Seite 2 >

Dorfleben Westerholt 10.08.18



Suchergebnisse für "jährige":

Seite 1 Dorfleben Westerholt 10.08.18Seite 2: rausgeber: Verlag J. Bauer KG Verleger: Kurt Bauer Anzeigenleitung: Carsten Dingerkus INHALT u Mit den Händen sehen: Der 21-jährige Dustin Schmitz arbeitet als Masseur. Seine Erblindung steht ihm dabei nicht im Wege. è Seite 3 Auflage: 20.000 Exemplare u Musik, Action und gute Laune: Das 34. Sommerfest lockt nach Westerholt. An zwei Tagen gibt es erneut ein tolles Programm. è Seite 4 & 5 Verteilung: Als Beilage in der Hertener Allgemeine. Als Direktverteilung an die übrigen Haushalte*.. Seite 2 online blättern


Seite 1 Dorfleben Westerholt 10.08.18Seite 3: uhig und routiniert steht Dustin Schmitz neben der Liege und massiert seinen Patienten. Seit einigen Monaten arbeitet der 21-Jährige in der Massagepraxis Watanabe an der Malteserstraße 5. Das Besondere: Dustin Schmitz ist blind. ,,Eigentlich ist das gar nichts Besonderes", sagt sein Chef und Inhaber des Praxisnetzes, Jürgen Watanabe. Denn Dustin Schmitz will und soll nicht als ,,Exot" angesehen werden: ,,Ich bin ein ganz normaler Masseur", sagt der Halterner. Mit acht Jahren erblindete Du.. Seite 3 online blättern


Seite 1 Dorfleben Westerholt 10.08.18Seite 8: sagt Katharina Schikorra nachdrücklich. Darum möchte sie auch nicht raus aus dem Alten Dorf Westerholt. Vielmehr will die 34-Jährige die Familientradition fortführen. Ihr Elternhaus, das Haus Ostwall 13, ist wohl das einzige Haus im Dorf, das seit fast 400 Jahren im Besitz einer einzigen Familie ist: der Familie Reul, heute SchikorraReul. ,,Wir gehen davon aus, dass das Haus 1627 erbaut wurde", sagt Katharinas Mutter Christel Reul, der heute das Haus gehört. Die Jahreszahl steht über der .. Seite 8 online blättern


Seite 1 Dorfleben Westerholt 10.08.18Seite 9: sagt Katharina Schikorra nachdrücklich. Darum möchte sie auch nicht raus aus dem Alten Dorf Westerholt. Vielmehr will die 34-Jährige die Familientradition fortführen. Ihr Elternhaus, das Haus Ostwall 13, ist wohl das einzige Haus im Dorf, das seit fast 400 Jahren im Besitz einer einzigen Familie ist: der Familie Reul, heute SchikorraReul. ,,Wir gehen davon aus, dass das Haus 1627 erbaut wurde", sagt Katharinas Mutter Christel Reul, der heute das Haus gehört. Die Jahreszahl steht über der .. Seite 9 online blättern




zurück zum Anfang von "Dorfleben Westerholt 10.08.18"