< Seite 6
Seite 8 >

Seite 7

SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 12

Seite 7 SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 12TALENTE IM DUETT
Fußballer haben einen klaren Auftrag. Sie wollen erfolgreich spielen
sowie Trainer und Fans gefallen. Mit der Kunst verhält es sich nicht so
einfach, wie Philipp Klement beim Treffen mit der Paderborner Künstlerin Mona Schäfer erfuhr. Die vielfältige begabte gebürtige Sauerländerin machte schnell klar: ,,Mir geht es nicht um leichte oder dekorative Kunst, meine Werke sollen zum Nachdenken anregen". Auf dieser Basis unterhielten sich die Beiden über Talent, Überzeugungen
und Ziele. Und landeten ganz am Ende ausgerechnet bei der Kartoffel.

NICHT ABKUPFERN, SONDERN DEN
"
EIGENEN STIL FINDEN" [MONA SCHÄFER]

MONA SCHÄFER
GEBURTSDATUM: 24.03.1969
TALENT: KÜNSTLERISCHES
SCHAFFEN
GRÖSSTE ERFOLGE:
EUROPASTIPENDIUM DER
KUNSTAKADEMIE MÜNSTER,
MEHRERE KUNSTPREISE
PERSÖNLICHES ZIEL:
MENSCHEN ÜBERRASCHEN UND
IRRITIEREN

12

Dass Mona Schäfer in ihrem
Leben bei der Kunst gelandet ist, kann ihre Wegbegleiter
kaum überraschen. Schon in der
Schule stand auf ihrem Zeugnis
bei diesem Fach regelmäßig die
Note 1. Umfangreiche Beobachtungen und ein bewusster Kontakt zur Natur begleiteten ihre
Zeichnungen und Malereien. Sieben Jahre lang studierte sie Freie
Kunst an der Kunstakademie
Münster und an der Academie
voor Beeldende Kunsten in Gent.
Heute reicht ihr Tätigkeitsfeld an
ihrem Atelierplatz im Raum für
Kunst am Kamp von Zeichnungen
über Installationen bis hin zur
künstlerischen Fotografie.
Gerne präsentiert Mona Schäfer ihre Kunst in der Öffentlichkeit: ,,Es ist immer wieder spannend, in den Dialog zu treten
und zu schauen, wie die neuen

,,Anerkennung ist immer etwas
Schönes und Lohn für die eigene Arbeit". Aber er schiebt auch
gleich hinterher: ,,Entscheidend
ist die eigene Überzeugung. Ohne
eine starke Portion Selbstvertrauen wird man nur selten gute
Ergebnisse erzielen".
Auch Mona Schäfer kann Gemeinsamkeiten ausmachen, wenn sie
sich den Rhythmus ihres Schaffensprozesses vergegenwärtigt. Vor einer Ausstellung ist die

neuen Ideen kommen? Jedenfalls nicht aus der Orientierung
an anderen Künstlern: ,,Ich will
nicht abkupfern, sondern meinen
eigenen Stil finden". Könnte auch
vom Fußballprofi kommen.
Was das Ganze mit der Kartoffel
zu tun hat? Mona Schäfer hat seit
2013 eine mittlerweile 27-teilige
Serie von künstlerischen Fotografien zur Kartoffel angefertigt,
die nach dem früheren Inka-Wort
,,papa" benannt ist. Da strahlt

Werke ankommen". Dabei setzt
sie jedoch nicht auf Effekthascherei, sondern sucht die konstruktive Auseinandersetzung. Ihr
eigener Anspruch verbietet es,
die Kunst dem Applaus unterzuordnen. Ehrlichkeit ist wohl die
entscheidende Vokabel. Denn die
künstlerischen Arbeiten entstehen zwar häufig durch Impulse
von außen, haben aber einen bisweilen langen Weg der inneren
Beschäftigung durchlaufen.
Und hier gibt es durchaus Parallelen zu Philipp Klement, der
ebenfalls mit einem hohen
Anspruch an sich selbst unterwegs ist. ,,Früher war ich manchmal zu selbstkritisch und habe mir
damit selbst im Weg gestanden",
gibt der Mittelfeld-Regisseur
mit dem besonders feinen linken Fuß freimütig zu. Auch heute
noch sagt er ohne Umschweife:

PHILIPP KLEMENT
GEBURTSDATUM: 09.09.1992
GRÖSSE: 1,75 M
POSITION: MITTELFELD
RÜCKENNUMMER: 21
BILANZ (SPIELE / TORE)
BUNDESLIGA: 2/0
2. BUNDESLIGA: 20/11
3. LIGA: 98/19

Stimmung angespannt, ganz wie
bei einem bedeutenden Fußballspiel. Dann kommt der Moment,
auf den man so lange hingearbeitet hat. Und schließlich eine Phase der Ruhe, in der neue Kraft
getankt wird. Woher dann die

Philipp plötzlich über das ganze
Gesicht. Schließlich ist die Kartoffel in seiner Pfälzer Heimat ein
sehr beliebtes Gericht. Über die
richtige Form muss er dabei nicht
lange nachdenken: "Am Liebsten
als Kartoffelbrei".

STATIONEN
BIS 2004: TUS WACHENHEIM
2004-2011: 1. FC KAISERSLAUTERN
2011-12/2012: 1. FC NÜRNBERG
1/2013-6/2013: HANSA ROSTOCK
2013/2014: 1. FC NÜRNBERG
2014-1/2018: 1. FSV MAINZ 05
SEIT 1/2018: SCP07
HIGHLIGHTS
2015: PREMIERE IN DER BUNDESLIGA
2018: AUFSTIEG IN DIE 2. BUNDESLIGA

13

zurück zum Anfang von "SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 12"