< Seite 12
Seite 14 >

Seite 13

VESTIVALplus

Seite 13 VESTIVALplusDAS KABARETT-FESTIVAL

MIT BISS, HERZ UND VERSTAND
wohl er nicht der Vater war. Aufgewachsen mit dem
Satz ,,In Discos mixen sie Drogen in die Cola", weiß
er heute: ,,Alles Humbug, ich bring das Zeug lieber
selbst mit!" Und so verbindet er Stand-up-Comedy,
Improvisation und Zauberei zu einem Programm
gnadenloser Freude. Zehn Stück hat er davon in 25
Jahren geschrieben, jetzt gibt's das Beste daraus am
Grünen Hügel.

7

BRUNO ,,GÜNNA" KNUST

10. MAI · 18.00 UHR
Als Inhaber des Theaters Olpketal ist er die Stimme
Westfalens, zieht Gäste von überall in seine unterhaltsamen Bühnenprogramme und präsentiert
Ruhrpott live vor stets begeistertem Publikum. Daneben kennt man Bruno ,,Günna"
Knust auch als ehemaligen Stadionsprecher von Borussia Dortmund, als Sportreporter bei ran und Premiere (heute sky)
oder dem WDR. Die wohl bekanntesten Stadionhymnen der Bundesliga ,,Boooooorussia"
und ,,Leuchte auf mein Stern Borussia" stammen von
ihm, genau wie sein gleichnamiges aktuelles Projekt
,,Volle Breitseite". Sicher auch was für Schalker...

8

MAX UTHOFF 11. MAI · 20.00 UHR

In einer Zeit, in der Günther Jauch ungestraft die
Berufsbezeichnung Journalist tragen darf, in der sich
das Kapital benimmt wie Rotz am Backen und Hartz
IV oft nur die Fortsetzung von Stirb langsam III ist,
gilt mehr denn je: Wer über den Tellerrand blickt,
sieht mehr von der schmutzigen Tischdecke. Und:
die Sprache ist die Waffe des Pazifisten ­ am besten
zu Erleben in Max Uthoffs ,,Gegendarstellung".

9

KAY RAY 12. MAI · 20.00 UHR
,,You only live once (YOLO), but if you do it right, once
is enough." Mae Wests sinngemäßer Spruch ,,Du
lebst nur einmal, aber wenn du es richtig machst,
reicht das", ist sinn- und programmstiftend für Provokateur Kay Ray. Mitnichten ist er durch die Geburt
seiner Tochter ruhiger geworden. Eigene Musik, politische Frechheit in Vollendung, Witze und unpopuläre Gedanken, das macht ,,YOLO" aus. Der Paradiesvogel nutzt die Gelegenheit, sich zu empören über
den Unsinn in der Welt, das Denken in Schubladen.
Er freut sich über seine Freiheit als bisexueller Mann;
mit Haltung und Dreck am Stecken. Und diese Freude gönnt er jedem.

10

RENÉ STEINBERG & KOMMÖDCHEN

13. MAI · 18.00 UHR
Bestechungen, Schiedsrichter-Fehlentscheidungen,
Missstände zur Fifa, zum DFB, den Beckenbauers und
Hoyzers: Um die Gerüchte rund um das runde Leder

kurz vor der WM akribisch unter die Lupe zu nehmen,
hat sich eine fußballaffine Task-Force aus dem
Rhein-Ruhrgebiet zusammengetan: Martin MaierBode, Heiko Seidel und Daniel Graf vom Düsseldorfer
Kom(m)ödchen unterstützen René Steinberg, wenn
es heißt: Nach dem Spiel ist vor der Korruption.

11

DIETMAR WISCHMEYER 14. MAI · 20.00 UHR

Unser Gesundheitssystem ist viel zu gut. Da werden
Bypässe in Regionen des Körpers verlegt, in denen
noch nie eine Arterie gewesen ist. Trotzdem wird nur
gemeckert. Genau wie über die Altersversorgung:
Früher hat sich der deutsche Maurer tot gesoffen
und ist mit 65 vom Gerüst gefallen. Auf diesem
Fundament wurde unser Rentensystem errichtet.
Eins der besten weltweit ­ findet Wischmeyer, wenn
er vor und zurück ­ und dem Festspielpublikum die
Leviten liest.

12

DIE FEISTEN 15. MAI · 20.00 UHR

Rainer und C sind seit über 30 Jahren befreundet,
machen gemeinsam Musik und teilen nicht zuletzt
ihre Vorliebe für Knoblauch. 25 Jahre waren die
beiden mit dem Trio ,,Ganz Schön Feist" unterwegs,
heimsten diverse Kleinkunstpreise ein. Nach dessen
Ende fielen sie nicht etwa in ein tiefes Loch, sondern
in einen kreativen Krater. Die Lust am gemeinsamen
Jammen stand schon immer an erster Stelle. Und so
sind jetzt nagelneue Lieder entstanden auf nagelneuen Instrumenten.

13

AXEL HACKE 16. MAI · 20.00 UHR

Mit welcher Haltung mag man sein Leben führen?
Die Frage beschäftigt wohl jeden moralisch denkenden Menschen. Wenn Lüge, Rücksichtslosigkeit und
Niedertracht die Macht errungen haben, wenn so
erfolgreich in der Öffentlichkeit gegen alle Regeln
des Anstands verstoßen wird, fühlt sich Axel Hacke,
legendärer Kolumnist der Süddeutschen Zeitung,
herausgefordert, etwas daraus zu machen ­ zu hören
am Grünen Hügel.

LATE NIGHT KABARETT
14

ASS-DUR

5. MAI · 21.00 UHR · THEATER MARL
Das nach eigenen Aussagen preisgekrönteste MusikKabarett-Duo Deutschlands verbindet klassische
und moderne Musik sowie intelligenten (Benedikt
Zeitner) und weniger intelligenten Humor (Dominik
Wagner). Nach ihren ersten gemeinsamen Auftritten
in 2006 feierten sie bereits 2007 die Premiere ihres
ersten Abendprogrammes ,,1. Satz ­ Pesto". 21 Kaba-

rett- und Kleinkunstpreise reicher, brachten sie 2011
ihr 2. Abendprogramm ,,2. Satz ­ Largo maggiore"
zur Uraufführung. Mit ,,3. Satz-Scherzo spirituoso"
kommt nun das dritte Event zu den Ruhrfestspielen.

15

SPRINGMAUS

12. MAI · 21.00 UHR · THEATER MARL
Die bundesweit bekannteste Improvisationstheatergruppe ist seit 1982 mit verschiedenen LiveProgrammen in ganz Deutschland unterwegs. Erfolgreiche Comedians wie Dirk Bach, Tetje Mierendorf
und Ralf Schmitz haben ihre Karriere als EnsembleMitglied begonnen. Jetzt kommt die Springmaus mit
ihrer Jukebox im Gepäck. Und die wird mit mehr als
nur Musik bestückt. Denn die Zuschauer bedienen
sie live nach Lust und Laune. Nichts kommt aus der
Retorte.

16 JÜRGEN DOMIAN 19. MAI · 22.00 UHR
Über 20 Jahre war Jürgen Domian mit seiner nächtlichen WDR-Telefon-Talk-Sendung ,,Domian" der
Sorgen-Onkel der Nation. 2016 war Schluss, doch
Material für Romane wie ,,Dämonen" war in Hülle
und Fülle da. Jetzt inszeniert er die Premierentournee rund um Protagonist Hansen, der sich in einer
Winternacht in Lappland in den Schnee legen und
sterben will, in der Stille aber auf seine Dämonen
trifft, am Grünen Hügel.
17

GÄSTELISTE GEISTERBAHN

2. JUNI · 21.00 UHR · THEATER MARL
Im Podcast-Land hat direkt am Ende des Regenbogens der Blitz eingeschlagen. Wie durch Geisterhand
entstand dabei ,,Gästeliste Geisterbahn" Wöchentlich
beantworten die drei Schweizer aus der ,,Was-mitMedien-Welt", Donnie O'Sullivan, Markus ,,Herm"
Herrmann und Nilz Bokelberg, die brennendsten
Fragen ihrer Zuhörer. Die schönsten Klugscheißer
Deutschlands wissen auf alles eine Antwort. Und
wenn sie keine wissen, dann war es keine Frage.

18

STORNO 9. JUNI · 22.00 UHR

Eine Inventur ist bekanntlich die Erfassung vorhandener Bestände, um dabei Ungereimtheiten ans
Tageslicht zu fördern. Genau das tut STORNO und
legt dabei genüsslich den Finger in politische und
sonstige Wunden: Harald Funke, Thomas Philipzen
und Jochen Rüther durchforsten die aktuelle Lage
der Dinge jährlich neu, um Abseitiges, Bewährtes
und Skurriles nebst musikalischen Immergrüns
aufzutischen ­ eine Sonderstellung auf deutschen
Bühnen. Seit fünf Jahren ist das Ruhrfestspielhaus
dabei nun schon ausverkauft. Interessierte sollten
also schnell zuschlagen und Karten kaufen.
ifi

13

zurück zum Anfang von "VESTIVALplus"