Seite 2 >

Dorfleben Westerholt 10.08.18



Suchergebnisse für "große":

Seite 1 Dorfleben Westerholt 10.08.18Seite 4: o t f ü r lieg re i t! Sie be m Samstag und Sonntag, 25. und 26. August, ist es wieder soweit. Dann startet zum 34. Mal das große Sommerfest auf der Bahnhofstraße in Westerholt. Tolle Musik, tolles Essen und viele tolle Darbietungen sorgen für jede Menge Spaß. Dazu können die Besucher am verkaufsoffenen Sonntag in der Zeit von 13 bis 18 Uhr in den Geschäften stöbern. Organisiert wird die Open-Air-Party von der Werbe- und Interessengemeinschaft (WIW) Westerholt und von der WKV Klare GmbH .. Seite 4 online blättern


Seite 1 Dorfleben Westerholt 10.08.18Seite 6: oline) freuen. Im Vorfeld spielt der Pianist Franky K. Das Konzert findet im Schloss-Innenhof statt. Die Freitreppe wird zur großen Bühne. 180 Sitzplätze im Hof sollen für mehr Bequemlichkeit sorgen. Die ,,standfesten" Gäste können den Abend an Bistro-Tischen genießen. Das Schloss und alle Baumriesen werden illuminiert. Krönender Höhepunkt ist ein Feuerwerk, das auf die LiveMusik abgestimmt ist. Karten (35 Euro für Stehplätze, 45 Euro für Sitzplätze) gibt es unter anderem im Vorverkauf in.. Seite 6 online blättern


Seite 1 Dorfleben Westerholt 10.08.18Seite 8: l. Von Dagmar Hojtzyk D Eine Zeichnung zeigt, wie das Reul'sche Haus mit dem Eingang zur Apostelstraße ausgesehen hat. Das große Deelentor an der rechten Seite des Fachwerkhauses gibt es nicht mehr. Das rötliche Haus rechts wurde vom Geschäfts- zum Wohnhaus umgebaut. as Dorf ist Heimat. ,,Ich fühle mich hier sehr, sehr wohl", sagt Katharina Schikorra nachdrücklich. Darum möchte sie auch nicht raus aus dem Alten Dorf Westerholt. Vielmehr will die 34-Jährige die Familientradition fortfüh.. Seite 8 online blättern


Seite 1 Dorfleben Westerholt 10.08.18Seite 9: l. Von Dagmar Hojtzyk D Eine Zeichnung zeigt, wie das Reul'sche Haus mit dem Eingang zur Apostelstraße ausgesehen hat. Das große Deelentor an der rechten Seite des Fachwerkhauses gibt es nicht mehr. Das rötliche Haus rechts wurde vom Geschäfts- zum Wohnhaus umgebaut. as Dorf ist Heimat. ,,Ich fühle mich hier sehr, sehr wohl", sagt Katharina Schikorra nachdrücklich. Darum möchte sie auch nicht raus aus dem Alten Dorf Westerholt. Vielmehr will die 34-Jährige die Familientradition fortfüh.. Seite 9 online blättern




zurück zum Anfang von "Dorfleben Westerholt 10.08.18"