Seite 2 >

VESTIVALplus



Suchergebnisse für "sehen":

Seite 1 VESTIVALplusSeite 7: b sehr. Aktuell ist Ihr neuer Film ,,Die Wunderübung" in Österreich in den Kinos. Ab 28. Juni wird er auch in Deutschland zu sehen sein. Der Trailer ist schon höchst amüsant. Autor Daniel Glattauer lotet in diesem Kammerspiel das komödiantische Potenzial von Paartherapien aus... Ja, das Ganze ist ursprünglich ein Theaterstück und wurde schon auf der Bühne gefeiert. Meine Filmpartnerin Aglaia Szyszkowitz hat die Rolle auch in Wien gespielt. Michael Kreihsl ist auch bei uns Regisseur, Erwin.. Seite 7 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 16: hwer. Deshalb haben wir den Festspiel-Chef gefragt. Er gibt hier 63 persönliche Tipps ­ und erklärt, was Sie warum unbedingt sehen sollten...: DER BESUCH DER ALTEN DAME ...weil zu jedem von uns irgendwann im Leben eine alte Dame kommen wird ­ und wir nicht wissen, wie wir auf sie reagieren werden. VOR SONNENAUFGANG ...weil aum einer wie Hauptmann einen derartik gen Abgrund zwischen Reichtum und Kultur geschildert hat, und Palmetshofer diese Diskrepanz auf heute überträgt. MÁ VLAST ­ ME.. Seite 16 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 17: er, zwei wunderbare Protagonisten. CLOWNS UNTER TAGE ...weil keiner so gut weiß, wie phantastisch es wirklich unter Tage aussehen kann, wie der wunderbare Italiener aus dem Ruhrgebiet: Roberto Ciulli. DIE SPIELER ...weil ich in meiner letzten Inszenierung hier zeigen will, dass ich, dass wir im Theater eigentlich immer nur eines waren und sein werden ­ und weil ich hoffe, dass viele der Zuschauer, die uns in den Jahren bei den Ruhrfestspielen besucht haben, das auch ein wenig geblieben .. Seite 17 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 20: en ­ oder Musik machen. Sie nicht. Sie sind Schauspielerin und Musikerin. Unter anderem eine mit dem Echo preisgekrönte. Was sehen Sie als Beruf, was als Berufung an? Und: Könnten Sie auf eines von beiden verzichten? Es ist tatsächlich, so glaube ich, beides meine Berufung. Man kann das vielleicht insofern unterscheiden, als dass die Schauspielerei der Beruf ist, den ich erlernt habe. Ich war ja auf einer Schauspielschule, am Theater... Der klassische Werdegang. Bei der Musik bin ich Auto.. Seite 20 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 21: t es normal, zwischen zwei Kulturen geboren zu sein. Ich habe das immer eher als Bereicherung denn als Spagat oder Problem gesehen. Zur zweiten Frage: Religion hat eigentlich gar keine Bedeutung für mich. Ich bin ein nicht-religiöser Mensch. Das heißt nicht, dass ich nicht an Gott oder an etwas Höheres glaube ­ wie auch immer man das bezeichnen will. Aber für mich haben die Religionen, die bei uns sozusagen das Sagen haben, extrem patriarchalische Strukturen und sind somit Teil des großen.. Seite 21 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 25: Sehen Sie. Ich will es mal so sagen: Wer mit 18 Jahren nicht raus will aus einer 60.000-Einwohner-Stadt wie Weimar, mit dem stimmt etwas nicht. Das wäre zu früh, um sich niederzulassen. Anfang der 80er-Jahre haben Sie dann die DDR ganz verlassen. In diesem Zusammenhang werden Sie immer wieder mit einem Zitat konfrontiert: ,,Ich bin nicht vor Repressionen abgehauen, sondern vor der Bevölkerung." Würden Sie das heute immer noch so sehen und sagen? Na ja, ich kann es ja nicht ändern. .. Seite 25 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 27: zwungenen Kultur-Genuss. Wer doch Lust auf mehr hat, kann im Zelt im Stadtgarten wieder drei Shows (17, 19, 21 Uhr) am Stück sehen. Die Pause zwischen zwei Vorstellungen überbrücken die Fringe-Fans gemütlich-lässig im Café Mondial. Immer freitags um 20 Uhr stellen sich hier Bands aus dem Sparkassen-Clubraum vor. Familien mit Kindern legt Fentrop die 17-Uhr-Vorstellungen im Fringe-Zelt ans Herz: Zu einem witzigen ,,Ausflug auf Socken" quer durchs Kinderzimmer lädt die Compagnie Elefanto sc.. Seite 27 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 28: oder auch die so beliebten sonntäglichen Lesungen und das Off-Theater-Spektakel Fringe... Das kann man natürlich nicht alles sehen ­ und konnte man natürlich in VESTIVALplus auch nicht alles ausführlich vorstellen. Die Aufführungen, die Sie bisher noch nicht in diesem Heft gefunden haben, finden Sie deshalb hier. 3.-7. 5. GROSSES HAUS 15.-16. 5. GROSSES HAUS DER BESUCH DER ALTEN DAME VOR SONNENAUFGANG KÖNIG LEAR Dürrenmatts tragische Komödie, inszeniert von Frank Hoffmann, auf die.. Seite 28 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 29: hien von suggestiver Kraft. Sie verbinden Modern Dance, archaische Rituale und Artistik auf unnachahmliche Weise. Muss man gesehen haben. Es ist eine wirklich groteske Geschichte um Wilhelm II., aus der der Autor Wolfsmehl ein abgefahrenes Rockmusik-Drama gemacht hat. Nicht das einzige Bemerkenswerte: Den letzten deutschen Kaiser spielt eine Frau. Susanne Bredehöft. 20.-21. 5. THEATER MARL 23.-25. 5. THEATER MARL 26.-27. 5. THEATER MARL MONSIEUR CLAUDE UND SEINE ... A MAN OF GOOD.. Seite 29 online blättern




zurück zum Anfang von "VESTIVALplus"