< Seite 2
Seite 4 >

Seite 3

SC Paderborn 07 - arenaNEWS 17-18 06

Seite 3 SC Paderborn 07 - arenaNEWS 17-18 06GEGNER: SV WERDER BREMEN II
Als einziger Verein im deutschen Profifußball geht der SV Werder Bremen II mit zwei Mannschaften in den obersten drei Spielklassen an
den Start. Selbst die ärgsten Rivalen um die Deutsche Meisterschaft,
FC Bayern München und Borussia Dortmund, können diesen wertvollen Standortvorteil nicht vorweisen. Dank des Klassenerhalts in der
vergangenen Saison konnte der SVW sogar mehrere talentierte Nachwuchskicker hinzugewinnen. Diese Zugänge sind wichtig, denn es geht
um gut ausgebildete Youngster mit Perspektiven in der Bundesliga.

EINZIGE ,,RESERVE"

in der aktuellen 3. Liga
Den Klassenerhalt sicherten sich
die Werderaner Talente in der
abgelaufenen Spielzeit wieder einmal im Schlussspurt. Dieses Mal
war es aber ganz besonders eng,
denn erst fünf Minuten vor dem
Abpfiff gelang Bremen II am letzten Spieltag das Siegtor gegen den
VfR Aalen und damit die weitere Qualifikation für die 3. Liga. Für
einige Tage schickten die Bremer
damit den SCP in die vierte Liga,
bevor der Lizenzentzug für den
TSV 1860 München die Dinge wieder veränderte.
An der Seitenlinie steht bei der
U23 von Werder mit Florian Kohfeldt ein Coach, der einst zu Bundesliga-Zeiten unter André Breitenreiter in Paderborn hospitierte. Er will mit seiner Mannschaft
auch im dritten Jahr nacheinander
die 3. Liga sichern. Der Start machte den Bremern durchaus Hoff4

TOR: Dario Thürkauf (1), Tobias Duffner (22), Eric Oelschlägel (41).


ABWEHR: Dominic Volkmer (5), Marco Kaffenberger (8), Lars Bünning (19),
Philipp Eggersglüß (21), Jesper Verlaat (28).

MITTELFELD: Dennis Rosin (6), Leon Jensen (7), Ole Käuper (14), Mattis Daube (15),

Leander Wasmus (18), Jannes Vollert (26), Idrissa Touré (27),

Marc Pfitzner (31), Thore Jacobsen (36), Melvin Krol (39).
STURM: Isiah Young (29), Rafael Kazior (32), Jonah Osabuety (37), Tian Ci (42).

nung auf eine weniger sorgenvolle
Saison, nach dem vierten Spieltag
stand das Team mit zehn Punkten auf dem dritten Platz. Seitdem
sind in sieben Spielen allerdings
nur noch drei Zähler durch Unentschieden hinzugekommen.
Fünf Spieler standen bislang in
allen elf Meisterschaftsspielen
auf dem Platz. Dazu zählen die
Abwehrspieler Philipp Eggersglüß und Dominic Volkmer sowie
die Mittelfeldspieler Thore-Andreas Jacobsen, Ole Käuper und
Idrissa Touré. Letztgenannter kam
im Sommer 2017 vom FC Schalke 04 an die Weser, wird aber
in Paderborn aufgrund der fünften Gelben Karte fehlen. Im Sturm
ruhen die Hoffnungen auf Routinier Rafael Kazior, der den Bremer Nachwuchs auch in der aktuellen Saison als Mannschaftskapitän anführt.
5

zurück zum Anfang von "SC Paderborn 07 - arenaNEWS 17-18 06"