< Seite 7
Seite 9 >

Seite 8

Dorfleben RE Suderwich 24.08.18

Seite 8 Dorfleben RE Suderwich 24.08.18Style
mit Stil

Tanja Schulte

Damen und Herren

Wir freuen uns auf Sie

Gerangel um die
Baustraße dauert an
Windrad: Antrag der Investoren fehlt weiterhin.

Schulstraße 81
45665 Recklinghausen
Tel. 0 23 61 / 8 10 09

WO KRIEGEN WIR
JETZT EIGENTLICH
FRISCHEN
PFLAUMENKUCHEN
HER?
Suderwichstraße 139
Tel. 82055
45665 Recklinghausen

Wir wünschen allen Schützen
ein sicheres Auge!
Baumaschinenverleih
Alfred Münch
Christine-Englerth-Str. 36
45665 Recklinghausen

Ihr professioneller Partner in Recklinghausen
Baumaschinen für den Gartenund Landschaftsbau: Bagger,
Radlader, Rüttler, Shredder etc.
Tel. 02361 5824888 · info@baumaschinenverleih-muench.de
Mobil 0172 2883802 · www.baumaschinenverleih-muench.de

Unter einem Dach
im Herzen von Suderwich

SERVICE-WOHNEN
TAGESPFLEGE

Altenheim St. Johannes gem. GmbH
Lülfstraße 17 - 45665 Recklinghausen
Telefon 02361/9884-0 - www.altenheim-st-johannes.de

8

dorfleben - das Magazin für Suderwich & Essel

Ein Bild aus den Tagen des Aufbaus: Per Drohne hatte unserer Fotograf Jörg Gutzeit dieses
Bild erstellt, das unten noch den demontierten Kran zeigt.
Von Ralf Wiethaup

Die Investoren sind nun
am Zug: Das Windrad östlich von Essel steht, und
am 30. August wird es
auch offiziell übergeben,
aber noch immer ist nicht
klar, ob die Baustraße, auf
der die gesamten Teile für
die
Windenergieanlage
angeliefert wurden, als
Rad- und Wanderweg erhalten bleibt. Dafür fehlt
bislang ein Antrag der Investorengruppe.
Aber möglicherweise wird
dieser in Kürze gestellt. Letzte
Gespräche darüber, wie weiter vorzugehen ist, wurden in
dieser Woche bei der BBWind
Projektberatungsgesellschaft
in Münster geführt. ,,Danach
wissen wir vermutlich mehr",
erklärt Johannes Dörlemann
als Sprecher der Investoren.
Die Stadtverwaltung hatte
unlängst bereits deutlich
durchblicken lassen, dass es
durchaus in ihrem Sinne sei,
die Baustraße als Naherholungsweg zu erhalten. Bürgermeister Christoph Tesche hatte in einem Schreiben, mit
dem er auf ein Ansinnen von

Günther Eschrich und dem
inzwischen
verstorbenen
Ewald Zmarlsly antwortet,
recht eindeutig Stellung bezogen.
Die beiden Genannten hatte als Mitglieder des Fachforums Nachhaltige Stadtentwicklung einen Brief an Tesche geschrieben, in dem sie
ihn aufforderten, die besagte
Baustraße wieder komplett
zurückbauen zu lassen.

So sieht die Baustraße aktuell aus.

Das hat der Bürgermeister
nunmehr abgelehnt, er sieht
sich nach eigenen Angaben in
der Pflicht, dort eine Wegeverbindung zu schaffen. So
heißt es in dem Brief unter anderem: ,,Sowohl der Ausschuss für Stadtentwicklung
als auch der Ausschuss für
Wirtschaftsförderung
und
Liegenschaften haben bereits
2016 der Schaffung einer weiteren Wegeverbindung zwischen Suderwich und Essel
zugestimmt."
Die ökologischen Bedenken von Eschrich und Zmarsly konnte Tesche nicht wirklich nachvollziehen: ,,Das
Flurstück, das für die neue
Wegeverbindung
genutzt
werden soll, wurde in der Vergangenheit intensiv landwirtschaftlich genutzt. Nun
sollen die Bereiche links und
rechts des Weges nicht mehr
in der Form, sondern zum Beispiel mit (...) Blütenpflanzen
versehen werden. Durch das
Vorhaben wird der Natur
mehr Spielraum gegeben."
Aber völlig unerlässlich ist
jetzt ein Antrag der Investoren, damit die Baustraße als
Wegeverbindung
erhalten
bleibt.

zurück zum Anfang von "Dorfleben RE Suderwich 24.08.18"