< Seite 2
Seite 4 >

Seite 1

Kunst im Gut Das Magazin Herbst 2018 24 Seiten

Seite 3 Kunst im Gut Das Magazin Herbst 2018 24 SeitenÜberblick

,,Motovidlo" aus Prag

Herein- und herumspaziert!
Viele neue Künstler, eine anregend bunte und vielfältige
Atmosphäre: Wer zum ersten Mal Kunst im Gut besucht,
ist überwältigt von der Fülle und hohen Qualität der
Kunstausstellung und des niveauvollen Unterhaltungsprogramms und kommt auch gerne wieder.
Etliches ist neu auf der bunten Palette von Kunst, Musik
und Theater: neue Bildhauer/innen, zwei beeindruckende
Sonderschauen, abwechslungsreiche Unterhaltung im
Musikcafé vom Blues der Red Hot Serenaders, gespielt
auf ausgefallenen Instrumenten, bis zu jazzig-bayerischen
Klängen von Kainegg. Ein neues lustiges Figurentheater
aus Ingolstadt und im Workshopbereich das Leitthema
,,regenbogenbunt". Und natürlich bringen die Künstler/
innen und Kunsthandwerker/innen viele neue Exponate,
Ideen und Anregungen für Sie mit.
Schon von weitem sieht man den Skulpturengarten des
idyllischen Klosterguts, wo unter herbstlichen Apfelbäumen Bildhauer ihre Werke ausstellen und ihre Kunst
vorführen. Rund 100 Künstler und Kunsthandwerker aus
ganz Deutschland und dem nahen Ausland sind zu diesem
außergewöhnlichen Event eingeladen. Maler, Fotografen,
Bildhauer zeigen aktuelle Werke verschiedenster Stile.

Galeriegang im Haupthaus

Die teilnehmenden Designer, Schreinermeister, Keramiker, Goldschmiede und Textil-Designer sind allesamt
professionelle Vertreter ihres Fachs. Diese große Ausstellung, das Herzstück von Kunst im Gut, füllt alle
Innenräume, Höfe und Gärten des weitläufigen Klosterguts mit zeitgenössischer Kunst und erlesenem Kunsthandwerk.
Besondere Highlights sind die Sonderschauen: Im Kontrast zueinander stehen die eindrucksvollen, aber in Form
und Farbe reduzierten, Holzskulpturen der Berliner
Künstlerin Kerstin Vicent zu den den oft kleinstrukturierten in vielen Farben leuchtenden Fotokunstwerken des
Münchner Künstlers Christoph Müller. Beide gestalten
gemeinsam einen Raum. Die zweite Sonderschau bestückt
Axel Fenselau mit Kunstobjekten aus Draht ­ figurlich
bis abstrakt sind seine Geschöpfe und Objekte. Ihm kann
man beim Entstehen der Werke über die Schulter schauen.
Das eigene Talent entdecken und ausprobieren, heißt es
in Workshops vom Drechseln, Töpfern, Siebdrucken bis
zum Vergolden. Ein riesiges Unterhaltungsprogramm
für Groß und Klein mit Live-Musik, Theater, Märchen,
Zirkus, Bier- und Kaffeegarten machen Kunst im Gut zu
einem Erlebnis für die ganze Familie. Freuen Sie sich auf
diesen außergewöhnlichen Kunst- und Kulturgenuss im
goldenen Herbst!

Ausstellung im Skulpturengarten
3

zurück zum Anfang von "Kunst im Gut Das Magazin Herbst 2018 24 Seiten"