< Seite 17
Seite 19 >

Seite 1

Wirtschaft AW

Seite 18 Wirtschaft AW-Anzeige-

Starke STANDORTE

Ein Innovationsführer im Mittelstand
Die Augel GmbH wurde mit dem TOP 100-Siegel geehrt
Die Augel GmbH gehört in diesem Jahr
zu den Innovationsführern des deutschen Mittelstands. Das Unternehmen
aus dem rheinland-pfälzischen Weibern wurde von Ranga Yogeshwar,
Prof. Dr. Nikolaus Franke und compamedia mit dem zum 24. Mal vergebenen TOP 100-Siegel geehrt. In dem
unabhängigen
Auswahlverfahren
überzeugte das Unternehmen besonders mit seiner Außenorientierung
und den Innovationsprozessen.
Weibern. Die Augel GmbH ist ein
Baudienstleister für Industrie-, Handels- und Gewerbe-Unternehmen und
solchen, die mit umweltgefährdenen
Stoffen umgehen. Das TOP 100-Unternehmen erarbeitet unter anderem
Konzepte für Bauvorhaben und unterstützt die Kunden bei der Realisierung
des Projekts.
,,Die Sicherheit unserer Kunden und
ein permanent verfügbarer Service für
Instandhaltungen hat die oberste Priorität", erklärt Geschäftsführer Rolf
Scharmann.
Aus dieser Haltung heraus ist gemeinsam mit der Universität Wuppertal
ein in der Branche wohl einzigartiges
digitales Bauhofmanagementsystem
entstanden. Es basiert auf RFID-Chips,
die sich bei Augel in sämtlichen Gegenständen befinden, die zu einem
Bauhof gehören.
Benötigt ein Mitarbeiter beispielsweise einen Radlader, identifiziert ihn das

Mit seinen 86 Beschäftigten arbeitet
die Augel GmbH an innovativen
Lösungen für ihre Kunden.

IT-System anhand seines Ausweises,
überprüft seine aktuellen Qualifikationen und gleicht sie mit den technischen Anforderungen ab. Nur wenn
die deckungsgleich sind, wird das gewünschte Fahrzeug herausgegeben.
Das System kontrolliert aber auch, ob
die Maschinen noch betriebssicher
sind, es aktualisiert den Bestand der
Baumaterialien und bestellt bei Bedarf
rechtzeitig nach.
Mit seinen 86 Beschäftigten arbeitet
der 1928 gegründete Top-Innovator
laufend daran, Innovationen für seine
Kunden zu entwickeln. Wohlüberlegte
Lösungen bewirken nicht nur auf dem
eigenen Bauhof einen reibungslosen
Ablauf, sondern auch auf den Baustellen der Kunden, etwa beim Freilegen
unterirdischer Installationen. In der
Nähe von Hochdruckgasleitungen ist
das per se gefährlich. Die findige Idee:
Statt eines herkömmlichen Schaufelbaggers setzt das Team von Augel einen Bagger mit Rüssel ein, der das Erdreich absaugt. Um wirklich gefahrlos
arbeiten zu können, hat man den Bagger zusätzlich mit einem Gaswarngerät
ausgestattet. Eine clevere Erfindung ist
auch das neue Beschichtungsverfahren
mit einer leistungsfähigen Isolierung
aus Carbonfasern: Damit können Gaspipelines erstmals bei laufendem Betrieb repariert werden, da kein neues
Teilstück mehr eingebaut werden
muss. Die Beispiele zeigen, wie Augel
spezifische Probleme seiner Auftraggeber auf intelligente Weise löst.

Geschäftsführer Rolf Scharmann.
Fotos: Augel GmbH

AusBildung ­
WirdDein ­ BauBeruf
lautet das Motto mit dem Augel
gute Mitarbeiter und Auszubildende für verschiedene Arbeitsfelder
sucht.
Was ist es, das eine Ausbildungsund Arbeitsstätte gut macht? Es ist
das anspruchsvoll arbeitende und
handelnde Unternehmen, das seine
Aufgaben, die Menschen und die
Umwelt ernst nimmt, verantwortungsvoll führt und schützt.
Augel fordert und fördert alle im
Team. Die Qualität in allen Phasen
der Umsetzung von Leistung und
Ergebnis wird gemeinsam geschafft.
Das stärkt den Willen und die Freude an der Herausforderung.
Es bleibt spannend und Sie können
in einem wirkungsvollen Umfeld
und vielfältigem Arbeitsraum aktiv
daran teilnehmen. Lernen Sie Augel
kennen und bewerben Sie sich demnächst für Ihren tollen Beruf.

18

zurück zum Anfang von "Wirtschaft AW"