< Seite 2
Seite 4 >

Seite 3

SC Paderborn 07 - arenaNEWS 17-18 3

Seite 3 SC Paderborn 07 - arenaNEWS 17-18 3GEGNER: SV MEPPEN
Vor genau 30 Jahren schaffte der SV Meppen mit der Qualifikation in die
2. Bundesliga ein historisches Ereignis in der Vereinsgeschichte. Der Club
hielt sich entgegen der Einschätzung vieler Experten einige Zeit im deutschen Profifußball, verschwand dann aber in der Versenkung. Jetzt sind
die Meppener wieder da: Nach dem Aufstieg in die 3. Liga hat der Fußball in der Stadt und im ganzen Emsland eine neue Euphoriewelle ausgelöst. Aktuell kann es nur ein Ziel geben: den Klassenerhalt.

GROSSE EUPHORIE
nach der Rückkehr
Bei der Zusammenstellung des
Kaders setzten die Verantwortlichen um Chef-Trainer Christian
Neidhart, der seit Sommer 2013
im Amt ist, auf die Strategie der
vergangenen Jahre. Hinzugekommen sind vor allem drittligaerfahrene Akteure, die bei ihren
Vorgängervereinen nicht zwingend zum Stammpersonal gehörten. Beispiele für diese Transferpolitik sind Torwart Erik Domaschke (Rot-Weiß Erfurt), Abwehrspieler Steffen Puttkammer (1.
FC Magdeburg), Mittelfeldspieler
Nico Granatowski (SF Lotte) und
Stürmer Haris Hyseni (SSV Jahn
Regensburg).
Lediglich zwei Spieler haben die
Meppener aus dem Aufstiegsteam
verloren. Torwart Benjamin Gommert schloss sich dem Regionalligisten VfB Lübeck an und kehrte damit nach sechs Jahren an
4

TOR: Jereon Gies (1), Erik Domaschke (32).
ABWEHR: Janik Jesgarzewski (3), Jovan Vidovic (5), Dennis Geiger (6),
Markus Ballmert (15), Yannik Nuxoll (19), Steffen Puttkammer (22),
David Vrzogic (27), Marcel Gebers (2), Julian Püschel (36).
MITTELFELD: Conor Gnerlich (2), Menno Heerkes (4), Devann Yao (7),
Thilo Leogers (8), Nico Granatowski (9), Martin Wagner (10),
Thorben Deters (11), Marius Kleinsorge (20), Jens Robben (21),
Patrick Posipal (25).
STURM: Leon Demaj (13), Haris Hyseni (18), Benjamin Girth (30),
Max Kremer (17).

der Ems in seine Heimat zurück.
Offensivspieler Mirco Born will
den nächsten Schritt in seiner Karriere machen und wechselte zum
Zweitligisten SV Sandhausen. Im
Angriff liegen die Hoffnungen auf
dem letztjährigen Torschützenkönig der Regionalliga Nord, Benjamin Girth, und auf Routinier Francky Sembolo, den es im Februar
2017 vom Berliner AK zum SVM
zog.
Der Einstieg in die Saison
2017/2018 gelang mit einem
2:2-Unentschieden gegen die
hoch gehandelten Würzburger
Kickers passabel. Danach kassierte Meppen allerdings zwei Niederlagen bei Preußen Münster (0:3)
und gegen den 1. FC Magdeburg
(1:2). Mit zwei Siegen bei Hansa Rostock (2:1) und gegen den
Karlsruher SC (4:0) setzte der SVM
zuletzt starke Ausrufezeichen.
5

zurück zum Anfang von "SC Paderborn 07 - arenaNEWS 17-18 3"