Seite 2 >

dorfleben Westerholt_16.11.2018



Suchergebnisse für "lässt":

Seite 1 dorfleben Westerholt_16.11.2018Seite 3: üh gestorben, Hätt' er hier das Bürgerrecht noch erworben." Der fromme Wunsch, den der Schreiber seinen Erben unterschiebt, lässt sich schließlich nicht einmal im Himmel verwirklichen. Zwar schickt Petrus den Mann auf die Westerholter Seite. Doch St. Martin als Westerholter Schutzpatron schiebt schnell einen Riegel vor. Aber von ihm erfährt der Dichter wenigstens den wahren Grund der verweigerten Westerholter Bürgerrechte. In seinem Garten hatte der Mann zeitlebens jedes erdenkliche Gemü.. Seite 3 online blättern


Seite 1 dorfleben Westerholt_16.11.2018Seite 12: hnung. Die wird als grobe Skizze auf eine Holzplatte übertragen. Den vorgegebenen Linien geht man mit dem Messer nach. Dabei lässt sich Gabi Dahl auch von der Struktur des Holzes leiten. ,,Manchmal kommt etwas ganz anderes Seit 2017 macht Gabi Dahl auch Holzschnitte vom Alten Dorf. Hier eine Ansicht über die Schlossgräfte hinweg Richtung Freiheit. dorfleben - das Magazin für Herten-Westerholt dabei heraus, als ich vorher dachte." Der vorletzte Schritt ist ein Probedruck, dann folgt der.. Seite 12 online blättern


Seite 1 dorfleben Westerholt_16.11.2018Seite 13: . Perfekt ausgewählte Musik untermalt die Bilder, die fließend ineinander übergehen. Sandmalerei-Künstlerin Svetlana Telbukh lässt die Zuschauer den Bergbau, die Zechen, das historische Ruhrpott-Lebensgefühl ebenso wie die moderne Landschaft und das pulsierende Leben in der Metropole Ruhr als spannende Momentaufnahmen live mit erleben. Zu folgenden Terminen ist die ,,Sandmalerei-Show" in der Schwarzkaue, GlückaufRing 35-37, zu erleben: an den Samstagen 17. November, 1., 15. und 29. Dezem.. Seite 13 online blättern


Seite 1 dorfleben Westerholt_16.11.2018Seite 15: thandel und die wirtschaftliche Situation im Ruhrgebiet gehen auch an Westerholt nicht spurlos vorüber, doch im WIW-Vorstand lässt man die Köpfe nicht hängen. Ganz im Gegenteil. Offensiv will man sich auch an Kämpfen für ihren Stadtteil: Jürgen Watanabe (l.) und Hans Klare von der WIW. --FOTO: HOJTZYK politischen Prozessen beteiligen. So hat es Anfang September ein erstes Gespräch mit Westerholter Kommunalpolitikerinnen und -poltikern gegeben, von dem Watanabe und Klare sagen: ,,Das war .. Seite 15 online blättern




zurück zum Anfang von "dorfleben Westerholt_16.11.2018"