< Seite 2
Seite 4 >

Seite 1

Wirtschaft AW

Seite 3 Wirtschaft AWStandorte

Am Ahrtor in Ahrweiler und im Lenné-Park in Bad Neuenahr weisen kunstvolle Stelen auf die Landesgartenschau 2022 hin, hier
präsentiert von Jens Heckenbach (1. v.l.,Städtischer Geschäftsführer Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler 2022 gGmbH),
Thomas Schwager-Guillemenet (2. v.r., Technischer Geschäftsführer Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler 2022 gGmbH)
und Bürgermeister Guido Orthen (1. v.r.)
Foto: DU

Landesgartenschau 2022

Impulse für die Region
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren
Kreisstadt. Zwar sind es noch fünf
Jahre, bis die Landesgartenschau im
Jahre 2022 ihre Pforten in Bad Neuenahr-Ahrweiler öffnet, doch schon
jetzt laufen in der Kreisstadt die Vorbereitungen für dieses Mega-Ereignis
auf Hochtouren. ,,Eine gesunde Stadt
und ein gesundes Leben" sollen das
alles umspannende Leitthema werden
und die Idee von der Ganzheitlichkeit
menschlichen Lebens unter dem Motto
,,Das blühende Leben" umgesetzt werden. Auf 20 Hektar innerstädtischen
Grünanlagen, die das Zentrum der
Landesgartenschau bilden werden, will
man Landschaftsbau- und Gartenkunst
des 21. Jahrhundert präsentieren.
Das Konzept der Kreisstadt sieht vor,
den Strukturwandel vom Kur- und
Heilbad hin zu einem zeitgemäßen
Gesundheits- und Erholungsstandort
auch im Stadtbild nachzuvollziehen.
Städtebauliche Maßnahmen mit dem
Schwerpunkt Familien- und Mehrge-

nerationenwohnen sowie inklusive
Wohnformen sollen die Qualität der
Stadt als Lebensraum verbessern, die
teilweise Neugestaltung des Freiraums
soll die touristische Attraktivität weiter
herausstreichen. Mit verhältnismäßig
geringem Mitteleinsatz könne die Anziehungskraft der Stadt gesteigert und
ein Impuls für die Region gesetzt werden, ist man in Rat und Verwaltung
überzeugt.

Stadt des Wassers und
Stadt des Rotweins zugleich
Besucher sollen mit Bad Neuenahr die
Stadt des Wassers, ein Heilbad und Gesundheitskompetenzzentrum erleben.
Zugleich können sie die von einer mittelalterlichen Wehrmauer umgebene
historische Stadt Ahrweiler erfühlen,
die geprägt ist von ihrer Tradition
und die auch das Zentrum des Tals der
roten Traube ist. ,,Unsere Stadt steht

auch für den Genuss bringenden und
gesundheitsfördernden Wein, um genau zu sein: den Spätburgunder", so
Bürgermeister Guido Orthen (CDU).
Wasser und Wein seien zwar auf den
ersten Blick ganz unterschiedlich. Bei
näherer Betrachtung seien sie aber
auch ein Sinnbild für die Ganzheitlichkeit menschlichen Lebens und die
Vielfalt von Bad Neuenahr-Ahrweiler
sowie des ganzen Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Und dieses Bundesland soll
in all seinen Facetten auf der Landesgartenschau vertreten sein: von der
Südpfalz bis zum Westerwald, von
der Eifel bis nach Rheinhessen. Bad
Neuenahr-Ahrweiler wolle dabei auch
Brücken bauen, nicht zuletzt, weil die
Kreisstadt als Tourismusdestination ohnehin schon Anziehungspunkt für die
benachbarten Beneluxstaaten und die
Metropolregionen Rhein-Main sowie
insbesondere Rhein-Ruhr sei.
,,Wir werden aber auch exemplarisch

3

zurück zum Anfang von "Wirtschaft AW"