< Seite 2
Seite 4 >

Seite 3

SC Paderborn 07 - arenaNEWS 17-18 4

Seite 3 SC Paderborn 07 - arenaNEWS 17-18 4GEGNER: SC PREUSSEN MÜNSTER
Bei Preußen Münster sind die Verantwortlichen mit großen Zielen
zurückhaltend. Schließlich hat das ruhmreiche Gründungsmitglied
der Fußball-Bundesliga seine Fans in der Vergangenheit schon oft enttäuscht. Auch die Medien im Münsteraner Umfeld halten sich aktuell
zurück und bezeichnen die Saison 2017/2018 als Übergangsjahr. Dennoch ist klar: In absehbarer Zeit wollen die Preußen zurück in die 2.
Bundesliga. Parallel stehen mit der Ausgliederung der Profiabteilung
und der Klärung der Stadionsituation elementare Entscheidungen an.

SCHLAFENDER RIESE
mit erfahrenem Coach
Im Oktober 2016 kam Chef-Trainer Benno Möhlmann als Retter
nach Münster. Tatsächlich schaffte der erfahrene Coach mit den
Preußen den Turnaround und
spielte mit seinem Team eine starke Rückrunde. Für einen großen
nächsten Schritt im Kader reichten die Finanzmittel allerdings
nicht aus, vor allem in der Defensive gab es Verstärkungen.
Auf der Torwartposition setzte sich Youngster Nils-Jonathan
Körber (Hertha BSC) gegen Platzhirsch Maximilian Schulze Niehues durch. In der Abwehr eroberte
sich Fabian Menig (VfR Aalen) auf
Anhieb einen Stammplatz. Bislang
noch keinen Einsatz verzeichnen
die Perspektivspieler Lucas Cueto (FC St. Gallen) und Nico Rinderknecht (FC Ingolstadt). Somit ist
klar: In Mittelfeld und Angriff vertraut Möhlmann vorwiegend der
4

TOR: Luis Klante (37), Nils-Jonathan Körber (1),
Maximilian Schulze Niehues (35).
ABWEHR: Jeron Al-Hazaimeh (29), Ole Kittner (13), Sebastian Mai (26),
Fabian Menig (5), Simon Scherder (15), Lion Schweers (25),
Stéphane Tritz (2).
MITTELFELD: Sandrino Braun (6), Lucas Cueto (7), Philipp Hoffmann (20),
Martin Kobylanski (10), Nico Rinderknecht (17), Michele Rizzi (8),
Benjamin Schwarz (23), Lennart Stoll (18), Danilo Wiebe (21).
STURM: Adriano Grimaldi (39), Moritz Heinrich (27), Tobias Rühle (11),
Tobias Warschewski (16).

Mannschaft, die er in der Vorsaison geformt hat.
Der Start in die laufende Spielzeit
ist durchwachsen verlaufen, aktuell belegen die Münsteraner mit
acht Punkten den zwölften Tabellenplatz. Zuletzt mussten sich die
Preußen mit 0:2 gegen den FSV
Zwickau geschlagen geben. Die
Bilanz der Münsteraner: zwei
Siege (Meppen, Würzburg), zwei
Unentschieden (Erfurt, Rostock),
drei Niederlagen (Bremen II, Magdeburg, Zwickau).
Nach dem 1:3 im Westfalenpokal in Paderborn können sich die
Adlerträger ganz auf die Meisterschaftsrunde konzentrieren.
In der Länderspielpause erzielte die Möhlmann-Truppe einen
Achtungserfolg: Im Testspiel beim
Zweitligisten Arminia Bielefeld
siegte das Team mit 3:1.
5

zurück zum Anfang von "SC Paderborn 07 - arenaNEWS 17-18 4"