< Seite 12
Seite 14 >

Seite 1

Kunst im Gut Das Magazin Herbst 2018 24 Seiten

Seite 13 Kunst im Gut Das Magazin Herbst 2018 24 SeitenAusstellung
Das Künstlerpaar Annemarie Mießl und Richard Gruber
arbeitet in einem idyllischen Atelier bei Schrobenhausen. Als gelernter Orgelbauer zieht Gruber in der Kunst
viele Register. Wortgewandt beschreibt er selbst die
Abbildungen ihrer Werke und ihres Schaffens:
,,Wo Bronze und Stein zusammentreffen, kommt meistens ein Gartenbrunnen raus bei Annemarie und
Richard. Die Wassermusik des fleißigen Trompetenspielers ist jazzig sprudelnd oder klassisch elegant, je
nachdem welcher Trompetenaufsatz gerade im Einsatz
ist. In jedem Fall spritzt sie genau in die trefflich ausgearbeiteten Steinbecken, die sich verschleiernd überfließen, wie beim Dichter Conrad Ferdinand Meyer. Vorher
muss man sich natürlich innig küssen und mit sicherer
Hand die Bronze nicht daneben gießen. Man kann auch
höhere Mächte um sichere Hand und fließendes Wasser
bitten. Das grüne Steinbecken ist nur ein Beispiel für die
vielen Formen und Farben von Naturstein, die unsere
Welt zu bieten hat. So befeuert die Vielfalt der Natur die
Gestaltungslust. Noch Schlaueres steht auf der Internetseite www.richardgruber.de"

Annemarie Mießl &
Richard Gruber

13

zurück zum Anfang von "Kunst im Gut Das Magazin Herbst 2018 24 Seiten"