Seite 2 >

Jüdisches Echo 2014

Seite 1 Jüdisches Echo 2014DAS
JÜDISCHE
ECHO

25 JAHRE NACH 1989
Vom Aufbruch in die Freiheit
zurück zu Hass und Kaltem Krieg?

Vol. 63
2014/15 | 5775

Themen aus dem Inhalt:

arbeitet   brasilien   darunter   deutschen   diskutierte   doron   eingehend   essayist   essays   europäische   freier   geboren   germanistik   landbote   lehrte   mancha   mehrere   menasse   messina   paulo   philosophie   politikwissenschaft   politische   rabinovici   robert   romane   rückkehr   salzburg   schriftsteller   schubumkehr   seiner   sowie   sprachraum   studierte   universität   verfasste   veröffentlichte   vielfach   zuletzt   österreichischer  

Wichtige Seiten aus Jüdisches Echo 2014

Seite 151: Menasse Robert Rabinovici Doron Geboren 1954 in Wien, österreichischer Schriftsteller und Essayist. Er studierte in Wien, Salzburg und Messina Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft und lehrte von 1981 bis 1988 an der Universität São Paul.. Seite 151 online blättern

Seite 149: Autorenbiografien Baumgartner Gerhard Dalos György 1957 im burgenländischen Oberwart geboren. Studierte Englisch, Geschichte und Uralistik an der Universität Wien, danach Redakteur für ungarischsprachige Radiosendungen des ORF Burgenland. Er arbeit.. Seite 149 online blättern

Seite 152: Seifert Thomas Vertlib Vladimir Geboren 1968 in Ried im Innkreis, Studium der Biologie. Er ist seit 2012 stellvertretender Chefredakteur und Leiter der Außenpolitik bei der ,,Wiener Zeitung". Zunächst arbeitete er für die Zeitschriften ,,Falter", ,.. Seite 152 online blättern

Seite 150: Embacher Helga Ivanji Andrej Geboren 1959, a. o. Professorin im Fachbereich für Geschichts- und Politikwissenschaft an der Universität Salzburg. Studium der Geschichte, Germanistik, Psychologie/ Philosophie und Pädagogik in Salzburg und Wien. 1993 .. Seite 150 online blättern

Seite 96: Auf österreichischer Seite nahm sie Martin Kanitsch in Empfang, der sie zu sich nach Hause einlud. Der vierzigjährige Kanitsch hatte Urlaub genommen, um Flüchtlingen zu helfen. ,,Mein Mann fuhr nach Ungarn, verteilte Kompasse und Landkarten, ohne Gel.. Seite 96 online blättern

Seite 117: grund neuerer Forschungen lassen sich heute zumindest einzelne Gruppen der Opfer eingrenzen. Zum Teil handelte es sich dabei um steirische und burgenländische Roma, die seit 1940 in Zwangsarbeitslagern des Gaues Steiermark inhaftiert gewesen waren un.. Seite 117 online blättern

Seite 98: len." Die Idee stieß aber auf wenig Gegenliebe. ,,Die angebotene Expertise wurde zwar gerne angenommen, aber die Regionale Partnerschaft konnte sich langfristig gegenüber einem etablierten Forum wie der Visegrád-Gruppe nicht durchsetzen. Grund dafür .. Seite 98 online blättern

Seite 90: macht. Die Einweihung des Monuments war exakt für den Jahrestag des Einmarsches der Wehrmacht, den 19. März, geplant, was rein technisch kaum zu realisieren war. Der Künstler erhielt den Auftrag ohne öffentliche Ausschreibung, und auch diesmal zeigte.. Seite 90 online blättern

Seite 43: November 1989 zur Abschaffung der Armee immerhin 35,6 Prozent dafür gestimmt haben. Im Kanton Jura, wo ich damals lebte, wurde die Initiative sogar angenommen. Dies war als deutliches Zeichen dafür zu deuten, dass die Politik der Abschreckung nicht m.. Seite 43 online blättern

Seite 131: erhaltenen Bilder erschüttern noch immer. Ihre Aussagekraft ist unmissverständlich. Hunderttausende fliehen nach diesem 9. November, an die sechs Millionen Juden werden in den Folgejahren hinter den streng bewachten Mauerzäunen der Konzentrationslage.. Seite 131 online blättern

Seite 46: experimentiert wird, der Wechsel von Aggregatzuständen beschrieben werden kann. Mich hat 1989 völlig verändert. Aber wenn ich beobachte, wie heute Politik gemacht wird, und auch, wie heute geschrieben wird, dann bekomme ich die Krise. Andererseits: K.. Seite 46 online blättern

Seite 87: Marine Le Pen kann und will sich nicht von ihrem Vater trennen, dem ideologischen Urgestein des FN ­ auch wenn sie bezüglich des Holocaust dem Anstand Genüge getan hat (sie bezeichnete den Holocaust als ,,Gipfel der Barbarei"). Sie verwahrte sich des.. Seite 87 online blättern

Seite 21: Rogers-Plan Sicherheitsgarantien für Israel, entmilitarisierte Zonen und gegenseitige Verpflichtungen für einen dauerhaften Frieden beinhaltete, konnte an Golda Meirs strikter Ablehnung nichts ändern. Die Euphorie des ,,Großen Landes Israel", mit ,,d.. Seite 21 online blättern

Seite 53: Sowjetische Propaganda gegen Feinde wie die USA und für das Heimatland im Museum für politische Geschichte in St. Petersburg 52 druck der erwähnten Machtrealität, dient doch ein radikaler Nationalismus oft dazu, Gleichgesinnte zu finden, um die Kal.. Seite 53 online blättern

Seite 34: ausgerufen, das allerdings nie realisiert wurde. Sein Tod wurde vom russischen Geheimdienst FSB bekanntgegeben. Seitdem sind die Islamisten in jeder Hinsicht kopflos. Ein Grund mehr, sich als eine Art verfolgte, heimatlose Spezies zu fühlen und als S.. Seite 34 online blättern

Seite 147: »Während meines letzten Besuchs der Synagoge führte mich der Ausstellungskurator durch eine Hintertür ins Freie hinaus, auf den leeren Platz, der früher die Haupthalle war. Der verschwundene Grundriss ist jetzt durch Steine markiert.« Die Stiftung Ne.. Seite 147 online blättern

Seite 79: grenzung von Minderheiten, Muslime eingeschlossen. Dazu sind auch noch seltsame, lagerübergreifende Allianzen entstanden. So hat sich Marine Le Pen, die Vorsitzende des französischen Front National, vom Liebäugeln ihres Vaters mit Holocaustleugnern d.. Seite 79 online blättern

Seite 97: Massenflucht von DDR-Bürgern bei der ungarischen Grenzöffnung am 19. August 1989: burgenländisches Tor zur Freiheit 96 freien Osten keine Grenzen zu kennen. Der Anteil des Osthandels an Österreichs Exporten verdoppelte sich. Investitionen in den Na.. Seite 97 online blättern

Seite 22: G P O / CC BY - N C -S A 2 . 0 für das Land sein. Die Palästinenser würden in der Luft schweben wie auf einem Gemälde von Chagall. Sadat war offensichtlich sehr enttäuscht. Viele Jahre lang war die PLO, die Palästinensische Befreiungsorganisation, u.. Seite 22 online blättern

Seite 20: SA `AR Y A`A CO V / G P O gen Krieg" ­ dem ,,Dschihad" ­ gegen Israel anzuschließen, obwohl die ägyptische Luftwaffe da schon von Israels Air Force am Boden zerstört worden war. Israel musste Montagmittag eine Fallschirmjägerbrigade aus Gaza abziehe.. Seite 20 online blättern

Seite 83: Gedenken an die opfer vor der ozar-Hatorah-Schule in toulouse 82 François Hollande verärgert muslimische Meinungsträger Polizei und Justiz reagieren in den allermeisten Fällen verhältnismäßig schnell und scharf auf antijüdische Übergriffe. Die rele.. Seite 83 online blättern

Seite 64: fen auch Rabbinerinnen oder Kantorinnen werden. In einigen dieser Gemeinden wird das Gebet instrumental begleitet. In allen wurde die Liturgie nach örtlichem Brauch und Bedürfnissen gestrafft. Im Rahmen der Gründungsveranstaltung kommt mit Walter Hom.. Seite 64 online blättern

Seite 101: Wie kommt man weiter: Die Wahrheit befreit Ihre kroatischen Landsleute hätten ihr noch verziehen, dass sie ausgerechnet einen kroatischen Serben heiratete, doch als sie zu sagen wagte, dass es auch auf der ,,anderen Seite" Leid, Schmerz und Trauer gi.. Seite 101 online blättern

Seite 18: Na t an F la y e r / CC BY - S A 3 .0 lungsplan der Vereinten Nationen vom 29. November 1947 zurück. Demgemäß sollte das britische Mandatsgebiet Palästina in einen jüdischen Staat mit 44 Prozent und einen arabischen Staat mit 42 Prozent geteilt werd.. Seite 18 online blättern

Seite 13: seins in Staaten, die erklärtermaßen nicht Teil des globalen Westens sind. Diese Entwicklungen müssen im größeren Zusammenhang der wirtschaftlichen, finanziellen und sozialen Krisen in den USA und Europa betrachtet werden. Das voraussehbare Scheitern.. Seite 13 online blättern