< Seite 2
Seite 4 >

Seite 3

SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 08

Seite 3 SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 08ARMINIA BIELEFELD
48 Punkte, 4. Platz ­ bei Arminia Bielefeld passte in der vergangenen
Saison viel zusammen. Nach Jahren des Abstiegskampfes in der 2. Bundesliga oder sogar des Daseins in der 3. Liga schien der Mitstreiter in
Ostwestfalen auf dem Weg zurück in die Bundesliga. Dass diese Entfernung recht lang sein kann, mussten die Arminen in der Hinrunde der
laufenden Spielzeit akzeptieren. Eine unerwartete Serie an Niederlagen
in der Meisterschaft und das Aus im DFB-Pokal gegen den MSV Duisburg (0:3) sorgen für ungemütliche Atmosphäre im Umfeld der ,,Alm".

UNGEMÜTLICHE ATMOSPHÄRE NACH EINER
UNERWARTETEN ABFOLGE AN NIEDERLAGEN
Spätestens seit dem BundesligaJahr 2014/2015 haben die Bielefelder mit dem SCP einen harten Konkurrenten im Kampf um
die Gunst der Region gewonnen.
Dass die Arminia aufgrund ihrer
Historie in zahlreichen Bereichen
noch die Nase vorn hat, muss
für die Vergleiche auf dem Rasen
nichts heißen. Zuletzt konnten
die Paderborner gegen den OWLNachbarn mehrfach zu Hause
punkten. Aktuell kommt dem regionalen Vergleich auch mit Blick
auf die Tabelle besondere Bedeutung zu, denn die Punkteverteilung könnte richtungsweisend für
beide Vereine sein.
Von den Neuzugängen zur Saison
2018/2019 haben bei der Arminia vor allem die Mittelfeldspieler
Nils Seufert (1. FC Kaiserslautern)
und Joan Simun Edmundsson
4

Mittelfeld:
Abwehr:

TOR:
Baboucarr Gaye (40)
Philipp Klewin (25)
Stefan Ortega (1)

Brian Behrendt (3)
Julian Börner (13)
Cedric Brunner (27)
Jonathan Clauss (23)
Florian Hartherz (8)
Anderson Lucoqui (4)
Can Özkan (34)
Stephan Salger (11)

Max Christiansen (5)
Joan Simun Edmundsson (14)
Roberto Massimo (22)
Manuel Prietl (19)
Tom Schütz (6)
Nils Seufert (20)
Cerruti Siya (37)
Keanu Staude (32)
Semir Ucar (38)
Patrick Weihrauch (7)

Sturm:
Sören Brandy (16)
Fabian Klos (9)
Christopher Nöthe (10)
Prince-Osei Owusu (17)
Nils Quaschner (18)
Sven Schipplock (36)
Andreas Voglsammer (21)

(Odense BK) bislang für Aufsehen gesorgt. Während Seufert
durch hohes Laufpensum überzeugt, machte der Nationalspieler der Färöer Inseln durch kluge
Torvorbereitungen und eigene
Treffer von sich reden. Unvorhergesehene Probleme offenbarten
dagegen Kapitän Julian Börner,
der in der Innenverteidigung nicht
immer gesetzt ist, und Torjäger
Fabian Klos, der zeitweise verletzungsbedingt passen musste.
Am vergangenen Wochenende
verloren die Bielefelder mit 0:1
gegen den MSV Duisburg, nachdem sie sich nach dem 1:1 beim
FC Ingolstadt wieder in der richtigen Spur sahen. Gegen die
"Zebras" führte ein Fehler in der
Defensive zur Pleite, Ahmet Engin
erzielte in der 82. Minute das einzige Tor der Partie.
5

zurück zum Anfang von "SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 08"