< Seite 6
Seite 8 >

Seite 7

dorfleben Suderwich 08.11.18

Seite 7 dorfleben Suderwich 08.11.18,,Putzen, putzen, putzen"
Letzte Vorbereitungen laufen: ,,Gretchen" an der Schulstraße eröffnet Anfang Dezember.
Von Ralf Wiethaup
Es wäre so schön gewesen: Eigentlich hatten die Verantwortlichen der ,,Nachbarschaftshilfe über Grenzen" gehofft, dass sie ihre Begegnungsstätte pünktlich zum
Martinimarkt eröffnen können. Doch nicht zuletzt drei
Krankheitsfälle bei den ehrenamtlichen Helfern sorgten dafür, dass das nicht klappt:
Nunmehr wird das ,,Gretchen" erst Anfang Dezember
seine Pforten öffnen, wie die
Vereinsvorsitzende Barbara
Kleiner erklärt.
Aber wer die Räumlichkeiten an der Schulstraße 28 betritt, der sieht sofort, dass sich
die Vorbereitungen auf der
Zielgeraden befinden. Die
Wände sind frisch gestrichen
­ mal weiß, mal grau. Auf der
Noch-zu-tun-Liste steht jetzt:
Thekenbereich abschließen
und neu lackieren. Und wenn
dann auch noch die Tische
und Stühle gekommen sind,
dann wird's im Gretchen richtig wohnlich aussehen. Und
die Unterstützung kam aus
den
unterschiedlichsten
Richtungen: ,,Die Tische kommen aus Recklinghäuser
Schulen, und auch die Stühle
haben zuletzt in irgendeinem
Lehrerzimmer gestanden. Außerdem haben wir Sachen
vom Blumenthal Schacht 7
mitnehmen dürfen", erläutert
Barbara Kleiner.
Was jetzt noch fehlt, ist beispielsweise die Küche, doch
die wird definitiv im Januar
geliefert. ,,Da unterstützt uns
jemand sehr großzügig", deutet Barbara Kleiner an.
Jungen und alten Menschen am Rand der Gesell-

Die Nachbarn wissen es schon, alle anderen bald auch: In die Schulstraße 28 kehrt neues Leben ein.
schaft will der Verein helfen ­
auf rund 100 Quadratmetern,
in denenen früher unter anderem die Gaststätte ,,Alte Post"
untergebracht war. Die Räume waren ziemlich in die Jahre gekommen, was die Miete
(500 Euro) auf eine erträgliche
Höhe reduzierte. ,,Aber dafür
musste hier auch alles neu gemacht werden: ,,Gas, Wasser,
Elektrik ­ einfach alles", erinnert sich Barbara Kleiner:
,,Und wenn wir jetzt noch jemanden finden, der eine mobile Rollstuhlrampe über hat,
dann wären wir äußerst zufrieden."

Was bis zur Eröffnung auf
alle Fälle noch gemacht werden muss, fasst die Vereinschefin in drei Worten zusammen: ,,Putzen, putzen, putzen." Und komplettiert wird
das finale Glück dann noch
mit einem echten Hingucker:
Das ,,Gretchen" erhält eine
Leuchtreklame.
INFO: Wer im Verein mitmachen oder spenden möchte, ist jederzeit willkommen.
( 01 57 /39 71 23 24.
IBAN: DE 78 4265 0150
0040 1027 17.
Internet:
www.nachbarschaftshilfe-ueber-grenzen.de

--FOTO: GUTZEIT

Coole Sache: High-Speed-Tapezierer Necmi Oylum hat auch
mitgeholfen im Gretchen.
--FOTO: SPIEß

dorfleben - das Magazin für Suderwich & Essel

7

zurück zum Anfang von "dorfleben Suderwich 08.11.18"