< Seite 13
Seite 15 >

Seite 14

geistREich_05.12.2018

Seite 14 geistREich_05.12.2018,,Für Dein Leben gern" ­ Mehr als eine

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in kirchlic

Oliver Psiuk · 38 Jahre

Mitarbeiter im Kath. Familienzentrum Heilig Kreuz

Nelly Ring · 61 Jahre

Mitarbeiterin im Altenheim St. Johannes
Ich mache das für Dein Leben gern ­ weil ich Menschen liebe, gerne für sie da bin und helfe. Seit über
25 Jahren bin ich als examinierte Altenpflegerin
im Altenheim St. Johannes in Suderwich tätig und
versorge hilfsbedürftige Menschen, die nicht mehr
alleine leben können.
In unserem Haus leben wir alle wie in einer großen
Familie. Wenn ich morgens meinen Dienst beginne,
werde ich schon mit einem Lachen begrüßt und
bekomme ein frohes Winken. Überhaupt sind wir
eine fröhliche Wohngemeinschaft. Es wird viel gelacht und es tut mir gut zu sehen, wie glücklich ich
Menschen machen kann mit meiner Arbeit. Da ist es
egal, dass es oft sehr anstrengend ist. Ich bekomme
viel zurück und mache das für Dein und mein Leben
gern.

Ich sehe das Plakat skeptisch. Ich finde, Kinder brauchen Geborgenheit und einen Ort, an dem sie sich
beschützt fühlen. Das sollte in erster Linie im Elternhaus geschehen. Wir im Kindergarten sind sekundäre
Begleiter für die Kinder und deswegen sollten die
Kinder die meiste Zeit in der Familie aufwachsen
können und nicht 24 Stunden im Kindergarten. Ich
selbst bin für mein Leben gern Erzieher, das ist meine
Berufung. Um diese zu entdecken, hat es jedoch
einige Zeit gebraucht. So habe ich zuerst Chemikant
gelernt, dann Gebäudereiniger. In beiden Berufen
habe ich auch gearbeitet.
Durch die Geburt meiner zwei Kinder habe ich jedoch
gespürt, dass der Umgang mit Kindern meine wahre
Berufung darstellt. So habe ich auf eigene Kosten das
Abitur nachgemacht und bin Erzieher geworden. Bereut habe ich diesen Weg nie. Jeden Morgen freue ich
mich, dass ich Kinder unterstützen und begleiten darf,
dass ich ihre Stärken entdecken und fördern kann und
in jedem Kind einem wunderbaren Menschen begegne. Aber ich habe in diesem Beruf auch viel über
mich selbst gelernt: zum Beispiel Geduld zu haben
und Menschen Wertschätzung entgegenzubringen.

zurück zum Anfang von "geistREich_05.12.2018"