< Seite 2
Seite 4 >

Seite 3

SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 16

Seite 3 SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 161. FC HEIDENHEIM
Auf den ersten Blick hat sich beim 1. FC Heidenheim nicht viel geändert gegenüber dem Vorjahr. Vorstandschef Holger Sanwald ist
ebenso weiterhin im Amt wie Chef-Trainer Frank Schmidt und Mannschaftskapitän Marc Schnatterer. Und doch hat sich etwas gravierend verschoben: Statt bis zum Ende der Saison gegen den Abstieg
zu spielen, greift das Team von der Ostalb jetzt oben an. Nach wie
vor haben die Heidenheimer den Aufstieg im Blick.

VOM KAMPF GEGEN DEN ABSTIEG IN
DIE ROLLE DES AUFSTIEGSASPIRANTEN
Von Platz 6 zu Platz 13 ­ diese Entwicklung von der Saison 2016/2017 zur Spielzeit
2017/2018 hat den Verantwortlichen des FCH gar nicht gepasst.
Deshalb drehte der Verein an
mehreren Stellschrauben. Altgediente Spieler wie Kevin Kraus und
Marcel Titsch-Rivero mussten sich
nach längerem Hin und Her einen
neuen Arbeitgeber suchen, mit
Bernhard Raab und Dieter Jarosch
stellte der Club zwei neue Co-Trainer ein. Insider berichten davon,
dass der Ton auf der Ostalb bisweilen rauher geworden sei. Die
veränderte Tonlage tut der Mannschaft offenbar durchaus gut.
Mit einem 1:1-Unentschieden
gegen Arminia Bielefeld startete der FCH in die aktuelle Serie,
danach hielt sich der Club immer
in eher höheren Gefilden der
4

Abwehr:

TOR:
Vitus Eicher (22)
Matthias Köbbing (39)
Kevin Müller (1)

Timo Beermann (33)
Marnon Busch (2)
Arne Feick (28)
Patrick Mainka (6)
Tobias Reithmeir (34)
Kevin Sessa (16)
Oliver Steurer (4)
Robert Strauß (29)

Mittelfeld:
Robert Andrich (8)
Niklas Dorsch (36)
Sebastian Griesbeck (18)
Gökalp Kilic (37)
Maurice Multhaup (17)
Marc Schnatterer (7)
Tim Skarke (38)
Norman Theuerkauf (30)
Maximilian Thiel (21)

Sturm:
Nikola Dovedan (10)
Robert Glatzel (9)
Robert Leipertz (13)
Andrew Owusu
Patrick Schmidt (32)
Denis Thomalla (11)

Tabelle auf. Die Hinrunde schloss
Heidenheim mit 27 Punkten als
Sechster ab, in die Winterpause
ging das Team mit einem 2:1-Auswärtssieg in Bielefeld. Das Jahr
2019 startete gut, die Truppe um
Schnatterer hielt weiter Ausschau
nach oben. Einen Schönheitsfehler gab es im bisherigen Saisonverlauf aber doch: Den SCP07Kickern unterlag der FCH am 14.
Spieltag deutlich mit 1:5 im eigenen Stadion.
Zuletzt setzten die Heidenheimer ein starkes Ausrufezeichen
im Rennen um die Spitzenplätze.
Im eigenen Stadion besiegten sie
im Verfolger-Duell den FC St. Pauli glatt mit 3:0. Routinier Schnatterer stellte die Weichen auf Sieg,
Nikola Dovedan sorgte mit zwei
Toren schon vor der Pause für die
vorzeitige Entscheidung.
5

zurück zum Anfang von "SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 16"