< Seite 13
Seite 15 >

Seite 1

Koblenz - Stadt am Deutschen Eck 2017

Seite 14 Koblenz - Stadt am Deutschen Eck 2017Koblenz

Die Stadt am Deutschen Eck

Freunde der Bundesgartenschau Koblenz 2011 e.V.

Ziele, Projekte und Veranstaltungen
Koblenzer Gartenkultur von Ende
April bis Ende Oktober wieder an
den Wochenenden und Feiertagen
ihre Pforten. Hier sind wir wichtige
Ansprechpartner für die Besucher
des Festungsparks und informieren
umfassend und tagesaktuell über
die Angebote in der Feste Ehrenbreitstein und der Stadt. Wir heißen
die Gäste willkommen, geben Anregungen für den Aufenthalt in Koblenz sowie der Region, sind Ratgeber und beantworten ihre Fragen.
Der kostenfreie Verleih von Rollstühlen, Bollerwagen, Stühlen, Liegen und Aktivspielen runden das
Programm ab. Auch dieses Jahr
Vereinsmitglieder stellten die Holzrahmen und ein erstes Muster des längs- sind wir wieder beständiger Kooperationspartner des Jugendamtes im
ten Bildes von Koblenz her. V.l. Jochen von Nathusius, Hans-Jürgen Franz,
Wolfgang Dreyer und Horst Kubitz.
Foto: Anna Maria Schuster Werk Bleidenberg. Zehn Angebote
für Kinder und Jugendliche führen
Koblenz. Die BUGA-Freunde Kob- Unterstützung. Unsere Jahresbilanz wir mit Vereinsmitgliedern durch.
lenz sind mit mehr als 1000 Mitglie- 2016 zeigt große Vielfalt und Quali- Die Mitglieder vermitteln gerne ehdern der Verein für Koblenz und die tät. Dabei soll es bleiben.
renamtliche ihre besonderen FähigRegion: Traditionsbewusst, bürgerkeiten an die Kinder, sodass alle
Was steht 2017 an?
gesellschaftlich engagiert, effektiv
unsere Angebote kostenfrei sind.
vernetzt, zukunftsgerichtet, leis- Nach wie vor sind rund 200 Mitglie- ,,BUGA 2011 ­ Das war unser Somtungsstark. Anna Maria Schuster, der ehrenamtlich aktiv tätig. Unsere mer" ist der Titel unserer diesjähriGeschäftsführerin, berichtet: Wir le- vier großen Projekte werden weiter- gen Ausstellung in den Kabinen der
ben das BUGA-Erbe jeden Tag und geführt: Wir pflegen die Stauden- Koblenzer Seilbahn. Ein Aufruf an
entwickeln es stetig fort. Das heißt: beete und Bänke im Schloss- und die Bürger, ihre persönlichen ErinBewährtes erhalten und im vereins- Festungspark. Der Startschuss fiel nerungen an das BUGA-Jahr 2011
internen Meinungsaustausch und bereits Ende Februar mit dem Früh- in Form von Foto einzusenden,
Dialog mit unseren Partnern Neues jahrsplatz in den Beeten. Pro Monat brachte rund 1200 besondere Foaufgreifen, aus Perspektiven Ziele werden die Teammitglieder nun bis tos. 48 Fotos werden von einer Jury
entwickeln und diese erreichen. Wir Oktober jeweils an vier Tagen in bewertet und ausgewählt und werhaben eine vorbildliche Erfolgsge- den Rabatten tätig sein. Im April den auf großformatigen Bildtafeln in
schichte, engagierte Mitglieder, sind übernimmt das Team Bankpflege der Seilbahn von April bis Oktober
gut organisiert und vernetzt. In un- das Ölen der BUGA-Bänke im ausgestellt. Kein Bild geht verloren.
seren
Verantwortungsbereichen Schosspark, im Uferbereich und der Alle 1200 Fotos sind jetzt zum
sind wir gut aufgestellt, handlungs- Langen Tafel. Unsere Informationslängsten Bild von Kobfähig und freuen uns über Wert- und Verleihstation öffnet für den
lenz miteinander
Zeitraum der Saischätzung und
verbunden. Es
Die Koblenzer Garten- misst 93 m und
son der
kultur 2017 startet am
ist über die Os23. April. Dann sieht es
terfeiertage am
sicher
wieder
im
Konrad-AdeSchlosspark so aus.
nauer-Ufer, zur
Foto: Dietmar Guth Saisoneröffnung
der
Koblenzer
Gartenkultur
im
Schlosspark und an weiteren
Terminen an exponierten Orten
zu sehen. Unsere Vortrags- und
Diskussionsreihe ,,Grüne Stadt
am Wasser" führen wir auch in
diesem Jahr mit fünf Veranstaltungen fort. Jährlich gewinnen
wir neue Kooperationspartner,
die Themen des urbanen Lebens aufgreifen und den Blick
über den Tellerrand auf andere
Städte und Regionen werfen. So
führt uns in diesem Jahr eine Exkursion nach Maastricht. Im April
2016 hörten wir in der Reihe ,,Grüne
Stadt am Wasser" einen interessanten Vortrag des ehemaligen Mit-

Rainer Zeimentz, Vorstand Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz, stellte
den BUGA-Freunde Koblenz das Konzept BUGA 2031 vor. Die BUGAFreunde Koblenz überreichten Rainer Zeimentz die Jahresmappe mit allen
Informationen der Jahre 2016 und 2018 zum Verein. Foto: Dietmar Guth
glieds der Direktion des Stadtentwicklungsamts der Stadt Maastricht,
Dr. Hans Hoorn, zum Thema ,,Weg
vom Blech ­ Stadtraumqualität versus Verkehr".
Diese Beispiele fanden großes Interesse und förderten den Wunsch,
das nun im Mai mit Dr. Hoorn in
Maastricht zu erkunden. Unsere
vierteljährlichen Dämmershoppen
stehen dieses Jahr im Zeichen der
BUGA 2031. Am 8. März zeigte Rainer Zeimetz, Vorstand der Entwicklungsagentur Rheinland- Pfalz, 70
interessierten Vereinsmitgliedern
sehr anschaulich die Visionen für
eine BUGA 2031 im Oberen Mittelrheintal auf. Er erläuterte den aktuellen Stand der Planungen nach
dem Vorliegen der Vorstudie und
der nun zu erarbeitenden Machbarkeitsstudie sowie die folgenden Prozessschritte. Weitere Veranstaltungen zu dem Thema sind bereits in
der konkreten Planungsphase. Jedes Jahr besuchen wir gärtnerische
Ausstellungen. Unsere diesjährige
Exkursion führt uns zur ersten Internationale Gartenausstellung (IGA
2017) in die Hauptstadt Berlin. Östlich vom Zentrum Berlins wird sich
dann 186 Tage lang alles um grüne
Stadträume und Kultur in vielfältiger
Dimension drehen. In einem topografisch anspruchsvollen Gelände
rund um die Gärten der Welt, den
Kienberg und das Wuhletal wird die
IGA 2017 internationale Gartenkunst zeigen und mit allen Sinnen
erfahr- und erlebbar machen. Wir
besuchen im Juli und im August mit
jeweils 40 Mitgliedern die IGA und
lassen uns von der Verantwortlichen die Konzeption und die Nachnutzung erläutern. Wir BUGAFreunde Koblenz sind Kooperationspartner der Koblenzer Gartenkultur (KOGA). Unter der Federführung des Eigenbetriebs Grünflächen- und Bestattungswesens ent-

wickeln die Partner Generaldirektion
Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz,
Koblenz Touristik und Seilbahn Koblenz die Marke KOGA weiter. Die
BUGA 2011 lebt in dieser MarkenAllianz fort. So gibt es auch 2017
wieder zahlreiche Veranstaltungen
in den Koblenzer Parks und Gärten.
Die BUGA-Freunde Koblenz sind
konzeptionell bei der Planung der
Gesamtsaison tätig. Bei der Saisoneröffnung und der Endveranstaltung, dem Drachenfest im Festungspark übernehmen wir zusätzlich verschiedene Aufgabenbereiche und sind mit jeweils 30 Mitgliedern im Einsatz.
KOGA beginnt am 15.Juni
Auch in diesem Jahr können sich
die Besucher schon auf die von uns
von Beginn der KOGA an gestalteten Termine freuen: 15. Juni: Dîner
en blanc an der Langen Tafel im
Schlosspark. 15. Juni: Aktionstag
Gräser und Stauden, Festungspark.
27. August: Literaturpicknick an der
Langen Tafel im Schlosspark. Wer
uns persönlich kennenlernen möchte, ist herzlich eingeladen, uns bei
den Terminen oder bei weiteren
Veranstaltungen im Rahmen der
KOGA zum Beispiel beim Festungsfrühling, der Landpartie oder
beim Augustafest zu treffen.
Wir sind jeweils mit einem Informationsstand vor Ort und freuen uns
auf Ihre Fragen oder Anregungen.
Wer bei uns mitmachen möchte,
kann sich gerne bei uns melden.
Wir stellen ihnen unsere Angebote
und Projekte gerne vor oder informieren Sie sich unter www.bugafreunde.de. Unsere Kontaktdaten: info@bugafreunde.de oder Tel. (02
61) 70 19 53.
Pressemitteilung Freunde der
Bundesgartenschau
Koblenz 2011 e.V.

zurück zum Anfang von "Koblenz - Stadt am Deutschen Eck 2017"