< Seite 12
Seite 14 >

Seite 13

EWa-Ausgabe

Seite 13 EWa-AusgabeEuropa

30. April 2019

Der lange Weg zum Brexit
Und welche Auswirkungen er auf EU-Ausländer hat
EUROPA tw · ,,Es ist ein trau
riges Lied, denn es geht um
das Unerreichbare. Die Tür, die
du niemals ganz erreichst. Die
Straße, an deren Ende du nie
ankommst." Sätze, die Beatle
Paul McCartney über sein Lied
,,The long and winding road"
geschrieben hat. Ein Lied, mit
einer Erklärung, die perfekt
auch auf die heutige Situati
on in Großbritannien passt.
Denn auch der Weg zum Bre
xit ist ein trauriger, eine lan
ge, gewundene Straße, deren
Ende nicht abzusehen ist.
Eigentlich sollte am 29. März
alles vorbei sein. Doch die
britische Regierung und das
Parlament konnten sich nicht
auf das ,,Wie" einigen. Und so
folgte einer ersten Verlänge
rung die zweite. Bis zum 31.
Oktober haben Premierminis
terin Theresa May und ihre
regierenden Tories sowie die
ihnen gegenüberstehende La
bourpartei Zeit, eine Lösung
zu finden. Die Entscheidung
zur Verlängerung sei nicht
leichtgefallen, so der Vorsit
zende des Ausschusses für
auswärtige Angelegenheiten
im EU-Parlament, David
McAllister (CDU). Aber die
Alternative wäre ein ungeord
neter Brexit gewesen und den
wollten alle Seiten unter allen
Umständen vermeiden. Wenn
es darum geht, was er persön
lich vom Brexit hält, redet er
nicht lange um den heißen
Brei. ,,Ich halte den Brexit für
einen verheerenden Fehler." Er
sei der schwerste Rückschlag
in der Geschichte der europä
ischen Integration. Doch nicht
nur für die verbleibenden
27 EU-Länder, sondern auch
für das englische Königreich
selbst. McAllister sieht ein tief
gespaltenes Land. ,,Der Riss
geht quer durch die vier bri
tischen Nationen, durch Stadt
und Land, durch Familien.
Und das ist das Werk bösar
tiger Agitatoren, die mit hal
ben Wahrheiten und ganzen
Lügen die Menschen aufge
hetzt haben."
Agitatoren wie Nigel Farage,
Schlüsselfigur für den Abstim
mungserfolg der Brexit-Befür
worter beim EU-Referendum
im Juni 2016, deren Worte auf
fruchtbaren Boden gefallen
sind. ,,Ich dachte, dass Groß

Sehen optimistisch in die Zukunft: David Young und Astrid Willeke

Foto: Urban Vibe

nische Architekt lebt seit über
zehn Jahren mit seiner itali
enischen Frau und dem ge
meinsamen Sohn in London.
Auch meine Schwester Astrid,
Kollegin von Eduardo, hat in
den ersten Monaten nach dem
Brexit-Referendum manchmal
seltsame Kommentare zu hö
ren bekommen, wenn sie etwa
besorgt war, dass der Brexit
hauptsächlich darauf beruhe,
keine europäischen Ausländer
mehr ins Land zu lassen. ,,Ich
habe mich da schon persön
lich angegriffen gefühlt, was
viele nicht verstanden haben
und meinten dass ich damit
doch gar nicht gemeint bin.
Na ja, daran kann man schon
sehen, wie verkorkst die ganze
Angelegenheit ist." Generell
habe sich in ihrer näheren
Umgebung nicht viel geän
dert, ,,da ich überwiegend von
,Remainern` umgeben bin".
Seit über 20 Jahren in England
wohnend, will sie auf jeden
Fall in ihrer zweiten Heimat
bleiben, will sich jetzt für den
,,Settled Status" anmelden,
was ihr ein permanentes Auf
enthaltsrecht gäbe, auch im
Falle eines ,No Deal`. ,,Ich bin
jetzt hier zu Hause, mein Le
ben, mein Partner, mein Hund
und meine Arbeit sind hier. Ich
würde mich in Deutschland
gar nicht mehr so zurechtfin
den, auch wenn ich immer
wieder gerne ,nach Hause`
zu Besuch komme". Und sieht
das Ganze fast lockerer als ihr
Partner David Young.
Denn nicht nur für EU-Aus
länder, auch für die Briten
selbst würde sich nach einem

gentlich ist und bedeutet. ,,Die
EU war entscheidend für den
Friedensvertrag zwischen Ir
land und Großbritannien und
keiner kann sich hier erinnern
wie schlimm es vor zwei, drei
Jahrzehnten noch war. Jeder
hat sich auch daran gewöhnt,
dass man überall hinreisen
kann und sicher ist und ich
glaube keiner kann sich rich
tig vorstellen, wenn das wie
der eingeschränkt wird."

Das sieht auch Eduardo Souto
so. ,,Viele in Großbritannien
verstehen nicht, wie das euro
päische ,Projekt` funktioniert.
Einer der Hauptwerte der Euro
päischen Gemeinschaft ist es,
die Länder friedlich zusam
menzubringen, um schlimme
Fehler der Vergangenheit zu
vermeiden. Sie scheinen nicht
zu verstehen, was für ein Ba
lanceakt es ist, zwischen den
verschiedenen Ländern Eini
gung zu finden, erreicht durch
kontinuierlichem
Respekt,
Kompromissbereitschaft, be
hutsamen Abwägungen und
Dialogen, um eine harmo
nische Beziehung mit unseren
Nachbarn aufzubauen anstatt
mit Konfrontation." Er und
seine Frau wissen noch nicht
so genau, was sie tun werden.
,,Es ist schwierig sich auf et
was Ungewisses vorzubereiten,
also habe wir uns entschieden
uns keine Sorgen über etwas
zu machen, was wir nicht
kontrollieren können, und
einfach nur eine offene und
flexible Haltung zu haben in
Bezug auf potenzielle Auswir
kungen und Entscheidungen,
die einen betreffen können."
McAllister würde sich wün
schen, dass der ,,Brexit-Irr
sinn" beendet wird. ,,Das
setzt aber eine veränderte
David McAllister hält den Brexit ,,für einen verheerenden Fehler" Foto: tw politische Lage voraus." Die
er zurzeit nicht sieht. Deshalb
britannien ein tolerantes, vor Brexit einiges ändern. ,,Wenn hofft er, dass wenn sich der
urteilsfreies Land ist und jetzt ich die europäische Staatsbür Brexit schon nicht vermeiden
ist mir klar geworden, dass ein gerschaft verliere, habe ich lasse, dieser geordnet über
Großteil der Gesellschaft eine weniger Rechte als Astrid", be die Bühne geht. ,,Sonst gibt es
sehr simple nationalistische fürchtet er. Als Musiker plant auch keine Übergangszeit und
und populistische Ideologie er eigentlich mit seiner Band die brauchen wir". Doch wer
unterstützt, die auf Wut, Ver im nächsten Jahr auf Europa- weiß, Wunder gibt es immer
bitterung und intoleranten Tournee zu gehen. ,,Sollte es wieder. Wie heißt es so schön
Meinungen basiert anstelle zu einem harten Brexit kom am Ende von ,,The long and
von rationalen Gründen. Auf men, wird das nicht mehr so winding road": ,,Don`t keep
der einen Seite sagen sie, dass einfach sein und womöglich me waiting here. Lead me to
das Land ,offen für die ganze sehr teuer mit Visa und Ar your door." (Lass mich hier
Welt` ist, aber auf der ande beitsgenehmigung."
Beide nicht warten. Führe mich zu
ren Seite akzeptieren sie nicht haben das Gefühl, dass viele deiner Tür.) Bleibt zu hoffen,
die ,Welt` die gerade in ihrem Leute in Großbritannien und dass die Tür nicht von einer
Land lebt. Es ist Paradox", fin vor allem in England gar nicht oder gar beiden Seiten für im
det Eduardo Souto. Der spa mehr wissen was die EU ei mer verschlossen wird.

Mein Leben bis zum Kriege
Fortsetzungsroman von Joachim Ringelnatz

11
Folge 63

Ich richtete mich in mei Tier krabbelte langsam an natürlich, daß mich mein
ner Hängematte auf. Meine den Wänden entlang ein Landsmann am ehesten an
Lampe hatte ich brennen mal im Kreis durch mein nehmen würde. Ich schämte
lassen. Ganz deutlich hörte Zimmer und verschwand mich, ihm zu sagen, wie wi
ich etwas an meiner Tür pol dann wieder durch dasselbe derlich mir dieser deutsche
tern. »What do you want?« Loch. Ich aber streckte mich Jude erschien. Klark stellte
rief ich, der erhaltenen An beruhigt wieder in meinem mich also Herrn Winzerling
weisung eingedenk, wäh Schaukelbette aus.
vor und fragte, ob er mich
rend ich mein langes Mes Ich hatte dem alten Klark nicht anstellen könne. Der
ser aus dem Kokosballen mitgeteilt, daß ich gern ir Jude zuckte mit scheinhei
zog. ­ Keine Antwort, aber gendeine Stellung anneh ligem Bedauern die Achseln
das Geräusch dauerte fort. men würde, einesteils, weil und sagte: »Ich kann Ihnen
»What do you want?« fragte ich nicht ganz müßig blei keine Arbeit geben. Meine
ich zum zweiten und dann ben, und andernteils, weil Leute wissen selbst nicht,
zum dritten Male, aber nie ich meinem gütigen Wirt was sie tun sollen. Es ist
mand antwor
schwer, jetzt
tete, und das
in
Belize
unheimliche
Arbeit
zu
Ru mor en
finden.«
wurde nicht
Wir
ver
Cuxhaven
unterbrochen.
suchten
Wir C u x h a unseren e n
wünschenx h a v Kunden
Cu ven
Es klang, als
nun in ver
einen schönen 1. Mai.
ob
jemand
schiedenen
Tag der offenen Tür am18.05. a n d e r e n ,
Inh. Ina Niemann
mit einem In
Abendrothstrasse 29
Inh. Ina Inh. Ina Niemann
Niemann
strument sich
engl i sc hen
27474 Cuxhaven
Abendrothstrasse 29
an meiner Tür
Läden unser
Abendrothstrasse 29
27474 Cuxhaven
info@indoor-hundeschule-cuxhaven.de
0174 6898638
27474 Cuxhaven
zu
schaffen www.indoor-hundeschule-cuxhaven.de
Heil,
aber
machte. Mein 0174 6898638
überall wies
info@indoor-hundeschule-cuxhaven.de
info@indoor-hundeschule-cuxhaven.de
0174 6898638
Messer bereit
man mich
haltend, wartete ich nun doch eine Entschädigung ab, hauptsächlich deswe
ab, was weiter geschehen zahlen wollte. Die Frau hatte gen, weil ich die englische
würde. Ein Mahagonistock, mir gesagt, Herr Klark wür Sprache und die englischen
den mir ein Negerjunge ge de sich nach einer Beschäf Gewichtsmaße nicht be
schenkt hatte und den ich tigung für mich umsehen, herrschte. Zuletzt traten
gegen die Tür gelehnt hat und wenn ich dann wolle, wir in ein großes Waren
te, fiel plötzlich polternd zu könne ich ihnen einen Pen haus ein, an dem der Name
Boden, und dann zeigte sich ny von meinem Verdienst »James Brody« stand.
die Ursache der nächtlichen abgeben. Im übrigen, hatte Im Kontor standen eine
sie hinzugefügt, solle ich sie Menge Schreiber an hohen
Störung.
In der Tür befand sich un wie eine Mutter betrachten. Pulten. Während Mr. Klark
ten über der Schwelle ein Eines Morgens nach dem mit dem ihm befreunde
etwa eigroßes Loch. Durch Tee forderte mich der Kreole ten Brody unterhandelte,
diese Öffnung arbeitete auf, mit ihm zu gehen. Sehr hatte ich Muße, das Trei
sich auf fast unerklärliche, erfreut machte ich mich ben in dem Geschäft zu
aber höchst geräuschvolle auf den Weg, erschrak aber betrachten.
Weise ein riesiger Taschen sehr, als mein Führer seine Ein alter Neger forderte mit
krebs durch, der mit ausge Schritte nach dem Laden von weinerlicher Stimme Geld
streckten Beinen von teller Winzerling lenkte. Er dach für irgend etwas.
großem Umfang war. Das te in seiner Gutmütigkeit
Weiter nächste Woche

In In do
In doo rr o r
o
HuHu n d escl e
d esc l
Hu nnd eschhuueh u l e

Auf jede Art besonders.
Der neue T-Cross.

Mit dem neuen T-Cross wird der Einstieg in die SUV-Welt zu Ihrer ganz individuellen Angelegenheit,
bei der Sie viel mehr bekommen. Mehr Exterieur-Ausstattungen und Design-Details, mehr InterieurFlexibilität und mehr Komfort dank vieler nützlicher Technologien, wie den zahlreichen Multimediaund Connectivity-Ausstattungen sowie Fahrerassistenzsystemen. Lust auf noch mehr? Kommen Sie
vorbei und lassen Sie sich von der Vielseitigkeit des neuen T-Cross überzeugen.

1 Bonität vorausgesetzt. Es besteht ein gesetzliches Widerrufsrecht für Verbraucher. Abbildung zeigt
Sonderausstattungen gegen Mehrpreis. Stand 02/2019. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Ihr Volkswagen Partner

Autohaus W. Manikowski Cuxhaven KG
Papenstraße 126, 27472 Cuxhaven, Tel. +49 4721 7370

zurück zum Anfang von "EWa-Ausgabe"