< Seite 15
Seite 17 >

Seite 16

Gesundheitsführer Vest 2016

Seite 16 Gesundheitsführer Vest 2016PRAXIS
Dr. med. Maria Siegert-Terzaki
Fachärztin für Gynäkologie
und Geburtshilfe
Gynäkologische Onkologie
Spezielle Geburtshilfe und
Perinatalmedizin
Gynäkologische Operationen

PRIVATPRAXIS FÜR GYNÄKOLOGIE
UND GEBURTSHILFE
DR. MED. MARIA SIEGERT-TERZAKI

Telefon 0 23 61 / 99 24 99 0
Telefax 0 23 61 / 99 24 99 1
praxis@siegert-terzaki.de
www.siegert-terzaki.de
S·MED Institut
Telefon 0 23 61 / 99 24 99 9
info@smed-institut.de
www.smed-institut.de
Hohenzollernstraße 5
45659 Recklinghausen

Frauengesundheit ist mehr
als die reine gynäkologische
Voruntersuchung, Vorsorge
mehr als ein simpler Abstrich.
Deshalb bietet Dr. Maria Siegert-Terzaki seit anderthalb
Jahren in ihrer Privatpraxis
modernste, wissenschaftlich
fundierte
Frauenheilkunde
mit einer Extra-Portion Einfühlsamkeit und viel Zeit für
ihre Patientinnen.
Trotz der für niedergelassene gynäkologische Praxen außergewöhnlich breiten Palette
an Behandlungsmöglichkeiten erfolgt die Beratung besonders individuell und hochwertig. Möglich macht das die
langjährige Erfahrung und damit herausragende Expertise von Dr. Siegert-Terzaki als
Chefärztin in führenden Kliniken Nordrhein-Westfalens
­ ein Alleinstellungsmerkmal
in der Region. Schwerpunkte liegen dabei in der professionellen Krebsvorsorge,
der einfühlsamen Betreuung
und Nachsorge von Patientinnen mit gynäkologischen Tumoren wie Brust-, Eierstockund Gebärmutterkrebs, der
Schwangerschaftsbetreuung,
in der Diagnostik und Therapie von Beckenbodenschwächen und der Intimchirurgie. Neben Kompetenz und
Wohlfühlfaktor ist hier die

16

Gesundheitsführer VEST

technisch-apparative Ausstattung auf dem neuesten Stand
­ mit Geräten, die aktuell zu
den besten auf dem Markt zählen und alle diagnostischen
Möglichkeiten bieten, vom
Hochfrequenz-Ultraschallgerät bis zum Vaginallaser zur
Beckenbodenstraffung ganz
ohne Skalpell.
Für minimalinvasive Operationen zum Beispiel bei Unterleibschmerzen, unerfülltem
Kinderwunsch oder einer Gebärmuttererkrankung steht
das moderne OP-Zentrum
Vest in Oer-Erkenschwick zur
Verfügung.
S·MED Institut
Der Praxis angeschlossen ist
ein spezieller Ästhetik-Bereich: Im S·MED Institut unterstützt Frau Dr. Siegert-Terzaki
zusammen mit zwei Dermatokosmetikerinnen die natürliche Schönheit der Frau. Denn
fast jede zweite Patientin hat
ihre ganz persönlichen Problemzonen ­ Probleme, die
man nicht mit dem Skalpell
lösen muss. Von den heutigen nicht oder minimal-invasiven Verfahren wagten Patientinnen vor wenigen Jahren
kaum zu träumen. Durch
hochmoderne, technisch ausgefeilte Kombinationen physikalischer, chemischer und

pharmakologischer Maßnahmen kann das Team im
S·MED Institut nun Schadstoffe aus den oberflächlichen
Hautschichten gezielt entfernen, die Hautoberfläche glätten, wichtige Aufbaustoffe
genau in die Schichten einbringen, die sie benötigen, die natürlichen biologischen Abbauund Regenerationsprozesse
gezielt anregen, die Kollagensynthese anregen und Fettgewebe modulieren ­ und das alles ohne operative Eingriffe.
Beispiele gefällig? Chemische
Peelings wirken nachhaltig durch Enzyme, Fruchtsäuren und Pflanzenextrakte. Mit Hydrafacial werden kleine Fältchen
aufgepolstert,
trockene Stellen intensiv mit Feuchtigkeit
versorgt und unreine
Haut behandelt. Mit
Cool Sculpting werden innerhalb kurzer
Zeit hartnäckige Fettpolster an Problemstellen ohne Diäten,
Spritzen oder Operationen schonend weggefroren. Exilis (Radiofrequenz) reduziert
Cellulite. Ulthera (mikrofokussierter Ultraschall) reduziert Falten, straff t die Haut

und kann m. E. herkömmliche Facelifts ersetzen. Und
beim PRP (Vampirlifting) werden aus dem eigenen Blut
Blutplättchen, die hohe Konzentrationen verschiedener
Wachstumsfaktoren aufweisen, gewonnen und konzentriert. Dieses Konzentrat wird
in die zu verjüngenden Hautareale eingespritzt und regt
die Neubildung von Kollagenfasern an.
Mit effektiven, nicht-invasiven
Verfahren soll sich jede Patientin nicht nur medizinisch gesund, sondern einfach rundum wohl in ihrer Haut fühlen.

zurück zum Anfang von "Gesundheitsführer Vest 2016"