< Seite 24
Seite 26 >

Seite 25

SC Paderborn 07 - Arena-News 14-15 01

Seite 25 SC Paderborn 07 - Arena-News 14-15 01RÜCKBLICK

saisonNEWS
TOPEINSÄTZE

So viele Punkte (62) wie nie zuvor und so viele Tore (63) wie in keiner anderen Zweitliga-Saison ­ der Aufstieg des SCP war auch rein statistisch gesehen kein ,,Zufall". Kein anderes Team nutzte seine Großchancen so gut wie
die Paderborner: Aus 59 Prozent der Top-Gelegenheiten resultierte ein Treffer.
Als stärkstes Team der Rückrunde (39 Punkte) überzeugten die SCP-Kicker insbesondere im zweiten Saisonabschnitt; hier fuhren sie 12 ihrer 18 Siege ein.

SEHR EFFEKTIV

und torgefährlich

1.Uwe
Hünemeier
33

In zahlreichen Kategorien bildeten
die SCP-Kicker die Spitze der 2. Bundesliga. 34 Tore von Mittelfeldspielern waren ebenso ein Bestwert wie
17 Weitschusstreffer. Mit knapp 7,7
Versuchen pro Tor waren die Paderborner zudem die effizienteste
Mannschaft der Saison 2013/2014.
Damit sind die Erfolgsfaktoren schon
benannt: Der SCP lebte in außergeXIV

wöhnlichem hohem Ausmaß von Distanzschüssen und einer guten Chancenverwertung. Bemerkenswert: Als
einziger Zweitligist spielte Paderborn
in der abgelaufenen Spielzeit nie 0:0.
Auch die Sicherheit bei Standards
war eine große Stärke: Alle sechs
Elfmeter führten zu Toren, mit sieben
direkt verwandelten Freistößen stell-

ten Alban Meha & Co. einen Saisonrekord auf. Torschützenkönig Mahir
Saglik (15 Tore), die beiden zwei
Top-Vorbereiter Elias Kachunga und
Mario Vrancic (je 10 Assists), Sprinter
Süleyman Koc (34,74 km/h Maximalgeschwindigkeit) und Rechtsfuß Jens
Wemmer (9 Scorerpunkte) machten
den Unterschied in der Offensive aus.
Nach der Winterpause bildeten Vran-

3.Lukas
Kruse
30

3.Mario
Vrancic
30

3.Elias
Kachunga
6

3.Johannes
Wurtz
6

TOPSCORER
cic und Neuzugang Marvin Bakalorz
ein kongeniales Duo im zentralen Mittelfeld. Linksfuß Vrancic spielte nicht
nur in der Endphase der Saison die
zentrale Rolle, er bereitete insgesamt
105 Torschüsse vor, hatte die meisten
Ballkontakte im Team (69 pro 90
Minuten) und erzielte extrem starke
Werte in den Offensiv-Zweikämpfen
(73 Prozent gewonnen). Auch Bakalorz verinnerlichte die gradlinige und
effektive Spielweise, in 15 Spielen
brachte er es auf zwei Tore und vier
Assists.

STARKES TEAM Der Aufstieg in die Bundesliga war eine wirkliche Mannschaftsleistung.

1.Elias
Kachunga
33

In der Rückrunde stabilisierte sich
die Defensive des SCP, in 17 Spielen
gab es nur 16 Gegentreffer. Uwe
Hünemeier fing ligaweit die meisten
gegnerischen Zuspiele ab (679) und
erreichte sehr starke Zweikampfwerte
in der Luft (71 Prozent gewonnen).
Sukzessive stellte das Team seine
Anfälligkeit bei gegnerischen Kontern
ab und war nur schwer mit Steilpässen zu bezwingen. Entdeckung des
Endspurts war Marc Vucinovic, der an
den letzten vier Spieltagen der Saison
drei Scorer-Punkte sammelte.

1.Mahir
Saglik
15

2.Alban
Meha
12

GESAMTTABELLE


Mannschaft

Sp

S

U

N

Tore

Td

Pk

1

1. FC Köln

34

19

1

14

53:20

33

68

2

SC Paderborn 07

34

18

8

8

63:48

15

62

3

SpVgg Gr. Fürth

34

17

9

8

64:38

26

60

4

Kaiserslautern

34

15

9

10

55:39

16

54

5

Karlsruher SC

34

12

14

8

47:34

13

50

6

Fortuna Düsseldorf

34

13

11

10

45:44

15

0

7

TSV 1860 München

34

13

9

12

38:41

-34

8

8

FC St. Pauli

34

13

9

12

44:49

-54

8

9

Union Berlin

34

11

11

12

48:47

1

44

10 FC Ingolstadt

34

11

11

12

34:33

1

44

11 VfR Aalen

34

11

11

12

36:39

-34

4

12 SV Sandhausen

34

12

8

14

29:35

-64

4

13 FSV Frankfurt

34

11

8

15

46:51

-54

1

14 Erzgebirge Aue

34

11

8

15

42:54

-12

41

15 VfL Bochum

34

11

7

16

30:43

-13

40

16 Arminia Bielefeld

34

9

8

17

40:58

-18

35

17 Dynamo Dresden

34

5

17

12

36:53

-17

32

18 Energie Cottbus

34

6

7

21

35:59

-24

25

XV

zurück zum Anfang von "SC Paderborn 07 - Arena-News 14-15 01"