Seite 2 >

Jüdisches Echo 2015



Suchergebnisse für "serben":

Seite 1 Jüdisches Echo 2015Seite 14: gen Vertretern des serbisch-orthodoxen Priestertums, bemerkt, der mir unheimlich ist, nämlich die These: ,,Die Juden und wir Serben sind Völker des Himmels." Wieso? ,,Weil Juden und Serben im Laufe der Weltgeschichte am meisten gelitten haben." Religion und Israel Das Problem, das für Juden so anders ist als für die übrigen Mitmenschen, ist, dass man als Gläubiger einer Religion angesehen wird, als zugehörig zu seinem Volk und, Vol.64: Identität? Welche Identität? Serbisch-österre.. Seite 14 online blättern


Seite 1 Jüdisches Echo 2015Seite 152: Serben, Kroaten und Slowenen. Als Sohn einer jüdischen Ärztefamilie wurde er 1944 in das NS-Konzentrationslager Auschwitz und danach nach Buchenwald verschleppt. Nach der Befreiung studierte er in Belgrad Architektur und Germanistik. Er war u.a. als Dolmetscher für Staatschef Josip Broz Tito und von 1974 bis 1978 als jugoslawischer Kulturattaché in Bonn tätig. Er verfasste zahlreiche Romane, darunter ,,Der Aschenmensch von Buchenwald" (1999), ,,Geister aus einer kleinen Stadt" (2008), ,,B.. Seite 152 online blättern




zurück zum Anfang von "Jüdisches Echo 2015"