Lion vorführen".

3

Lust auf Ehrenamt?

TelefonSeelsorge sucht Mitstreiter
ELBE-WESER re · Die Telefon- und ChatSeelsorge ElbeWeser ist für Ratsuchende
rund um die Uhr erreichbar
und damit eine wichtige Ansprechpartnerin in Krisensituationen. Um diese wichtige Arbeit verlässlich tun zu
können, werden neue Mitarbeitende gesucht, die gut
zuhören oder im Chat Menschen begleiten können. Der
nächste Ausbildungskurs für
ehrenamtliche Mitarbeitende
startet im August. Für diesen
Kurs sind noch Plätze frei.
Kursteilnehmende werden sowohl für das Telefon als auch
für den Chat ausgebildet und
können sich am Ende für beide Formen der Seelsorge oder
eine davon entscheiden.
Mitarbeitende erhalten eine
fundierte einjährige, kostenlose Ausbildung und erweitern so ihre Kompetenzen in
vielfältiger Weise. Für die Mitarbeit geeignet sind Frauen
und Männer, die allen Anrufenden und Ratsuchenden
im Chat offen und vorbehaltlos begegnen, um sie zu
begleiten oder um gemeinsam mit ihnen einen Weg
aus der Krise zu finden. Nach
der
Seelsorge-Ausbildung
sind weitere Fortbildungen
und begleitende Supervision
selbstverständlich.
Interessierte sollten die Bereitschaft zu lernen und zur
Arbeit an der eigenen Person mitbringen, sie sollten
belastbar und verschwiegen
sein und andere Menschen
ohne Vorurteile annehmen
können.
Der Kursus mit drei Wochenendseminaren und 14
Schulungsabenden startet im
August mit einem Bewerberwochenende und umfasst 185

Stunden. Ausbildungsinhalte
sind Gesprächsführung, Krisenintervention und Umgang
mit Problemen, die am Telefon und im Chat immer wieder angesprochen werden,
wie Einsamkeit, Trauer, Suizid und Beziehungsprobleme.
Interessierte wenden sich an
die Geschäftsstelle der Telefonseelsorge Elbe-Weser unter (04745) 60 29 oder E-Mail
ts.elbe-weser@evlka.de.

Erste Hilfe
CUXHAVEN re · Die Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) in
Cuxhaven bietet am Samstag, 21. Februar, in der Zeit
von 8 bis 16 Uhr in den Räumen der Johanniter-Dienststelle, Am Querkamp 10, die
Ausbildung zur Ersten Hilfe
an. Der Kurs wendet sich sowohl an Unternehmen, die
ihre Betriebshelfer ausbilden möchten, als auch an
Führerscheinbewerber. Die
Ausbildung in Erster Hilfe ist ebenfalls wichtig für
Gruppenleiter, Sport- und
Übungsleiter, Erzieher und
alle Menschen, die im Notfall
das Richtige tun wollen. Für
Betriebshelfer ist die Übernahme der Kosten durch die
Berufsgenossenschaft möglich. Eine Anmeldung wird
unter (04721) 214 15 erbeten oder via Internet www.
johanniter.de/cu xhaven
über den Bereich Aus- und
Weiterbildung.

zurück zum Anfang von "EWa-Ausgabe"