< Seite 6
Seite 8 >

Seite 7

SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 06

Seite 7 SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 06TALENTE IM DUETT
Gerade wenn man jung und erfolgreich ist, kann der Druck zu immer
besserer Leistung zunehmen und auch negative Ausprägungen mitbringen. Zweitliga-Debütant Sebastian Vasiliadis und die vielfache ,,Jugend
musiziert"-Preisträgerin Annika Vogler haben ein gutes Mittel gegen
negativen Stress. ,,Ich weiß, was ich kann und was nicht. Deshalb setze ich mir realistische Ziele und mache mir selber keinen Druck", sagt
Vasi, der beim grandiosen 5:3-Erfolg beim 1. FC Köln seinen ersten Einsatz in der 2. Bundesliga gleich mit einer wertvollen Torvorlage krönte.

NICHT SO VIEL ÜBEN, DASS ES KEINEN
" SPASS MEHR MACHT" [ANNIKA VOGLER]

ANNIKA VOGLER
GEBURTSDATUM: 26.06.2002

Mit gerade einmal 16 Jahren hat
Annika Vogler schon viel erlebt
mit ihrem musikalischen Talent.
Im zarten Alter von sechs Jahren
griff sie zum ersten Mal zur Violine und erfüllte sich damit einen
Herzenswunsch. Denn im Unterschied zu ihren beiden Eltern,
die Musik studiert haben und
ebenso wie ihre ältere Schwester Klavier spielen, bevorzugt
sie die Violine. Nur ein Jahr nach
ihrem Einstieg nahm Annika am
bekannten Wettbewerb ,,Jugend
musiziert" teil ­ und landete
gleich ganz weit vorne.

TALENT: VIOLINE SPIELEN
GRÖSSTER ERFOLG:
AUFNAHME IN DAS JUNGSTUDIERENDENINSTITUT DER
MUSIKHOCHSCHULE DETMOLD
ZIEL:
MEINE LEIDENSCHAFT ZUM
BERUF MACHEN

12

Jahr für Jahr nahm sie einen neuen Anlauf, und räumte dabei
sowohl auf regionaler Ebene als
auch landesweit nahezu alles ab.
Bei ihrer bis dato letzten Teilnahme im Jahr 2016 holte sie sich in
der Region den ersten Platz und
landete NRW-weit auf Rang 2.

,,Viele haben damals gesagt, das
schaffst du nie. Das hat mir eine
Extraportion Motivation gegeben", wollte der zweikampfstarke Mittelfeldspieler seinem
Umfeld und den Kritikern zeigen,
dass es geht.
,,Natürlich hat es auch Tage
gegeben, an denen ich mich
gefragt habe, warum ich das alles
überhaupt mache. Aber insgesamt habe ich immer Spaß am
Fußball", stellt Vasi klar. Die-

dass ich mich dazu zwinge. Man
darf nicht so viel üben, dass es
keinen Spaß mehr macht".
Um dauerhaft erfolgreich zu sein
und Schritt für Schritt weiterzukommen, verfolgt Vasi übrigens
ein besonderes Rezept. Er setzt
sich ganz bewusst vergleichsweise niedrige Ziele, um sie zu übertreffen. ,,Auf diese Weise vermeide ich Enttäuschungen", nennt
er den zentralen Vorteil dieser
Methode. Bislang ist er damit

,,Dabei habe ich nie so viel geübt,
wie andere denken", schmunzelt
die hochtalentierte Schülerin,
die immerhin bis zu drei Stunden
in der Woche und noch länger
am Samstag und Sonntag ihrem
Instrument widmet.
Ähnlich wie Annika, hat auch
Sebastian sein Talent spielerisch entwickelt. Schon als Junge trat er in seiner Heimat Backnang gern gegen den Ball. Freimütig bekennt er, dass neben
seinem offensichtlichen Talent
auch andere Faktoren hinzukamen, um den Weg zum Profi zu
schaffen: ,,Ich hatte mehr Willen
und auch mehr Glück als mancher Kollege". Seine Mühen in
der Jugend lassen sich auch in
Stunden durchrechnen, drei Jahre lang fuhr er sechs Mal in der
Woche täglich jeweils zwei Stunden hin und zurück zum Training.

SEBASTIAN VASILIADIS
GEBURTSDATUM: 04.10.1997
GRÖSSE: 1,77 M
POSITION: MITTELFELD
RÜCKENNUMMER: 39
BILANZ (SPIELE / TORE)
2. BUNDESLIGA: 6/1
3. LIGA: 60/5

se Grundeinstellung findet sich
auch bei Annika: ,,Manchmal bin
ich nach der Schule schon ziemlich müde. Aber die Musik ist
meine große Leidenschaft. Das
geht allerdings nicht so weit,

gut gefahren, und seine fußballerische Karriere nimmt mit dem
Einstieg in die 2. Bundesliga jetzt
ja erst so richtig Fahrt auf. Gegen
Union Berlin gab Vasiliadis jüngst
sein Debüt in der Startelf.

STATIONEN
BIS 2013: TSG BACKNANG
2013-2018: VFR AALEN
SEITE 7/2018: SCP
HIGHLIGHTS
2018: DEBÜT IN DER 2. BUNDESLIGA
AM 16. SEPTEMBER

13

zurück zum Anfang von "SC Paderborn 07 - arenaNEWS 18-19 06"