Seite 2 >

EWa-Ausgabe



Suchergebnisse für "wissen":

Seite 1 EWa-AusgabeSeite 1: e zwei Jahre durchführt, dankte denn auch der Gemeinde für die Nutzung der Halle und die gute Zusammenarbeit. ,,Beide Seiten wissen, was sie voneinander haben", ist er sich mit Bürgermeister Horst-Christian Denck einig. Und die rund 20 Aussteller nutzten die zwei Tage um sich den Besuchern zu präsentieren. Die Angebots palette reichte von Autos, Versicherung und Rasenmähern über Tischlerei, Elektro und Gartenbau bis zu Friseur und Hofladen, wo sich die Besucher mit knackigen Äpfeln und Bi.. Seite 1 online blättern


Seite 1 EWa-AusgabeSeite 2: e zwei Jahre durchführt, dankte denn auch der Gemeinde für die Nutzung der Halle und die gute Zusammenarbeit. ,,Beide Seiten wissen, was sie voneinander haben", ist er sich mit Bürgermeister Horst-Christian Denck einig. Und die rund 20 Aussteller nutzten die zwei Tage um sich den Besuchern zu präsentieren. Die Angebots palette reichte von Autos, Versicherung und Rasenmähern über Tischlerei, Elektro und Gartenbau bis zu Friseur und Hofladen, wo sich die Besucher mit knackigen Äpfeln und Bi.. Seite 2 online blättern


Seite 1 EWa-AusgabeSeite 3: e zwei Jahre durchführt, dankte denn auch der Gemeinde für die Nutzung der Halle und die gute Zusammenarbeit. ,,Beide Seiten wissen, was sie voneinander haben", ist er sich mit Bürgermeister Horst-Christian Denck einig. Und die rund 20 Aussteller nutzten die zwei Tage um sich den Besuchern zu präsentieren. Die Angebots palette reichte von Autos, Versicherung und Rasenmähern über Tischlerei, Elektro und Gartenbau bis zu Friseur und Hofladen, wo sich die Besucher mit knackigen Äpfeln und Bi.. Seite 3 online blättern


Seite 1 EWa-AusgabeSeite 7: wickelte sich der Warenverkehr in Bremerhaven? Welche Waren wurden wie in den Häfen der Stadt umgeschlagen? Wer mehr darüber wissen möchte, ist dazu eingeladen, an der nächsten ExtraTour im Historischen Museum Bremerhaven teilzunehmen. Am Sonntag, 5. Mai, dreht sich um 15 Uhr alles um ,,Warenströme - Handel im Wandel der Zeit". Martina Otto erkundet mit den Teilnehmern verschiedene Bereiche der Dauerausstellung und präsentiert Exponate, die von Häfen, Schiffen, schwerer Arbeit und den Men.. Seite 7 online blättern


Seite 1 EWa-AusgabeSeite 11: e jungen Besucher stehen im Mittelpunkt Mit vielen Aktionen, einer Zoo-Ralley, Fütterung der Tiere und vielem mehr Seite zu wissen, der in Kooperation Veranstaltungen im Zoo ausrichtet und die Entwicklung des Zoo finanziell unterstützt", so Zoodirektor Dr. Pierre Grothmann. ,,Der Kindertag liegt uns besonders am Herzen und spiegelt auch unsere Mühen zur Steigerung der Kinder- und Familienfreundlichkeit der letzten Jahre wieder." So wurden im Streichelzoo das Junior-Tierpfleger-Set ergänz.. Seite 11 online blättern


Seite 1 EWa-AusgabeSeite 12: hule die Reihe ,,Science meets Business", kurz SmB, durchführen können. Die Veranstaltungsreihe hat zum Ziel, Wirtschaft und Wissenschaft zu einem Gedankenaustausch zur Kooperation anzuregen. Im Focus stand diesmal das Thema ,,Lebensmittel(Punkt) Bremerhaven - nachhaltig gesund". Wie spannend das Thema für die Vertreter der Firmen in der nächsten Zukunft ist, zeigte der Besuch des Präsidenten der Bremer Unter neh men s ver b ä nd e Lutz Oelsner. In seinem Grußwort machte er klar, welche w.. Seite 12 online blättern


Seite 1 EWa-AusgabeSeite 13: n und Dialogen, um eine harmo nische Beziehung mit unseren Nachbarn aufzubauen anstatt mit Konfrontation." Er und seine Frau wissen noch nicht so genau, was sie tun werden. ,,Es ist schwierig sich auf et was Ungewisses vorzubereiten, also habe wir uns entschieden uns keine Sorgen über etwas zu machen, was wir nicht kontrollieren können, und einfach nur eine offene und flexible Haltung zu haben in Bezug auf potenzielle Auswir kungen und Entscheidungen, die einen betreffen können." McAllist.. Seite 13 online blättern


Seite 1 EWa-AusgabeSeite 14: us, in der Großstadt, im kleinen Dorf oder in den eigenen vier Wänden. Ein Leben ohne Farbe - undenkbar. Maler und Lackierer wissen, wie man Farben kombiniert, wie Grafik, Bilder und Schriften wirken und sie bringen Ideen aufs Papier, auf Schilder, Türen, Wände, Fahrzeuge oder Fassaden. Mit Farbe auf Wände pinseln ist es längst nicht getan. Maler und Lackierer prüfen die Untergründe, setzen sie instand, wählen geeignete Materialien, entwickeln Farbvorschläge und beraten Architekten oder K.. Seite 14 online blättern




zurück zum Anfang von "EWa-Ausgabe"