< Seite 7
Seite 9 >

Seite 8

SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 08

Seite 8 SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 08ELF AUF
DEM PLATZ.
EINE IN
DER HAND.

ANTWI-ADJEI FEIERTE SEINE TOR-PREMIERE
UND VASILIADIS EINEN FEINEN DOPPELPACK

CocaCola und die Konturflasche sind eingetragene Schutzmarken der The CocaCola Company.

­ STOLZER ERFRISCHUNGSPARTNER
DES SC PADERBORN 07

1. FC HEIDENHEIM - SCP 1:5 (1:2)

Den dritten Auswärtssieg der
Saison haben die SCP-Kicker beim
1. FC Heidenheim eingefahren.
Mit seinem ersten Treffer der laufenden Spielzeit eröffnete Christopher Antwi-Adjei den Torregen
beim 1:5 (1:2) auf der Ostalb. Die
weiteren Tore für die Paderborner, die ihr Punktekonto auf 21
Zähler ausbauten, erzielten Regisseur Philipp Klement, Comebacker
Sven Michel und Doppelpacker
Sebastian Vasiliadis.

Chef-Trainer Steffen Baumgart
setzte wieder auf Uwe Hünemeier
als Partner von Sebastian Schonlau
in der Innenverteidigung. Allerdings
musste er auf Stürmer Babacar
Guèye verzichten, so dass Michel
nach längerer Verletzungspause
zum Comeback in der Startelf kam.
Außerdem rückte Vasiliadis im
defensiven Mittelfeld wieder in die
Anfangsformation.
Mit einem Konter über Bernard
Tekpetey (1.) und einem Schuss
von Klement (4.) setzte der SCP
erste Akzente. Die Mega-Chance
zur Führung für Heidenheim vergab
Marc Schnatterer nach einem zu
kurzen Rückpass (10.). Die Paderborner zeigten sich treffsicherer:
Erst hämmerte Antwi-Adjei aus
der Distanz rein (30.), dann setzte

SPIELSTATISTIK
1. FC Heidenheim:
Müller, Busch, Mainka, Beermann,
Theuerkauf, Schnatterer, Dorsch
(46. Feick), Griesbeck, Dovedan
(60. Schmidt), Multhaup (77. Skarke),
Thomalla.
SC Paderborn 07:
Zingerle, Dräger, Schonlau, Hünemeier,
Collins, Zolinski (77. Gjasula), Vasiliadis,
Klement, Antwi-Adjei, Tekpetey
(88. Schwede), Michel (82. Düker).

Tore:
0:1 (30.) Antwi-Adjei, 0:2 (36.) Klement,
1:2 (44.) Multhaup, 1:3 (71.) Michel,
1:4 (79.) Vasiliadis, 1:5 (90.) Vasiliadis
Gelbe Karten:
· FCH: Dovedan
· SCP: Hünemeier, Tekpetey
Schiedsrichter: Timo Gerach
Zuschauer: 10.000

Erster Doppelpack: Sebastian
Vasiliadis machte den Deckel drauf.
Klement einen Freistoß zum 0:2
direkt ins Netz (36.). Kurz vor der
Pause verkürzte Maurice Multhaup
per Abstauber (44.).
Auch nach dem Seitenwechsel
blieb Paderborn im Abschluss
stärker. Michel nutzte einen Fehler
von FCH-Keeper Kevin Müller nach
einer Flanke von Mohamed Dräger
zum 1:3 (71.). Und dann schnürte
Vasiliadis einen Doppelpack: Er traf
zunächst mit dem Fuß in zentraler
Position (79.), und erhöhte kurz vor
dem Ende auf Flanke von Dräger
per Kopf zum 1:5-Endstand (90.).
15

zurück zum Anfang von "SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 08"