Seite 2 >

VESTIVALplus



Suchergebnisse für "schwer":

Seite 1 VESTIVALplusSeite 9: seit mehr als 30 Jahren liiert, gehen gemeinsam durch Dick und Dünn: Bei einem Amoklauf 1999 in Bad Reichenhall wurden beide schwer verletzt, fanden nur mühsam ins Rampenlicht zurück. Lamprecht hatte sein erstes Theaterengagement am Schauspielhaus Bochum. Bekannt wurde er als Tatortkommissar sowie Franz Biberkopf in Fassbinders Film ,,Berlin Alexanderplatz". ,,Ich habe jede Menge Angebote, aber das meiste kommt nicht infrage", sagt einst der Schauspieler mit abgebrochener Dachdeckerlehre,.. Seite 9 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 11: sten natürlich mit Arbeiten von Gegenwartskünstlern.) ,,Nana" ist die erste gemeinsame Produktion mit Alphonse Cemin. War es schwer, den richtigen Partner zu finden? Ich habe Alphonse 2014 bei den Salzburger Festspielen kennen- und die Zusammenarbeit mit ihm schätzen gelernt. Ich habe in dem Stück über die in Auschwitz ermordete jüdische Malerin Charlotte Salomon mein Operndebüt gegeben. Wenn nur zwei Künstler auf der Bühne sind, so wie wir jetzt, ist es das Wichtigste, dass man miteinand.. Seite 11 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 16: tzten Jahr der Ära Frank Hoffmann, zu einem Dschungel mit Bühnenkunst in aller Vielfalt. Da einen Überblick zu bekommen, ist schwer. Sehr schwer. Deshalb haben wir den Festspiel-Chef gefragt. Er gibt hier 63 persönliche Tipps ­ und erklärt, was Sie warum unbedingt sehen sollten...: DER BESUCH DER ALTEN DAME ...weil zu jedem von uns irgendwann im Leben eine alte Dame kommen wird ­ und wir nicht wissen, wie wir auf sie reagieren werden. VOR SONNENAUFGANG ...weil aum einer wie Haup.. Seite 16 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 18: rständnis. Das gilt insbesondere auch für die Ruhrfestspiele als hochwertiges, internationales Theaterfestival. Zu den Förderschwerpunkten gehören Partner in den Bereichen Sport, Bildung und Kultur. Das Spezialchemie-Unternehmen engagiert sich für zahlreiche Institutionen, Projekte und Talente, die Menschen auf besondere Weise aktivieren, berühren und Neues erleben lassen. Zwischen Evonik und seinen Partnern bestehen inhaltlich enge Verbundenheit und Grundüberzeugungen. Zu den Zielgruppe.. Seite 18 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 24: n heimlichen Regiestars dort gehört, den Pfauen im Stadtgarten, die den Künstlern mit ihren Zwischenrufen manchmal das Leben schwer machen? Nein, jetzt das erste Mal. Wie gehen Sie denn sonst mit unerwarteten Störungen auf der Bühne um? Es kommt ein bisschen auf die Störung an. Wenn jemand mit mir ins Gespräch kommen oder mitspielen will, das würde ich nicht als Störung empfinden. Das macht das Ganze lebendig. Aber die anderen Sachen, die auch Kinski nicht so geschätzt hat, das Husten und.. Seite 24 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 25: das ist ja nun 35 Jahre her, dass ich aus der DDR wegging. Aber irgendwas, das wird wohl stimmen, irgendwas muss mir damals schwer auf die Nerven gegangen sein. Sonst hätte ich diesen Schritt nicht getan. Man verlässt ja nicht ohne Not sein Zuhause und gibt seine Existenz auf. Ich wusste ja nicht, wo ich hinkomme. Ich kannte den Westen nicht. Und die politischen Verhältnisse, die waren, wie sie waren, die waren für alle gleich. Aber ich glaube schon, dass diese seltsame, menschgemachte A.. Seite 25 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 27: schwere Kunst? Wenn es lieber was Kurzes, Freches, Überraschendes, Ungezähmtes, Zauberhaftes, was Süffiges für Herz und Seele ­ kurz: ein neues, ein anderes Gucken, Staunen und Lachen sein soll, dann gibt es nichts Besseres als das Fringe-Programm. Bei der 14. Auflage des charmanten OffTheater-Spektakels wird vom 22. Mai bis 16. Juni im Zelt im Stadtgarten, in Kneipen, im Sparkassen-Foyer, im Atelierhaus ­ und auf dem Tennisplatz gefringed. Die Poleposition im Vorverkauf hatte in diesem .. Seite 27 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 30: e Luft, türmen sich in extreme Höhe, fallen dann doch wieder auseinander... Es scheint für Momente wirklich so, als wäre die Schwerkraft passé. Artistik-Poesie. Das Werk nach dem gleichnamigen Roman von Don DeLillo (Foto) ist in der Bühnenfassung von Stefanie Carp und Daniel Fish und in der Inszenierung von Daniel Fish eine wirklich bitterböse Abrechnung mit dem amerikanischen Traum und die Darstellung seines unabwendbaren Scheiterns. Aktueller geht es wohl nicht. DATUM GROSSES HAUS D.. Seite 30 online blättern




zurück zum Anfang von "VESTIVALplus"