< Seite 5
Seite 7 >

Seite 1

Kunst im Gut Das Magazin Herbst 2017

Seite 6 Kunst im Gut Das Magazin Herbst 2017Ausstellung

Sonderschau ,,konträr"
In spannendem Kontrast stehen die in allen Farben funkelnden Mosaikplastiken von Margit Grüner und die
poetisch anmutenden Bronzeplastiken von Ulrich Holzner. Kennengelernt haben sich die beiden autodidaktischen Künstler 2016 bei einer großen Einzelausstellung
von Holzner im Schloss Hohenkammer.

Interview mit Ulrich Holzner
Herr Holzner gibt es ein zentrales Thema in ihrem Werk?
Geprägt sind meine Graphiken und Plastiken vom Tänzerischen. Sie bearbeiten oft das gleiche Grundthema. Seit meiner Kindheit spielt Ausdruckstanz eine große Rolle, da meine
Mutter als Choreografin tätig war.

Ulrich Holzner ­ Einzelausstellung im Schloss Hohenkammer 2016

Wie entsteht eine neue Bronzefigur?
Im Entwurfsstadium beginne ich oft mit spontanen Skizzen,
die zum Beispiel während eines Ballets oder Tanztheaters
entstehen. Mit Pastell und Tusche wird das Thema nachgearbeitet. Weiterführend fertige ich Holzdrucke, aus denen ich die
dreidimensionale Plastik entwickle. Nach diesem Prinzip habe
ich auch die großen Tanzfiguren entstehen lassen. Ich habe
Skizzen von Ballettveranstaltungen nachgearbeitet und konnte
dann die großen Plastiken schaffen.
Anzeige

6

zurück zum Anfang von "Kunst im Gut Das Magazin Herbst 2017"