< Seite 36
Seite 38 >

Seite 1

Wirtschaft AW

Seite 37 Wirtschaft AW,Gewöhnlich sein kann jeder` mit dabei sein", hebt Möcking
die ,,Neuen" hervor. Die neue Saison beginnt am 1. September mit Richard Rogler und seinem Programm ,,Freiheit
aushalten". Am 29. September kommen Viva Voce mit dem
A-cappella-Konzert ,,Uno" nach Remagen und am 22. Oktober Andreas Rebers mit ,,Amen". Alte Bekannte und immer
wieder gern gesehen sind ,,Ham and Egg" mit ihrer Travestieshow ,,Sahnestücke Deluxe" am 17. November sowie
Guido Cantz am 15. Dezember mit seiner Comedy ,,Blondiläum ­ Best of". Im kommenden Jahr eröffnet das Kleinkunst- und Kabarett-Programm mit der fünfköpfigen Truppe von ,,Schlachtplatte" und ihrer ,,Jahresendabrechung",
gefolgt von Musikkabarett mit Matthias Reuter am 23. Februar und Frank Fischer am 23. März. ,,Stunk unplugged"
wird mit Kabarett und Comedy am 28. April in der Rheinhalle begeistern, bevor am 18. Mai Bernd Stelter mit seinem
musikalischen Programm ,,Wer Lieder singt, braucht keinen
Therapeuten" das Kleinkunst- und Kabarett-Programm für
die Saison 2017/2018 beendet. Beginn der Veranstaltungen
ist jeweils um 20 Uhr.

Hochkarätige klassische Konzerte
Gedanken macht sich der Touristleiter um die Reihe ,,Remagener Konzerte". ,,Wenn man die klassische Konzertreihe
weiter verfolgen möchte, müssen auch die Abonnentenzahlen steigen. Wir bieten hier in Remagen Konzerte auf
sehr hohem Niveau zu äußerst günstigen Preisen. In namhaften Philharmonien zahlen Gäste für den gleichen Künstler oft mehr als das Doppelte unserer Eintrittspreise", weiß
Möcking. Auch für die kommende Spielzeit, die 33. ,,Remagener Konzerte", stehen die acht Termine bereits fest. Neben dem Mainzer Kammerorchester, das am 8. September
im Foyer der Rheinhalle die Saison eröffnet, werden unter
anderem Künstler der Musikhochschule Köln ebenso wieder
in Remagen gastieren wie Ervis Gega und Stipendiaten der
Villa Musica sowie das Duo Szabó-Flowers. Neu dabei sein
wird der ungarische Geiger József Lendvay am 20. Oktober.
Sein künstlerisches Wirken wird mit den drei Begriffen Violine, Virtuosität und Vitalität umschrieben. Auch mit seinem
Konzert wird die Konzertreihe ein sehr hohes musikalisches
Niveau erreichen. Ebenso atemberaubende Virtuosität wird
der junge Geiger Roman Kim nach Remagen bringen, wenn
er am16. Februar des nächsten Jahres in Remagen auftritt.

Tourismus

Breite Palette touristischer Angebote

Weitere touristische Highlights sind für Möcking natürlich
die fantastische Rheinpromenade, auf der für nächstes Jahr
bei ,,Rhein in Flammen" schon für Freitagabend eine Überraschung geplant ist und die vielen Wanderwege rund um
Remagen. Ob Kulturwanderungen, geologische oder literarische Wanderungen ­ in Remagen gebe es traumhafte
Möglichkeiten zum Wandern, aber auch für Rad- und Nordic-Walking-Touren.
Großes Thema der nächsten Jahre ist für Möcking die Anbindung der Hotelerie und Gastronomie an eine OnlinePlattform. ,,Es ist wichtig, dass die gastgebenden Betriebe
online mehr in den Vordergrund treten. Gleichzeitig möchte ich als Touristleiter enger mit den Betrieben zusammenarbeiten, um sie voran zu bringen", betont Möcking, dem
an einer guten Zusammenarbeit mit den Gastgebern viel
liegt. Auch neue Betriebe in diesem Bereich, die in Remagen ihre Pforten öffneten, könnten dem Tourismus neue
Impulse verleihen. Als ,,Geschenk für die Stadt" sieht Möcking das neue Hotel, das auf dem ehemaligen Gelände des
Verkehrsverlags geplant ist und realisiert wird.
Wichtig ist dem neuen Touristleiter auch der Tourismus in
den Ortsteilen, der mit der Kirschblütenzeit im vergangenen Jahr in Oberwinter und in diesem Jahr in Kripp mit
dem Kulturzeit-Pfad schon vorangebracht worden sei. Ganz
wichtig seien die handelnden Personen, die sich für ihre
Orte engagieren und denen man ein herzliches Dankeschön
aussprechen müsse. ,,Remagen und seine Ortsteile müssen
sich mit den vielen touristischen Highlights wirklich nicht
verstecken. Ob das Erlebniswandern, das Friedensmuseum,
das Arp-Museum Rolandseck, die herrliche Rheinpromenade in Remagen, der Hafen Oberwinter, das 14 Kilometer
umfassende Skulpturenufer, die neue Kripper Rheinpromenade, die wunderbaren Weihnachtsmärkte, die Veranstaltungen des Lebendigen Marktplatzes Remagen und die vielen weiteren Feste, um nur einiges zu nennen ­ touristisch
hat Remagen eine ganze Menge zu bieten", weiß Marcel
Möcking.
Jutta Plewa

Ein absolut touristisches Highlight der Römerstadt ist für Marcel Möcking die Rheinpromenade.

Fotos: Jutta Plewa

37

zurück zum Anfang von "Wirtschaft AW"