< Seite 2
Seite 4 >

Seite 1

Wirtschaft SU 2017

Seite 3 Wirtschaft SU 2017Standorte mit Potenzial

Potenzial Rheinbachs als attraktive Einkaufsstadt stärken
Grußwort von Oliver Wolf, Vorsitzender des Gewerbevereins Rheinbach

Liebe Leserinnen und Leser,
nachdem der Gewerbeverein Rheinbach das Jahr 2016 als
arbeitsintensives, aber auch erfolgreiches Jahr abschließen konnte, begann das Jahr 2017 mit neuen Herausforderungen und Neureglungen für den ehrenamtlich arbeitenden Vorstand. Im April bei den Neuwahlen des haben
unsere Mitglieder uns erneut für zwei Jahre ihr Vertrauen
ausgesprochen. Das hat uns sehr motiviert und wir sind
emsig bei der Sache, unsere Ideen und Ziele zu realisieren
und damit den Bedürfnissen und Wünschen unserer etwa
250 Mitglieder aus den verschiedensten Branchen gerecht
zu werden. Das gemeinsame Interesse ist unsere Stadt zu
stärken. Rheinbach weiterhin durch gemeinschaftlich organisierte und finanzierte Veranstaltungen auch über die
Stadtgrenze hinaus bekannt zu machen.
Durch die von uns durchgeführten Aktionen, wie verkaufsoffene Sonntage, Autosonntag, Märkte, weihnachtliche
Dekoration der Kernstadt in der Adventszeit, Info-Messen,
Heimat Shoppen und einiges mehr, möchten wir auch 2017
die Vitalität und Attraktivität unserer Stadt verbessern. Damit unterstützen wir Vereine, erhalten Arbeitsplätze und
stärken Dienstleister, Handel und Handwerk. Das wiederum
sorgt in unseren Augen für eine nachhaltige Lebensqualität
der hier lebenden Bürger.
Durch den intensiven und offenen Kontakt zu unserem Bürgermeister und der Stadtverwaltung Rheinbach erhalten wir
viel Unterstützung bei der Umsetzung unserer Vorhaben.
Und wir haben eine gut funktionierende Wirtschaftsförderung, die ganz eng mit uns als Gewerbeverein zusammen
arbeitet. Daher sind wir recht
zuversichtlich, Schritt für
Schritt mit guten Ideen und
Konzepten, neue und andere Events für Rheinbach und
seine Bürger zu organisieren.
Hier sehen wir zur Zeit eine
unserer Hauptaufgaben, da
schon in diesem Jahr erstmals
nur noch drei verkaufsoffene
Sonntage stattfinden dürfen.

Oliver Wolf, Vorsitzender des Gewerbevereins Rheinbach.
Foto: privat

zu geben. Der digitale Stadtplan soll touristische und kulturelle Informationen genauso enthalten wie Informationen
über die Stadtverwaltung und das örtliche Gewerbe. Ziel ist,
dass die Nutzer von Smartphones, während sie vor der Kulisse unserer Fachwerkhäuser und mittelalterlichen Bauten
Rheinbachs vielfältige Gastronomie genießen, gleichzeitig
alle Informationen für einen anschließenden Einkaufsbummel abrufen können, oder den richtigen Handwerkerbetrieb finden, der zu Hause anfallende Reparaturen übernehmen kann.
In Bezug auf Rheinbach wünsche ich mir als Vorsitzender
des Gewerbevereins, dass unsere liebenswerte Stadt auch
in den kommenden Jahren sein Potenzial als attraktive Einkaufsstadt weiter stärken kann und wir uns alle darauf besinnen welche große Vielfalt an Geschäften, Handwerk und
Dienstleistung wir vor Ort haben.

Oliver Wolf
Vorsitzender des
Gewerbevereins Rheinbach

Aktuell arbeiten wir daran,
unter Beteiligung des Bürgermeisters, der Rheinbach Classics, der Freifunk-Initiative
und Fachleuten dem digitalen
Stadtplan den letzten Schliff

Eine starke Region

3

zurück zum Anfang von "Wirtschaft SU 2017"