< Seite 16
Seite 18 >

Seite 17

dorfleben Suderwich 08.11.18

Seite 17 dorfleben Suderwich 08.11.18Erster Aufschlag erst im April
Die Abspaltung der Tennisabteilung der SG Suderwich verzögert sich.
(kk/wiet) Neubeginn an Neujahr ­ so war es geplant, doch
daraus wird nichts. Die Abspaltung der Tennisabteilung
der SG Suderwich, die am 1.
Januar 2019 in eine souveräne
Zukunft als Suderwicher TC
münden sollte, entpuppte
sich dann doch als komplizierter als zunächst gedacht.
Aber: Alles ist nur aufgeschoben, aller Voraussicht nach
wird der neue Verein jetzt am
1. April den ersten Aufschlag
haben. Und eines wird sich
nicht ändern: Die Vereinsfarben bleiben Grün und Weiß,
so viel Verbindung zum
Stammverein
geht
dann
doch.
Die Abteilungsleitung um
Ulli Güttler, Franz Porten, Jochen Weber und Rainer
Schmitz-Overbeck hatte bei
der jüngsten Versammlung
viel zu präsentieren ­ zu viel,
um letztlich den Termin am 1.
Januar einhalten zu können.
Immerhin: Die neue Satzung wurde verabschiedet
und von insgesamt 45 Mitgliedern unterschrieben. ,,Das ist
ein wichtiger Schritt", kommentierte Güttler. Aber es
gibt noch einige Hindernissen, die man in den folgenden
Monaten überspringen muss.
Dazu gehört zum Beispiel
die Vermögensübertragung:
Als Noch-Abteilung der SG Suderwich läuft der gesamte
Zahlungsverkehr über deren
Konten. Auch das Inventar ist
in Besitz der SG Suderwich. Es
ist bereits viel geredet worden,
doch eine endgültige Entscheidung steht noch aus. Einen ,,Unsicherheitsfaktor", so
Güttler, gibt es auch im ehemaligen Hallenbetreiber, der
noch auf Ausstände pocht.
Das Tennis-Areal neben
dem Suderwicher Freibad gehört im Übrigen der Stadt, die
aber keine Erbpacht verlangt.
Im Gegenzug müssen jedoch
anfallende Reparaturarbeiten
und Sanierungskosten aus eigener Kasse beglichen werden. Durch die unklare Erbpachtssituation hat sich ein
Investionsstau ergeben ­
Dachrenovierung der TennisHalle, Installation einer neuen Heizungsanlage, Einführung eines elektronischen Buchungssystems für die Platznutzung.
Die Aufgabenliste ist lang
und kann hier gar nicht komplett aufgeführt werden. Um
den Übergang so fließend wie
möglich zu gestalten, sollen
in den kommenden Wochen
Arbeitsgemeinschaften gebildet werden. Dem Vernehmen
nach haben sich etliche engagierte Mitglieder gemeldet,
die zur Mitarbeit im erweiterten Vorstand bereitstehen.
Sollte das so bleiben, dann
klappt es auch mit dem 1. April.

Ganz schön grün: das Areal des künftigen Suderwich TC neben dem Freibad.

--LUFTBILD: GUTZEIT

dorfleben - das Magazin für Suderwich & Essel

17

zurück zum Anfang von "dorfleben Suderwich 08.11.18"