Seite 2 >

VESTIVALplus



Suchergebnisse für "damit":

Seite 1 VESTIVALplusSeite 11: estimmende Institution in dieser von Männern dominierten Welt des 19. Jahrhunderts und hat da alle Fäden in der Hand. Ob sie damit glücklich wird, ist eine andere Frage. Aber sie macht in ihrer Zeit auf ihre Art Karriere. Passt Nana in die Reihe der vielen starken Frauenfiguren von ,,Die Päpstin" bis Gudrun Ensslin, die Sie schon gespielt haben? Nana ist anders. Sie bleibt ihr Leben lang alleine und auf eine Art ganz verloren. Sie wirkt oft kindlich ungezogen und auf eine bestimmte Weise .. Seite 11 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 14: allen Ecken durch. Knapp 100000 Menschen werden wieder das Recklinghäuser Festspielhaus sowie den Grünen Hügel bevölkern und damit den Startschuss für eines der größten und schönsten Theaterfestivals Europas feiern. Im ,,Kleinen Theater" des Ruhrfestspielhauses haben sich an diesem Tag neben dem Jugendsinfonieorchester auch das Süder Palastorchesters und das RE-fugee-Project der Ruhrgebietsformation Culture Pool angesagt. Schon das dürfte eines der ersten Highlights sein. Im Theaterzelt .. Seite 14 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 17: ewegende, sehr berührende, aber auch brutale Geschichte von Ochuko erzählt, die ein bisschen auch seine eigene ist. Und weil damit ein Afrikaner in deutscher Sprache ein ganz anderes Interesse für die Schicksale der Flüchtlinge beweist, als wir gutmeinenden Europäer. LORELEY (SINKING SHIPS) ...weil das Publikum sehnsüchtig auf den dritten Teil der Trilogie aus Gütersloh wartet ­ und sich der Kreis jetzt mit Loreley schließt. WEISSER RAUM ...weil hier beiden Seiten der Gesellschaft eine .. Seite 17 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 18: n der unterschiedlichen Sponsorings zählen für Evonik unter anderem Geschäftspartner, Mitarbeiter und regionale Zielgruppen. Damit will sich Evonik als zuverlässiges, engagiertes Unternehmen und als attraktiver Arbeitgeber präsentieren. Das gilt auch und insbesondere für die Emscher-Lippe-Region, denn hier ist mit dem Chemiepark Marl der größte Evonik-Standort weltweit beheimatet. Evonik gehört zu den bedeutendsten Kulturförderern im Ruhrgebiet. Als Hauptsponsor ist das Essener Spezialche.. Seite 18 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 20: ich mit meinem Ohr immer am Radio ­ mit meinem Kassettenrekorder ­, und habe gebetet, dass der Moderator aufhört, zu reden, damit ich endlich das Lied, das ich unbedingt haben wollte, ohne Gelaber komplett mitschneiden kann. Als ich dann anfing, Musik zu machen, und eine Band hatte wie die Cowgirls in Berlin, haben wir bei Liedern erst einmal versucht, den Text zu entziffern, dann die Akkorde rausgehört. Wie das geht, hatte mir ein WG-Genosse auf der Gitarre gezeigt. Erst mal den Bass-To.. Seite 20 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 21: ker gegen Leute vorgehen, die hierherkommen und sich nicht benehmen... Ich denke, das wird alles passieren. Man wird lernen, damit umzugehen. Andererseits finde ich auch so manch anderes traurig. Wie viele Straftaten gegen Asylbewerber gab es zuletzt? So etwas passiert jeden Tag. Dagegen muss man genauso stark vorgehen. Das ist genauso eine Bedrohung unserer Freiheit und unseres Landes. Es ist sicher eine große Herausforderung. Aber eine in beide Richtungen. Nach dem einen wirklich große.. Seite 21 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 24: t. Ich würde definitiv darauf eingehen. Die Ruhrfestspiele laufen in diesem Jahr unter der Überschrift ,,Heimat". Können Sie damit etwas anfangen? Nur ganz privat. Mit dem großen Begriff kann ich als Schlagwort nichts anfangen, mit dem kleinen, der mich als eingefleischten Thüringer persönlich und individuell betrifft, hingegen sehr viel. Sie sind in Weimar geboren, leben dort auch jetzt wieder. Also ist Weimar Ihre Heimat? Das ist meine kleine, persönliche Heimat, ja. Obwohl Sie sich do.. Seite 24 online blättern


Seite 1 VESTIVALplusSeite 25: ung." Würden Sie das heute immer noch so sehen und sagen? Na ja, ich kann es ja nicht ändern. Sie haben recht, ich werde oft damit konfrontiert. Ich kann mich gar nicht mehr so genau erinnern, das ist ja nun 35 Jahre her, dass ich aus der DDR wegging. Aber irgendwas, das wird wohl stimmen, irgendwas muss mir damals schwer auf die Nerven gegangen sein. Sonst hätte ich diesen Schritt nicht getan. Man verlässt ja nicht ohne Not sein Zuhause und gibt seine Existenz auf. Ich wusste ja nicht, w.. Seite 25 online blättern




zurück zum Anfang von "VESTIVALplus"