< Seite 19
Seite 21 >

Seite 1

Koblenz - Stadt am Deutschen Eck 2017

Seite 20 Koblenz - Stadt am Deutschen Eck 2017Koblenz

Die Stadt am Deutschen Eck

Angebot der Coblenzer Turngesellschaft 1880 e.V.

Agil im Alter dank Rollator-Tanz
Eine Stunde Tanz pro Woche hält Geist und Körper fit
Koblenz. Der Allgemeine Deutsche Tanzlehrerverband (ADTV)
hat vor einigen Jahren das Projekt ,,Rollator-Tanz" auf den Weg
gebracht. In speziellen Seminaren werden Mitarbeiter sowie ehrenamtliche Helfer so geschult,
dass sie ihr Wissen und Können
in Tagesstätten und Seniorenheimen an die Zielgruppe weitergeben können.
Die Coblenzer Turngesellschaft
1880 e.V. (CTG) hat mit Jürgen
Großardt einen Übungsleiter für

Seniorensport eingesetzt, der an
dem zweitägigen ADTV Rollator-Tanz Basisseminar bereits
2014 erfolgreich teilgenommen
hat. Somit erhielt er die Berechtigung zur Durchführung solcher
Tanzveranstaltungen. Da durch
Jürgen Großardt bereits im Seniorenpflegeheim
Bodelschwingh Stuhlgymnastik und
Tanzen im Sitzen angeboten
wurde, zeigte man für das neue
Angebot Rollator-Tanz schnell
Interesse und ein offenes Ohr.

Die Heimleitung stellte für diesen Zweck kurzerhand einen
lichtdurchfluteten Raum zur Verfügung, in dem seitdem einmal
pro Woche Rollator-Tanz stattfindet. Für die tanzlustigen Damen und Herren ist dieses Angebot mittlerweile ein kleiner Höhepunkt im Veranstaltungskalender des Seniorenheims. Zur
Tanzstunde erscheinen in der
Regel zehn Damen und Herren
im Alter von 75 bis 95 Jahren.
Nicht alle tanzen immer mit, es

Am Beginn jeder Übungsstunde steht eine Aufwärmphase.

Beschwingt im Walzertakt: Übungsleiter Jürgen Großardt (Mitte) macht es den Senioren vor.

Fotos: HH

geht auch einfach um das
Dabeisein, und man freut sich
über die Musik. Die Musik ist
meistens mit Schlagern der 50er- und 60er-Jahre angereichert,
zu denen die Damen und Herren
das Tanzbein schwingen. Die
Veranstaltung wird jeden Dienstag zwischen 10 und 11 Uhr
durchgeführt und läuft immer im
selben Rahmen mit Begrüßung
und einer kleinen Aufwärmphase ab. Auf dem weiteren Programm stehen Walzer, langsamer Walzer, Tango, Foxtrott und
,,Wanderfox", auch als Slowfox
bekannt. Mit voller Konzentration
werden die Anleitungen von
Großardt befolgt. Da die Damen

und Herren körperlich nicht
mehr ganz so fit sind, werden
zwischen den einzelnen Tänzen
immer kleine Verschnaufpausen
eingelegt, um für den nächsten
Tanz gerüstet zu sein. Manch einem fällt es im hohen Alter
schon etwas schwerer, die vorgegebene Reihenfolge eines
Tanzes umzusetzen, aber dank
der Geduld und des Einfühlungsvermögens des Übungsleiters sind alle mit Eifer dabei.
Zahlreiche
wissenschaftliche
Untersuchungen haben bereits
belegt, dass eine Stunde Tanz
pro Woche Geist und Körper fit
halten.
- HH -

Cheerleader der Coblenzer Turngesellschaft erfolgreich

Höchste Punktzahl für ,,Team Rain"
yayKoblenz. Sieben Teams der
Koblenzer Cheerleader traten
bei den Regionalmeisterschaften gegen starke Konkurrenten
an und kämpften um die raren
Qualifikationsplätze für die
Deutsche Meisterschaft im Mai
in Hamburg. Bereits die erste
Gruppe, die in den vergangenen Jahren mehrfach Deutscher
Meister wurde, konnte einen
verletzungsbedingten zweiten
Platz erreichen. Die gute Jugendarbeit der Abteilung zeigte
sich in den drei Teams, die in
den Jugendkategorien an den
Start gingen. Einen sauberen
und fehlerfreien ersten Platz errangen die Twinkles, die Kleinsten im Verein. Ebenso dynamisch und schön traten die

Teams Storm und Ice in der Altersklasse darüber an. Mit einem weiteren Platz 1 für das
,,Team Ice" und einem sehr verdienten zweiten Platz für
,,Storm" konnte sich die Jugend
der ,,Cheerforce" gegenüber der
starken Konkurrenz beweisen.
Höchste Punktzahl des Tages
Nach einer Pause ging mit dem
,,Team Rain" erstmalig ein Team
der Seniorenkategorien an den
Start. Mit sagenhaften 8,04
Punkten erlangten sie nicht nur
den ersten Platz in ihrer Kategorie, sondern konnten auch
die höchste Punktzahl des Tages erreichen. Routiniert und
gut vorbereitet konnte auch das
,,Team Hail" glänzen und seine

Die Jugend der ,,Cheerforce" konnte sich gegenüber der starken Konkurrenz beweisen.
Foto: Kai Myller

Gegner in die Schranken weisen. Platz 1 ist das Resultat
harter Arbeit im Vorfeld. Zum
Schluss durfte das älteste
Team, die ,,Lightnings" beweisen, dass sie auch in diesem
Jahr für alles bereit sind. In einem hart umkämpften Feld errangen sie einen guten zweiten
Platz. Nachdem nun drei regionale Meisterschaften Geschichte sind und sich die CTG Cheerforce mit allen Teams in einem
guten oberen Mittelfeld befinden, bleiben die restlichen Qualifikationsmeisterschaften abzuwarten. Erst dann wird sich zeigen, welche Teams bei der
Deutschen Meisterschaft in
Hamburg an den Start gehen
dürfen.

zurück zum Anfang von "Koblenz - Stadt am Deutschen Eck 2017"