Seite 2 >

Jüdisches Echo 17-18



Suchergebnisse für "erschienene":

Seite 1 Jüdisches Echo 17-18Seite 7: Bruno Beck kennen, mit dem seine Tochter befreundet ist. Aus einem neuen Roman. Wie in der ,,Schönen neuen Welt", dem 1932 erschienenen, in einer fernen Zukunft spielenden, dystopischen Roman von Aldous Huxley, begibt sich die Menschheit gegenwärtig auf den Irrweg ihrer nicht nur ästhetischen ,,Optimierung". Von Julya Rabinowich Von Vladimir Vertlib 145 ,,Du solltest unsere Träume tragen" 137 Das allerschlimmste Verbrechen in Wilsonstadt Das Poem ,,Die Anklage" aus der 2017 posthum p.. Seite 7 online blättern


Seite 1 Jüdisches Echo 17-18Seite 84: herrschte dystopische Welt. In eine andere, aber ebenso ambivalente Richtung weist der Transhumanismus in Dietmar Daths 2008 erschienenem Roman ,,Die Abschaffung der Arten". Dath (*1970), eine Generation jünger als Kurzweil, studierte Literaturwissenschaft und Physik und ist als Redakteur bei der ,,Frankfurter Allgemeinen Zeitung" tätig. In seinem Essay ,,Maschinenwinter" (2008) argumentiert er auf der Basis des Marxismus, dass durch steigende Produktivität und gerechte Verteilung der Güt.. Seite 84 online blättern


Seite 1 Jüdisches Echo 17-18Seite 143: erschienenen, in einer fernen Zukunft spielenden, dystopischen Roman von Aldous Huxley, begibt sich die Menschheit gegenwärtig auf den Irrweg ihrer nicht nur ästhetischen ,,Optimierung". Oh schöne neue Welt, die solche Wesen trägt! (Shakespeare, ,,Der Sturm") Wenn man Shakespeare kennt, wird man feststellen, dass solche freudvollen Einleitungen zumeist ins totale Desaster führen, ja sozusagen einen Pyrrhussieg der Freude darstellen, einen trügerischen Götterfunken, dem man besser nicht a.. Seite 143 online blättern


Seite 1 Jüdisches Echo 17-18Seite 152: mit der Zeitschrift ,,Geo". 1996 gründete er gemeinsam mit seiner Frau Silvia den Verlag Edition Lammerhuber. Viele der dort erschienene Bücher wurden ausgezeichnet. Einen BiedermeierBand erkor die ,,New York Times" zum ,,Best Decorative Art Book of 2006". Seit 2007 kooperiert Lammerhuber mit dem Pariser Musée du Louvre und produziert Bücher über dessen Sammlungen. 2013 wurde die Edition Lammerhuber bei den European Photo Book of the Year Awards zum ,,Besten Fotobuchverlag Europas" gewähl.. Seite 152 online blättern




zurück zum Anfang von "Jüdisches Echo 17-18"